Ein Student will umsteigen

Coolwool

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
28.01.06
Beiträge
104
das macbook kannst du allerdings nicht zuklappen wnen du es benutzt, da es dann in den ruhezustand geht. auch mit angeshclossenem externen monitor. sprich diese desktop ersatz notlösungsvariante würde zuminest mich nicht glücklich machen. mäuse müssen nicht unbedingt "magic" sein, damit sie funktioniern( auch wenn ichdie apple maus affengeil finde), du kannst jede x beliebige maus anschließen vom alten PC. und dir die sachen nachkaufen. nach kaufen finde ich sowieso sinnvoller, da du zu einem mac ( zumindest bei meinem macmini den ich letzte woche bestellt habe , bei unimall.de ein geschnkgutschein über 20 euro beiliegt, den du dann für maus/tastatur verbraten kannst. HD ist auf dem mini kein problem und für einfache Photoshop anwendungen im 2d bereich wie freistellen, bisschen copy paste und lasso werkzeug reicht der mini allemal und noch mehr :D unscharf maskieren oder nachbelichten schafft er auch locker und die riesigen aufwendigen überschnetzelfilter ziehst du für ne salopp gennannte "schülerzeitung" auch nicht übers blatt. ich hab mir damals mein macbook gekauft und dachte: " geil ich bin mobil!", im endeffekt hab ich mit dem teil 10 mal das haus verlassen, bis es in einem autounfall starb :D

aber da war ich noch schüler, an der uni isses sicherlichwas anderes. doch auch hier muss man sichdie frage stellen ob es nicht sinnvoller ist, 504 euro studenpries bei unimall für den mini zu zahlen, und dann noch für 300 euro ein microsoft netbook zu kaufen.

kleine rminilaptop der zum schreiben mit word geeignet ist. notizen etc sind schnell getippt und du hast nen sagen wir mal "besseren collegeblock mit speicherfunktion" :p und dann wenn du zu hause bist speicherste die sichtigen sachen als PDF und ziehst sie auf deine externe festplatte die du im idealfall als w-lan platte übern router angeschlossen hast, und per w-lan mit netbook und mini ansprichst.


kosten insgesamt = 800 euro + tastatur /maus /festplatte, die man vom alten pc nutzen kann oder nach und nach wenn man mal kohle hat statt ner neuen hose kauft :p


wenn du nicht gerade beschleunigungsphysik und biochemie studierst wo du viel zeichnen musst ist son netbook denke ich vollkommen ausreichend, trotz des kleinen bildschirms.





mfG Coolwool
 

meiser

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
24.08.06
Beiträge
260
das macbook kannst du allerdings nicht zuklappen wnen du es benutzt, da es dann in den ruhezustand geht. auch mit angeshclossenem externen monitor. sprich diese desktop ersatz notlösungsvariante würde zuminest mich nicht glücklich machen.
Das stimmt so nicht. Wenn das Macbook zugeklappt wird und ein externer Monitor angeschlossen ist kann man das Macbook mit einer externen Tastatur oder einer externen Maus wecken. Das mache ich zumindest seit 3 Jahren so, also sollte es klappen ;)
 

GSXDriver

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
02.03.09
Beiträge
322
@meiser: Vollkommen richtig. Ich klappe mein MBP auf der Arbeit zu. Es geht in die Ruhephase. Zuhause klemm ich das Netzteil an und den Monitor. Dann kurz auf die Bluetooth Tastatur geklickt und das MBP fährt wieder hoch ohne aufklappen. Dann arbeite ich damit und schicke es wenn ich fertig bin per Tastatur in den Ruhezustand. Nächsten Tag nimm ich es wieder mit zur Arbeit.
Und von den Leistungsdaten ist es so als wenn ein Mac Mini 2,26GHz auf dem Tisch stehen würde. Also ist mein Book schon mehr als ein Desktopersatz.
 

dhuuk

Braeburn
Mitglied seit
05.02.10
Beiträge
42
Also n MacMini schön und gut nur ich will denke ich komplett umsteigen. Das mit dem "Ruhezustand" stell ich mir auf Dauer schon nervig vor. Mal sehen wie sich das in der Praxis äußert. Ein Netbook ist für mich vollkommen inakzeptabel, habe aktuell n 12" Samsung Q45 in täglicher Unibenutzung. Würde es sogar gerne mehr nutzen aber an manchen Tagen reicht der Akku leider nicht.

Netbooks sind mir schlicht und einfach ZU klein. Vertippe mich da ständig, das mag gewöhnungssache sein aber nun gut. Ich glaub ich werd mir dann jetzt wirklich sogar n MacBook Pro holen. Das günstigste. Werde dann gucken wie ich damit auskomme von der Leistung und vom Platz her und dann gegebenenfalls auf 4GB aufrüsten oder eine größere Festplatte reinpacken.
 

GSXDriver

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
02.03.09
Beiträge
322
Wieso nervig? Zuklappen und gut ist. Dann kannste das Book transportieren. Aufklappen und zwei sekunden später bist du wieder beim Arbeiten.
Ich würde wenn du nur Zuhause arbeitest nen MacMini nehmen. Wenn du auch mobil sein willst, nimm das MacBook in weiss. das kannste auch als Desktop-rechner mit nem externen Rechner nutzen.
Wie gesagt es gibt keinen Unterschied zwischen nem MM und meinem MBP.
Doch einen gibt es, der Mini ist von der Standfläche etwas kleiner.

P.S.:Mein MBP 13" hat auch 4GB und ne 320GB HDD. Läuft wie hulle das Teil.