Eine Frage

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von gaaast, 21.03.09.

  1. gaaast

    gaaast Erdapfel

    Dabei seit:
    21.03.09
    Beiträge:
    0
    Hallo,

    ich habe folgende Frage:

    Das Iphone wurde zu Beginn (oder wird noch) ausschließlich von AT&T in den USA vertrieben und von T-Mobile in Deutschland.
    Der neue Konkurrent, das Google G1, wird sowohl in den USA und Deutschland von T-Mobile vertrieben. T-Mobile macht hierbei heftig Werbung für das G1.
    Hab ich einen Denk-/ Informationsfehler oder befindet sich T-Mobile in einem heftigen Interessenkonflikt. Das kann doch eigentlich nicht sein oder ?
    Wäre schön, wenn mir jemand Auskunft geben lönnte :).

    MFG gaaast
     
  2. Lordcord

    Lordcord Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    756
    Einen Interessenkonflikt kann ich da nicht sehen! Wenn dem so wäre, dürfte eigentlich generell kein Provider Mobiltelefone verschiedener Hersteller verkaufen.
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.979
    Warum sollte es da einen Interessenkonflikt geben? Google und Apple haben sich halt in Deutschland den Netzbetreiber mit dem besten Datennetz herausgepickt.
     
  4. laluma

    laluma Roter Delicious

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    91
    das google g1 heißt ja eigentlich t-mobile g1 vieleicht liegts daran ^^
     
  5. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.367
    Und wähl das nächste Mal einen vernünftigen Threadtitel... o_O
     
  6. freeman

    freeman Tokyo Rose

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    66
    Als einen Konflikt kann auch ich nicht erkennen.
    Ich denke dass die Zielgruppen beider Telefone völlig unterschiedlich sind und T-Mobile damit sein Angebot mehr erweitert als überschneidet.

    "Das Iphone wurde zu Beginn (oder wird noch) ausschließlich von AT&T in den USA vertrieben und von T-Mobile in Deutschland.", zudem auch Frankreich (Orange) und Großbrittanien (O2) zählten zu den Ländern des Europastartes.