1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einstieg in die Mac-Welt / Videoschnitt

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von flojoe, 08.01.09.

  1. flojoe

    flojoe Carola

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    113
    Hallo zusammen,

    nachdem ich Anfang des Jahres im neuen Münchner Apple Store war, hat es mich erwischt. Ich war bis heute ein 100% PC-User. Das mag daher kommen, dass ich im Büro mit PC arbeiten muss.

    Ende letzten Jahres haben wir uns im Büro eine gebrauchte Canon XH A1 Video-Kamera zugelegt - ein tolles Teil. Ich habe schon erste Versuche der Bearbeitung mit Premiere Pro CS3 hinter mir. Am PC kommt mir die Bearbeitung und das rendering allerdings ultra langsam vor. Ich muss dazu sagen, dass ich das an einem Notebook mache (Sony Vaio / Intel Core2 2Ghz, 2 GB RAM). Da ich in Sachen Videoschnitt viel Gutes im Mac-Berecih gehört habe, wollte ich nun mal bei euch nachfragen, welche Hardware-Empfehlung ihr aussprechen würded?

    Allerdings hat die Sache einen Haken. Es darf nicht sonderlich teuer sein. Mac Pro`s oder gar die neuen Mac Book Pro fallen wohl deshalb eher aus. Zum Einstieg hatte ich da eher an einen gut ausgestatteten Imac gedacht. Was meint ihr? Welche Konfiguration sollte ich min. haben, damit das mit dem Videoschnitt auch Spass macht.

    Danke und Grüße, Flojoe
     
  2. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Ich schneide meine Videos mit Final Cut Express auf einem 2,1GHz C2D 24" iMac mit 4GB RAM (3GB nutzbar - ist noch ein "alter" weisser iMac mit mattem (!!) Bildschirm). Als scratch disk verwende ich eine externe 750GB Platte von iomega, die über FW800 angeschlossen ist.

    Die Bearbeitung der Videos geht absolut flüssig von der Hand. Für komplexere Übergänge und Effekte (PiP, 3D-Effekte usw.) muss ich zwischendrurch mal ein Stück rendern (geht also nicht in Echtzeit), aber das dauert nur Sekunden und ist eher die Ausnahme.

    Ich würde in jedem Fall einen 24" iMac empfehlen (oder einen kleineren mit zweitem Monitor), da der Bildschirm bei Final Cut doch recht gut gefüllt ist... Der Speicher-Vollausbau ist auch nützlich und kann für wenig Geld selbst gemacht werden. Eine weitere Performance-Steigerung lässt sich über zusätzliche Festplatten erreichen, in dem man z.B. die vorgerenderten Szenen auf anderen Platten als der scratch disk für's Video-Rohmaterial speichert.

    HTH,
    Dirk
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Auch wenn es etwas OT ist: Magst du zu der XH A1 ein paar Erfahrungen niederschreiben? Ich stehe kurz davor eine zu kaufen, aber da es doch recht viel Geld ist, bin ich noch unentschlossen und sauge alles auf was ich an Infos finden kann ;)

    Was mich vor allem interessiert:
    Lowlight-Eigenschaften? Man ließt viel Gutes, wie ist es in der Praxis?
    Zoom- und Schärfe-Ring? Wie direkt reagieren sie? Merkt man, dass sie nur eine Mechanik vortäuschen? Lassen sich Focus und Zoom programmieren und per Tastendruck abrufen?

    So, und jetzt zum Thema: Wenn du in HD arbeiten willst, sollte es ein ordentlich ausgestatteter iMac sein, oder ein 15" MBP.
    Sofern SD reicht (oft wird ja eh nur fürs Web produziert), kommst du auch mit einem Mini (da würde ich aber das Update noch abwarten) oder MacBook gut zurecht.
     
  4. flojoe

    flojoe Carola

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    113
    Lieber Dirk und Johannes,

    vielen Dank für die Tipps!! An einen ähnlich konfigurierten Imac hatte ich auch gedacht. Werde zuschlagen, wenn ich ein gutes Angebot entdecke!

    @Dirk: Da ich ja noch nicht mit Final Cut Express gearbeitet habe, würde ich mich noch interessieren, ob man dort auch eine MultiCam-Funktion hat? Auch wäre es super, wenn Du mir einen Link zu einem Film von Dir schicken könntest. Würde mich nur mal interessieren, wie das dann aussieht ;)

    Danke euch und Grüße,
    Florian
     
  5. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Was ist denn eine "MultiCam-Funktion"?

    Ich schneide ausschliesslich private Filme zum privaten Gebrauch auf DVD.

    Gruss,
    Dirk
     
  6. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    MultiCam hat meines Wissens nur Final Cut Pro. Ich selbst habe auch Final Cut Express und einen iMac 24" Alu 3 GB RAM. Schneiden geht sehr gut, wenn du aufwendige Introsequenzen in HD machen willst mit LiveType beispielsweise, braucht er schon ein wenig.
     
  7. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Hi
    klasse Kamera fürs Geld!
    Hab damit selbst bei ultraschlechten & extremen Lichtverhältnissen mal was für Michael Ammer in einer Disco gedreht (jaja, der "Partikönig" ;)
    http://vimeo.com/1157634
     
  8. flojoe

    flojoe Carola

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    113
  9. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Aha, Danke, wieder was gelernt. Diese Funktion bietet Final Cut Express nicht. Allerdings kann man natürlich eine Szene mit zwei Kameras filmen, die Clips auf eigene Videospuren packen und über Keyframes synchronisieren. Die Schnitte zwischen beiden Spuren muss man dann allerdings manuell machen/ausprobieren.

    Gruss,
    Dirk
     
  10. flojoe

    flojoe Carola

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    113
    So, habe nun einen "Apple iMac 20", 2,66GHz, 4GB, 320GB, Superdrive"bestellt. Ich hoffe der taugt dann was in Sachen Video-Schnitt. Ausserdem will ich mich nach 15 Jahren PC auf anderem Gebiet einarbeiten... Insofern 2 Fliegen mit einer Klappe.

    Danke euch und Grüße,
    Florian
     
  11. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Na, der reicht auf jeden Fall! :) Ich hab den HDV Film der X1 auf vimeo an einem Wochenende vor Ort auf meinem MacBook 2.0 mit 2 GB problemlos geschnitten. Lediglich bei Effekten hat's ein bisschen geruckelt... hab dann einfach die Vorschauqualität runtergeschraubt und größere Sachen gerendert. Dein iMac wird auch größere Sachen problemlos "packen" ! ;) FC-Express ist auch ein sehr guter Einstieg. Wahrscheinlich wird Dir das Programm sogar genügen - und wenn nicht, kannst Du immer noch problemlos aufs große FC Studio umsteigen und hast die gleiche Bedienoberfläche.
    Viel Spaß!!
     
  12. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Herzlichen Glückwunsch, schönes Gerät :)
     
  13. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Gratulation auch von mir, allerdings hätte ich persönlich (auch Videoschnitt-Aktiv) zum 24" iMac tendiert, weil man beim Videoschnitt immer sagt - umso mehr platz, umso besser.

    mfg thexm
     
  14. flojoe

    flojoe Carola

    Dabei seit:
    31.07.08
    Beiträge:
    113
    Danke Dir! Hätte mir natürlich auch besser gefallen, ist aber auch eine Stange teurer.
     
  15. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Du kannst ja deine Erfahrungen hier posten, sobald du mal damit gearbeitet hast. Mich würde dein Eindruck interessieren.
     
  16. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Ist ja kein Problem - ein zweiter Monitor lässt sich später problemlos anschliessen.

    Viel Spass,
    Dirk
     
  17. iPhone

    iPhone Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    07.11.07
    Beiträge:
    172
    Kann man mit dem Macbook (schlechtere Grafikkarte, kein Firewire) überhaupt Videoschnitt machen. Ich überlege mir derzeit, welches Macbook zu mir passt, möchte eigentlich gar nicht 1500 Euro ausgeben und tendiere daher zum einstiegs Macbook aus Alu. Ich habe nur Angst jetzt viel Geld auszugeben, nur um nachher festzustellen, dass es für Videoschnitt nicht reicht. Ansonsten würde ich es für Office Arbeiten und zum surfen genutzt werden.
     
  18. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Naja, wenn du eine Videokamera hast, die über FW angeschlossen werden will, dann ist der fehlende Port natürlich ein k.o. Kriterium. Ansonsten sehe ich da keine Probleme von der Leistung, wenn du nicht gerade wahnsinnig hohe Ansprüche an dein Composing stellst.

    Gruss,
    Dirk
     
  19. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    siehe mein letztes Posting mit Filmbeispiel. Und was ich in HDV auf meinem ja schon etwas "älteren" MacBook schaffe, bekommt ein aktuelles auf jeden Fall hin :) Wobei man schon realistisch sagen muss, daß HDV Sachen damit schon arg an der Grenze sind. Man KANN damit schneiden und arbeiten, aber wirklich Spaß hat man damit eher, wenn man bei SD bleibt (also zB DV-Kameras) und wenig Effekte nutzt.
    Also hätte ich NICHT meinen MacPro für meine Haupt-Schnittarbeiten, würde ich auf jeden Fall zu einem MBPro gehen, um mir eben auch den Bereich HD/HDV offen zu halten.
     
  20. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Nein. Würde ich überhaupt nicht empfehlen, wenn du wirklich vorhast damit Videoediting zu machen. Wie gesagt - ohne Firewire ist das MacBook relativ sinnlos für Videoschnitt. Ein Slot für erweiterungskarten gibt es schließlich auch erst beim Pro. Wenn dann besorg dir einen iMac. Den bekommst du für unter 1500€ und kannst damit auch prima Videoschnitt betreiben. Wenn du mobil sein willst und bei Apple bleiben willst bleibt dir nur die Möglichkeit ein älteres gebrauchtes Macbook Pro zu holen.

    mfg thexm
     

Diese Seite empfehlen