Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Endlich ARM - Apple Silicon ist da

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.162


Michael Reimann
Apple hat in der November-Präsentation drei neue Macs mit dem Apple-Silicon-Chip M1 vorgestellt. Was bringt die neue CPU wirklich?

Mehr Leistung, weniger Stromverbrauch. Aber auch weniger Schnittstellen und weniger Ram. So kann man en vielleicht kurz zusammenfassen, was die neuen Macs mit dem M1 bringen. Aber was bedeuten die zum Teil wirklich beeindruckenden Werte denn nun wirklich und was genau sind denn die grundlegenden Unterschiede der klassischen zu der neue Architektur?

Sind Intel-Macs ab sofort obsolet (auch wenn Apple sie weiterhin verkauft?) Was müssen Entwickler beachten, damit ihre Apps auf M1 Macs auch wirklich laufen? Und wie schafft der neue Chip überhaupt diese Leistung? Wird es in Zukunft nur noch ARM-Apps geben?
Endlich ARM


Diese und sicher auch viele weitere Fragen wollen wir mit unserem Chip-Experten Matthias Krauß besprechen. Matthias entwickelt Prototypen kann ich uns anschaulich die Vor- aber sicher auch die Nachteile der ARM-Architektur erklären.

Außerdem blicken wir auch in die Zukunft. Bisher mussten manche Mac-Linien immer sehr lange auf ein Hardware-Upgrade warten (Beispiel der Mac mini aber auch der Mac pro.) Wird das in Zukunft anders, weil Apple die Entwicklung seiner eigenen Chips schneller vorantreiben kann? Sehen wir vielleicht künftig jedes Jahr neue Modelle, wie es ja auch bei den iPhones und iPads der Fall ist?

Wir sieht es bei euch aus, habt ihr bei den neuen Macs zugeschlagen und wenn ja, welches Modell habt ihr euch geholt? Was genau macht ihr damit? Wir freuen uns auf eure Kommentare vor, während und nach der Sendung.

Am Freitag ab 19 Uhr könnt ihr uns hier sehen:

[su_youtube url="https://youtu.be/sLwpy0XeI-8"]

Unseren Live-Kommentar zum Apple-Event könnt ihr hier nochmal anschauen:

[su_youtube url="https://youtu.be/eeGlIuzY8AM"]

Unseren Aftershow-Late-Talk vom Dienstag gibt's hier:

[su_youtube url="https://youtu.be/i2krwrWQ-lc"]

TLDNR? Dann gäbs hier auch noch unseren kurzen Podcast.

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Wertungen: steff14

Reemo

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.227
Außerdem blicken wir auch in die Zukunft. Bisher mussten manche Mac-Linien immer sehr lange auf ein Hardware-Upgrade warten (Beispiel der Mac mini aber auch der Mac pro.) Wird das in Zukunft anders, weil Apple die Entwicklung seiner eigenen Chips schneller vorantreiben kann? Sehen wir vielleicht künftig jedes Jahr neue Modelle, wie es ja auch bei den iPhones und iPads der Fall ist?
Wäre schön, allerdings hätte Apple auch die Möglichkeit gehabt ihre Geräte deutlich schneller upzudaten. Das jetzt Intel hinzuschieben find ich frech, Apple hat oft genug Jahrelang gewartet bis eine neue Generation adaptiert wurde.
 

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.243
Außerdem blicken wir auch in die Zukunft. Bisher mussten manche Mac-Linien immer sehr lange auf ein Hardware-Upgrade warten (Beispiel der Mac mini aber auch der Mac pro.) Wird das in Zukunft anders, weil Apple die Entwicklung seiner eigenen Chips schneller vorantreiben kann? Sehen wir vielleicht künftig jedes Jahr neue Modelle, wie es ja auch bei den iPhones und iPads der Fall ist?
Intel ist schuld, dass ein alter Mac Pro jahrelang im fünfstelligen Euro Bereich mit 5 Jahre alter Hardware verkauft wurde? Da muss ich jetzt aber laut lachen... wie konnten Dell, HP und Lenovo Ihre Workstation Server nur jedes Jahr immer aktuell halten?
 

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.162
Intel ist schuld, dass ein alter Mac Pro jahrelang im fünfstelligen Euro Bereich mit 5 Jahre alter Hardware verkauft wurde? Da muss ich jetzt aber laut lachen... wie konnten Dell, HP und Lenovo Ihre Workstation Server nur jedes Jahr immer aktuell halten?
Wo habe ich was von Schuld von Intel geschrieben? Wo habe ich unterstellt, dass Intel nicht schnell genug Chips liefert? Ich habe gefragt, ob Apple, jetzt wo sie eigene Chips für Macs herstellen, häufiger Updates bringen. Nicht mehr und nicht weniger. Bitte doch - wenn man mich schon zitiert - am Text bleiben.
 

Streifenkarl

Gloster
Mitglied seit
15.09.11
Beiträge
63
Wo habe ich was von Schuld von Intel geschrieben? Wo habe ich unterstellt, dass Intel nicht schnell genug Chips liefert? Ich habe gefragt, ob Apple, jetzt wo sie eigene Chips für Macs herstellen, häufiger Updates bringen. Nicht mehr und nicht weniger. Bitte doch - wenn man mich schon zitiert - am Text bleiben.
Du schreibst, dass Apple die Entwicklung eigener Chips nun schneller vorantreiben kann. Das impliziert, dass es bei Intel nicht der Fall war und deswegen jahrelang keinerlei Upgrades kamen. Intel hat aber ebenso die Entwicklung der eigenen Chips stetig vorangetrieben und regelmäßig Updates auf den Markt gebracht - diese wurden aber von Apple einfach nicht verbaut.
 

you're.holng.it.wrng

Holländischer Prinz
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
1.861
Leute, die eigntlich wirklich wichtige Frage ist doch:

"Endlich Arm?

Dabei sind die Sachen doch billiger geworden..
@Michael Reimann unterstellt nicht nur Intel irgendwelche Sachen, er verbreitet hier im Namen von Apfeltalk auch noch höchstgrade Fake News. Höchstgradig!!! Wie kann er nur!?? Also echt jetzt mal! Was erlaube Apfeltalk!
😂😂a:ta:t


*sakasmus kennzeichnung für alle die mich misservestehen wollen"
 
  • Haha
Wertungen: Michael Reimann

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.162
Du schreibst, dass Apple die Entwicklung eigener Chips nun schneller vorantreiben kann. Das impliziert, dass es bei Intel nicht der Fall war und deswegen jahrelang keinerlei Upgrades kamen. Intel hat aber ebenso die Entwicklung der eigenen Chips stetig vorangetrieben und regelmäßig Updates auf den Markt gebracht - diese wurden aber von Apple einfach nicht verbaut.
Das stimmt nicht. Man liest, was man lesen will. Ich FRAGE, ob Apple nun häufiger Upgrades für die Macs bringt, weil sie nun eigene Chips herstellen. Ich unterstellt weder Intel noch Apple irgendetwas.

Es ist mir klar, dass Intel in der Zwischenzeit seine Chips weiter entwickelt hat. Klar ist auch, dass sie derzeit noch nicht bei 5nm angekommen sind (wo der M1 jetzt ist.) Vielleicht, aber nur ganz vielleicht, war das ja auch ein Grund. Aber das weiß man natürlich nicht und ich haben NIEMANDEM irgend eine "Schuld" dafür gegeben. Hier wird sehr viel gemutmaßt und interpretiert.

Abgesehen davon ist dieser Aspekt auch gar nicht soo wichtig. Apple hat Intel- und ARM-Macs im Angebot. Alles prima. :)
 

YoshuaThree

Baldwins roter Pepping
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.243
Du schreibst, dass Apple die Entwicklung eigener Chips nun schneller vorantreiben kann. Das impliziert, dass es bei Intel nicht der Fall war und deswegen jahrelang keinerlei Upgrades kamen. Intel hat aber ebenso die Entwicklung der eigenen Chips stetig vorangetrieben und regelmäßig Updates auf den Markt gebracht - diese wurden aber von Apple einfach nicht verbaut.
Danke.
 
  • Like
Wertungen: Reemo

Werbefrei

Roter Delicious
Mitglied seit
09.07.20
Beiträge
91
vorallem stellt sich die Frage nach Sinn der kurzen Intervalle bei den Prozessorupgrades... und das vor allem bei Intel Prozessoren 😄 das mit den homöopathischen Dosen war doch nur eher was für das eigene Selbstbewusstsein :p..
 

jack_pott

Becks Apfel (Emstaler Champagner)
Mitglied seit
15.12.07
Beiträge
333
Ich bin schon gespannt auf die GeekBench(marks) und ein bisschen scharf darauf, mir so ein Ding zuzulegen. Die Akkulaufzeit ist schonmal beeindruckend. Vielleicht erstmal auf den M2 warten, der vielleicht mögliche Kinderkrankheiten beseitigt.

@Michael Reimann , ich beglückwünsche dich zur schönen Überschrift. Endlich arm :)
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

Crazysunny

Granny Smith
Mitglied seit
06.10.17
Beiträge
12
Ich hab mir jetzt mal nen Mini bestellt... Kommt am 30ten 11. Ich werde berichten bin aber bisher skeptisch...

Wir werden sehen... Aber der Vergleich von Apple mit einem I3 hmm naja....