1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elektromagnetischer Impuls

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Svenrique, 02.08.07.

  1. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo liebe AT-Gemeinde.
    Zwar ist AT keine Physikerrunde, doch fühle ich mich hier wohl und stelle Fragen lieber unter Freunden. Vielleicht weiß ja jemand von Euch etwas.
    Gestern habe ich via Google nach englischen und deutschen Seiten gesucht, welche mir Informationen zu oben genanntem Thema liefern. Leider habe ich nicht wirklich verstanden, wie so ein EMP funktioniert, doch hat mich eine Aussage stutzig gemacht, welche ich auf verschiedenen Seiten las:
    Einem EMP kann man entgegenwirken, indem man schützenswerte Geräte in einen Faradayschen Käfig stellt. Zwar hab ich keine Ahnung, doch die Logik sagt mir, dass dies Unsinn ist. Autos sind doch Faradaysche Käfige, oder? Warum funktionieren diese dann nicht mehr, nachdem sie einem EMP ausgesetzt waren?

    Für Anregugen bin ich Euch sehr dankbar.

    Liebe Grüße,

    Svenrique.
     
  2. larkmiller

    larkmiller Gast

    Weil der Motorraum kein Kaefig ist - ist nach unten offen. Stell ich mir so vor.

    Edit: Google mal nach Teslar und Magnetismus. Der hat lustige Sachen gemacht.
     
  3. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    ich denke bei der sache mit dem auto geht es eher um a) die fahrgastzelle und b) so etwas ähnliches wie einen richtigen faradayschen käfig.
    die elektronik des autos ist ja auch meines wissens nach leitend mit dem käfig verbunden, was sie bei einem emp-beschuss ausfallen lassen würde. auch ein blitz kann dein auto lahmlegen, nur nicht dich weil du gut durch die auskleidung isoliert bist.

    also - das gleichnis vom blitz (der ja den im auto sitzenden nicht tangieren sollte) und der emp, sowie das gleichnis vom faradayschen käfig und der autokarosse ist einfach ungenau und löchrig.
     
  4. Patrick7

    Patrick7 Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    154
    Nur die Personen und die geräte die in der Fahrgastzelle sind,sind von einem ähnlichen Faradayische käfig umgeben.

    aber frag doch ob GALIELO EXTREME das mal nicht testen will.
     
  5. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    autos sind kein Faradaysche Käfige!!

    sie bieten zwar meistens schutz gegen blitze, aber es gibt auch lücken wo der blitz druchkommen könnte. Neuere Autos haben zwar schon soviel sicherheitsmerkmale wo man schon das annehmen kann das es ein Faradaysche Käfig ist, aber zb. durch die radioantenne zum radio in die fahrerkabine hat es schon gegeben!

    und der EMP greift doch die Elektronik oder irre ich mich da?!
     
  6. marcoxyz123

    marcoxyz123 Empire

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    86
    Als erstes muß man erst mal verstehen was ein EMP ist:

    Bei einem EMP wird in sehr kurzer Zeit ein sehr starkes elektromagnetisches Feld aufgebaut (im Bereich von einigen 1000 (kilo) Volt pro Quadratmeter elektrischer Feldstärke)
    Als vergleich:

    Bei einem Abstand von 30 cm erzeugen folgende Geräte ein elektromagnetisches Feld mit einer Feldstärke im V/m

    Boiler 260
    Bügeleisen 120
    Handmixer 100
    Haarfön 80
    Farbfernseher 60
    Energiesparlampen 10 bis > 60
    Elektrischer Herd 8

    2. Punkt ist das dieses Elektromagnetische Feld in allen Frequenzen schwingt das heißt Breitbandig ist (also auf allen Kanälen deines Fernsehers, auf allen deines Radios und auch auf deiner Microwelle)

    Wenn nun solch ein EMP ankommt und ein rieeeesiges und vor allem Breitbandiges und hochenergetisches Feld ist an dem Punkt wo dein Elektrogerät steht und in deinem Elektrogerät Halbleiter die auf sog. Metall Oxyd Halbleiter (MOS) Technologien basieren (Transistor, Dioden) (was meistens der Fall ist)
    So reagieren diese MOS sehr verstimmt und bockig auf Hochspannungsimpulse. Diese MOS bestehen aus einer Seite die mehr Elektronen hat als sie benötigt und einer Seite die davon zu wenig hat (wie im echten Leben mit dem Geld) und dazwischen ist ne Sperrschicht (wie z.B. im echten Leben der Staat) und über diese Sperrschicht wird per Spannung geregelt welche Seite vieviel von den heiß begehrten Elektronen bekommt (z.B. wie mit der Steuer und dem Hartz IV) Diese "Sperrschicht" verträgt es nun überhaupt nicht wenn an sie zu hohe Anforderungen gestellt werden (z.B. wie unsere Politiker oder Beamte) die ist nähmlich schon bei einigen 10 Volt zuviel sauer. Und bei einigen kV zuviel sagt die "Nu is Schluß ich geh in Rente". Und der MOS macht nicht mehr das was er machen soll sonder irgendwas undefiniertes...

    Die zweite zerstöreische Kraft des EMP ist, das durch den EMP in allen Leitern (also Drähten, Spulen u.s.w.) eine eine extrem hohe Sannung induziert wird und die flitz jetzt durchs System und lässt diese schicken Fünkchen überall hinspritzen und es so prima britzeln und bratzeln das man denkt es ist Sylvester... Und schon von zuschauen weiß man da: "Dat is nich Okinol" und wird von Elektrogeräten im allgemeinen nicht geschätzt.

    Der Faradayschen Käfig nun solls richten... ja das ist richtig, nur um einen zu bauen der auch etwas taugt reicht es eben nicht sich in Alufolie einzuwickeln oder halt mein Radio oder mein Auto und das Auto als solches kann nen Blitz gut über die Reifen in die Erde leiten (die können dann auch schon mal in Flammen aufgehen) aber als Faradayschen Käfig gegen EMP ist es ein Witz... Und das ist deshalb so weil alle kleinen oder auch großen Teile die in das innere des Faradayschen Käfigs (Auto) ragen wie kleine Antennen den EMP in das innere des selben leiten (siehe oben das mit der Bandbreite...)...

    Mann muß also jedes Elektrische Gerät einzeln gegen den EMP schützen und auch die Stromversorgung dieses Gerätes mit einem geeignetten Überspannungsschutz ausrüsten beides ist super Teuer und wird nur bei gländegängigen Autos wie z.B. den Spürpanzer Fuchs angewendet.

    Im Normalfall reicht das auch es sei dem ne Atombombe explodiert irgend wo in der Nähe... und dann hat man glaube ich andere Probleme als das das Auto nicht mehr anspringt oder die Glotze nicht mehr geht...

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen

    ;)

    Ciao Marco
     
    skueper, PatrickB, smile und 9 anderen gefällt das.
  7. UVo

    UVo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    376
    Super Erklaerung! :-D
     
  8. JGmerek

    JGmerek Boskop

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    212
    Unterschreib:cool:
     
  9. Slazenger

    Slazenger Macoun

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    120
    WOW! Geile Erklärung! Hut ab!
     
  10. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Vielen Dank für diese ausführliche Erklärung. Für was AT also doch immer wieder gut ist :)
    Danke Dir vielmals für die Zeit und Mühe.

    Sprich wenn ich nun mein MacBook schützen wollte, würde es nicht reichen einen Metallkäfig zu bauen und dieses auf dicke Gummifüße im Keller zu stellen?
    Scheint ja doch ein kompliziertes Thema zu sein.
     
  11. marcoxyz123

    marcoxyz123 Empire

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    86
    Doch doch... das würde reichen... Also der Metallkäfig währe am besten rund und kein Käfig sondern geschlossenes Metall. Dann nimmst du am besten ne Sauerstoffflasche mit und nen kleines Fahrrad mit nem Dynamo... 60W die schaffst du dicke (Essen und Trinken nicht vergessen)... und dann bist Du sicher sogar vor der NSA mit ihren riesen Ohren...

    sag mal was hast Du vor? Hör sofort auf damit!!!! Mit Atombomben und Fluxkompensatoren spielt man nicht herum... Wo wohnst Du? Sag hier vorher bescheid wenn wir in deckung gehen sollen

    ;)
     
    #11 marcoxyz123, 02.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.07
  12. kinglui

    kinglui Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    140
    Nicht schlecht! Danke für Deine wunderbare Erklärrung! Hat was von Sendung mit der Maus, für technisch Interessierte. Du hast da nicht mal Beiträge moderiert? :)
     
  13. marcoxyz123

    marcoxyz123 Empire

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    86
    ... Ich hab nen Sohn der ist 8... und Angestellt und Kunden da muß man die richtigen Worte finden um komplizierte technische Vorgänge darzustellen... vorallem wenn man eine Rechtschreibung wie ich habe.
     
    #13 marcoxyz123, 02.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.07
  14. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hahaha, meine teuflischen Pläne werdet Ihr nie....

    Ne, im Ernst. Habe vor kurzem eine Reportage (Thread 1984) gesehen und schaue gerne Jericho. Das Thema hat mich einfach interessiert. Es ist eben etwas, dass man nicht einfach mal ausprobieren kann. Ich finde es einfach erschreckend, wie Kernwaffen (z.B.) die ganze Infrastruktur lahm legen können.

    Vielen Dank nochmal für Deine Antworten.
     
  15. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Da mag sich doch wohl keiner ein Toughbook kaufen? ;D

    Jericho ist ne spannende Serie
     
  16. marcoxyz123

    marcoxyz123 Empire

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    86
    Das mit den Kernwaffen würde sich ja wehnigstens noch ankündigen (für Politisch aufmerksame)... Viel interessanter ist jedoch das ein Pulsar:

    Das sind die Sterne die schon immer richtig fett waren und die nachdem sie immer dicker geworden sind weil sie sich aufgebläht haben wie nen erschreckter Kugelfisch oder ne frierende Taube, einfach ihre Klamotten (Hülle) in die Gegend gepustet haben und dabei nicht bedacht haben das ihnen nun ganz kalt wird... Daraufhin haben sie sich ganz klein gemacht und sich zusammengezugen das wirklich kein Blatt oder elektron mehr zwischen Bauch und Arm passt und nun ist ihnen schlecht... Warum? Naja als sie noch dick wahren und sich präsentieren mußten haben sie sich natürlich ständig gedreht damit jeder sie auch sehen kann und damit haben sie einfach nicht aufgehört als sie ihre Klamotten abgestoßen haben und ihnen kalt wurde... Leider hatten die Jungs noch nichts von der "Erhaltung des Drehimpulses" gehört oder Eiskunstlaufen gesehen wenn die Dame sich bei der Piruette immer kleiner macht und sich dadurch immer schneller dreht. Und nun drehen sie sich wie irre um sich selbst und können nicht mehr anhalten. Dieses Licht ist ihnen aber in dem Augenblick auch aufgegangen und zwar an ihren Polen und mit dem leuchten sie nun in der Gegend rum...

    Und wenn dieses Licht (das sind nähmlich elektomagnetische Strahlen wie bei einer Atombomben Explosion) zufällig auf die Erde trifft und der Bursche nicht soweit weg ist wie die die wir heute schon kennen... Dann geht hier überall das Licht aus und keiner weis so richtig warum weil man nähmlich nichts mehr sieht...

    Na da kommt doch freude auf oder??
     
    #16 marcoxyz123, 02.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.07
  17. larkmiller

    larkmiller Gast

    Haben nicht auch die Amis und Russen solche EMP-Bomben im Gepaeck? Die machen nicht tot, nur dunkel.... Oder habe ich das mal irgendwo belletristisch gelesen...?

    Larkmiller
     
  18. UVo

    UVo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    24.07.06
    Beiträge:
    376
    Das Ende ist nah... :-D
     
  19. larkmiller

    larkmiller Gast

    ...Tom Clancy sei Dank :-D
     
  20. marcoxyz123

    marcoxyz123 Empire

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    86
    ... Ja schaudert ihr nur... :-D
     

Diese Seite empfehlen