1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Enterprise Director Al Shipp verlässt Apple

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Marlena, 13.11.08.

  1. Marlena

    Marlena Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.05.08
    Beiträge:
    91
    [preview]Al Shipp, der Vice President of Enterprise Sales, verlässt Apple. Laut Informationen von AppleInsider wird es auch keinen Nachfolger geben, zudem wird seine Abteilung in die Verkaufsabteilung für den amerikanischen und asiatischen Pazifik-Raum eingegliedert. Die bedeutet dann wohl die Umsetzung eines Strategiewechsels bei Apple: anstatt sich weiter auf den Businessmarkt zu fokussieren, hat man jetzt eher den 'Digital Lifestyle' –Markt im Blick.[/preview]

    Diese für das Jahr 2008 entwickelte Strategie hob neben dem Fouks auf den Consumer-Markt noch der Bildungs- und Kreativmarkt hervor. Der Businessmarkt wurde nur in einem Nebensatz erwähnt. Außerdem stellte Apple im Februar diesen Jahres die Produktion des Xserve RAID ein. Das Abwenden von dem Businessmarkt ist insofern verwunderlich, weil die Apple-Verwendung in Unternehmen zwar langsam, dennoch merklich wächst: 2006 wurden in 1,1 Prozent der Firmen Macs eingesetzt, 2008 allerdings schon 4,5 Prozent.

    via AppleInsider
     

    Anhänge:

  2. obmann

    obmann Fießers Erstling

    Dabei seit:
    12.10.08
    Beiträge:
    127
    Ich persönlich finde speziell der Businessmarkt soll verstärkt verfolgt werden, da vor allem im Grafikbereich ein leistungstarker Mac nicht mehr wegzudenken ist! Leider wird hier meiner Meinung nach viel zu wenig getan und die Windows-Rechner haben immer noch die Vormachtstellung!
     
  3. Max

    Max Gloster

    Dabei seit:
    19.11.06
    Beiträge:
    60
    Absolut!
    Das Weggehn von den professionellen Anwendern ist schrecklich.
    Ganz ehrlich, aber für Privatanwender sind Macs doch sowieso viel zu teuer, oder?
    Die Dinger werden immer mehr Statussymbole – kommt mir vor. Wie bei den Autos.
    Wenn man jemanden fragt warum er sich einen Mac gekauft hat, bekommt man die Vorteile aufgezählt, die Apple einem eintrichtert.

    Hingegeen jemand der auf Mac arbeitet, weiss warum.
    Wobei ich privat auch lieber am Mac unterwegs bin. Auch weil die Hardware einfach geil ist. Das hat Apple erkannt. Und der Privatanwendermarkt ist scheinbar einfach lukrativer oder so. Man wird sehn was sich in den nächsten Jahren tut.
     
  4. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    Kann mich euch zwei nur anschließen! Hoffe mal das Apple sich das nochmal überdenkt... Weil ich denke die bisherigen Firmen werden nicht begeistert sein und neue Unternehmen die sich überlegen zu Apple gehen, sind in dem Glauben bestärkt dies nicht mehr zu tun, wenn weniger Unterstützung seitens Apple da ist.

    Zum Statussymbol das stimmt leider immer mehr :( ich selber arbeite noch nicht so lange mit meinen Macs, nehme sie auch nicht als Statussymbole, weil ich dafür viel zu lange arbeiten musste um mir die Dinger leisten zu können. Ich arbeite zwar nicht in Hochprofessionellen Gebieten damit, so wie es Grafikdesigner, Mediengestalter, Dj's etc. tun, allerdings erleichtert mir der Umgang mit Mac so einiges in meinem Studium, sowie bei anderen Aktivitäten.

    Hoffe stark das Apple einerseits sich weiter dem Unternehmermarkt widmet sowie das Apple nicht als Statussymbol für Leute wird die zuviel Geld haben... (mir gefällt vieles von Apple, trotzdem kaufe ich nicht alles und beschwöre Apple nicht als "Gott" herauf wie es manche tun. z.B. das MBA ist totaler Schrott...)

    So long ;)
     
  5. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
  6. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    sehr witzig finde ich ja, dass sich leute über das thema statussymbole aufregen, jedoch nix besseres zu tun haben als ihre signatur mit ihrem hab und gut von apple zu verzieren :D
     
  7. Beatlord_R

    Beatlord_R Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.11.08
    Beiträge:
    848
    Gehören da Schulen auch dazu?
     
  8. BinoMaus

    BinoMaus Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    25.04.08
    Beiträge:
    592
    hmm ich halte es für eine Fehlentscheidung die Businessebene zu vernachlässigen, aber gut ich musste es nich entscheiden ^^

    Jedenfalls wäre hier eine Hauptpassion für Apple gegen MS weiter Land zu gewinnen und dem Unternehmen aus Redmont ein bisschen das Fürchten zu lernen...

    Aber wie gesagt: wer weiß zu was es gut ist <.<

    schade um Al Shipp v_v
     
  9. Cathul

    Cathul Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    397
    Wo ist das Problem? Von den Kunden der Firma in der ich arbeite hat _keiner_ irgendwelche XServe oder XRaids irgendwo rumstehen. Davon ab dass die Garantie- und Serviceleistungen im Businessbereich von Seiten Apples wirklich nicht akzeptabel sind.

    Von einer Business-Strategie konnte man also bei Apple imho also nicht reden. Das die jetzt evtl. wegfällt wird nicht weiter auffallen.
     
  10. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    glaube nicht dass das gleich heisst dass sich weniger aufs business konzentriert wird... gerade der wechsel von springer auf macs dieses jahr zeigt ja dass sich da was bewegt... apple ist nicht so dumm sich das durch die lappen gehen zu lassen und arbeitet sicherlich schon an "business-services" ala dell.
     
  11. Mac@Home

    Mac@Home Goldparmäne

    Dabei seit:
    27.04.08
    Beiträge:
    566
    Mit solchen pauschalen Äusserungen solltest du sehr vorsichtig sein. Eine Hardware-Signatur oder ein Link zu "Mein System", sollte in erster Linie der Vorabinformation und somit einer besseren Hilfestellung dienen. Mitunter schreiben andere Nutzer einen auch direkt an, um Erfahrungswerte zu eben diesen Produkten zu erhalten.
    Ich gebe dir aber Recht, dass viele die Signatur als reine Schwanzverlängerung missbrauchen. Wäre aber auch sehr merkwürdig, wenn es keinen geben würde, der diese nicht missbraucht. Ist ja bei allem so. ;)
     
  12. Danchr

    Danchr Auralia

    Dabei seit:
    06.02.08
    Beiträge:
    196
    Hmm, schon komisch was Apple da im Moment veranstaltet. Wenn die mit der Glossy und FireWire Geschichte und der Vernachlässigung des Businessmarktes mal nicht auf die Schnauze fallen.
     
  13. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Apple hat auch in der Vergangenheit den Business Bereich vernachlässigt. Man kann allerdings nicht behaupten, dass diese Strategie aus Apples Sicht falsch wäre. Im Consumerbereich agiert Apple extrem erfolgreich mit seinen eher hochpreisigen Produkten. Diese Margen lassen sich im Business Bereich niemals erzielen. Hier wird das Geld mit Software verdient.

    Die dürftige Dokumentation von Updates und Patches und die Überraschungen was neue Produkte betrifft die wir (zu unserer Freude) auf Keynotes präsentiert bekommen, hassen IT Verantwortliche. Mal schnell ohne längerfristige Vorankündigung den Displayanschluss zu wechseln oder eine Schnittstelle wegzulassen, das geht im Geschäftskundenbereich gar nicht!
     
  14. dariva

    dariva Fuji

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    37
    kann mir jemand weiterhelfen ?
    wenn es einen Vice President von einer abteilung gibt, müßte da nicht auch noch ein President der Abteilung sein ?

    merci für dn unterricht;)
     

Diese Seite empfehlen