1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

DVD-R DL Probleme - Brenner defekt?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von vsx-ax3, 26.02.10.

  1. vsx-ax3

    vsx-ax3 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    380
    Ich habe Probleme beim Brennen...

    Fehlermeldung sieht so aus:

    "Die CD/DVD kann nicht gebrannt werden, da der Datenaustausch zwischen dem Computer und dem Laufwerk fehlgeschlagen ist (Fehler 0x80020022)."

    Was ist los?

    Zum Teil habe ich schon gehört, dass man die Brenngeschwindigkeit von 4-fach auf 2-fach senken soll - dazu: diese Lösung kann nur ein schlechter Kompromiss sein, denn in der Beschreibung zum optischen Laufwerks steht eindeutig, dass man DVD-R DL mit vierfacher Geschwindigkeit Brennen kann - das ist Vertragsgegenstand - ich hoffe nicht, dass Apple hier enttäuscht.

    Vielen Dank!
     
  2. blp

    blp Fuji

    Dabei seit:
    02.10.09
    Beiträge:
    36
    tritt das Problem gleich zum Anfang des Brennvorgangs auf oder erst gegen Ende?

    gibt jedoch mehrere mögliche Ursachen und damit Lösungsansätze:
    - im Festplattendienstprogramm die Zugriffsrechte der Festplatte reparieren (immer für einen Versuch gut)
    - bei älteren Geräten zuviel Staub im Brenner an den kritischen Stellen, Druckluft soll hier helfen, bei Anwendung dieser im ausgeschalteten Zustand verwenden (und dann nach Möglichkeit 'ne Stunde stehen lassen um evtl. vorhandene Feuchtigkeit verdunsten zu lassen)
    - evtl. ist der Rohling nicht mit den Laufwerk kompatibel, gerade bei den DL gibt es große Qualitätsschwankungen in der Herstellung und wirklich gute Brennergebnisse hat laut diversen C'T Tests noch keine Brenner-Rohlings-Kombination geschafft,
    zumal heute kein Laufwerkshersteller mehr die verschiedenen Rohlinge wie früher testet und in der Firmware die Brennstrategie einträgt, das Laufwerk also selbst entscheiden muss wie es den Rohling beschreiben muss
    die besten Ergebnisse sind meist mit Verbatim-Rohlingen erzielt worden
    - es ist wirklich etwas defekt (Laufwerk, Kabel, Logikboard)-> Apple anrufen, die sagen dir dann die nächste Werkstatt
     
  3. Vividarium

    Vividarium Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    479
    Der Brenner ist nicht defekt - nur eben sehr wählerisch.

    Das 500 Euro Laptop meiner Eltern brennt ohne zu murren ALLE Rohlinge die man ihm gibt - auch die billigen. Bei meinem MacBook sieht das schon anders aus: gerade bei den DVD-DL Rohlingen kommt bei dem nur Verbatim ins Laufwerk, der Rest wird verbrannt. Ich finds auch sehr merkwürdig, aber wer sich ein MacBook leisten kann, muss eben auch 2 Euro mehr für Rohlinge ausgeben - so wohl die Denke dahinter.

    Meiner Meinung nach erneut ein Beweis dafür, wie Apple einen doch blenden kann - denn sowas halte ich für unnötig. Billig-Rohlinge hin oder her, die sollen bei mir nicht 10 Jahre halten und wenn ein andere PC die brennt funktionieren sie für meine Zwecke wunderbar.
     
  4. vsx-ax3

    vsx-ax3 Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    17.11.08
    Beiträge:
    380
    Alles Mist...

    Vielen Dank erst mal für die ersten Antworten...

    ..., ich habe nur Verbatim-Rohlinge verwandt und ich glaube, dass diese grundsätzlich ok sind. Bei mir haben sie aber nicht funktioniert. Ich habe 4-fache und 2,4-fache Geschwindigkeit probiert, alles funktioniert nicht. Danach habe ich DVD+R DL gekauft - auch Fehlanzeige, meine letzte Hoffnung war TDK - aber leider kein Erfolg. Mittlerweile hat mich der Spaß bestimmt schon 10 Euro an Rohlingen gekostet...

    Das Laufwerk nimmt den Rohling an, akzeptiert diesen und beginnt mit der Arbeit und dann mitten im Brennvorgang kommt die besagte Fehlermeldung, s.u.

    Als Bonbon kommt jetzt noch das altbekannte Problem mit dem verdammten optischen Digitalausgang dazu, d.h. Speaker tot, weil optischer Ausgang aktiv - aus dem Nichts und nicht steuerbar. Wie ich bereits herausfinden konnte, muss dann wohl auch das Logicboard wegen der Kopfhörerbuchse getauscht werden. Die Methode Applekopfhörer rein und wieder raus bringt leider nichts - obwohl das mal Besserung gebracht hat?

    Ich bin jetzt richtig enttäuscht von Apple, denn erst brauchte ich drei!!! Anläufe um ein intaktes Notebook zu bekommen und dann verabschieden sich auch noch das Laufwerk und Logicboard... Gut dass ich AppleCare habe, schlecht, dass ich mein Book dann wahrscheinlich mit kleinen Kratzern im Unibody wiederbekomme...

    Ich hoffe in den neuen MBP verbessert sich einiges... Das Kopfhörerbuchsenproblem zieht sich schon seit über vier Jahren durch die Foren und die Laufwerkprobleme scheinen auch nicht neu zu sein... schade...

    Noch Tipps?

    Testet mal eure Laufwerke mit DL-Rohlingen, funktioniert es bei euch?
     

    Anhänge:

  5. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    Nein, bei mir klappt es auch nicht. Es kommt die gleiche Fehlermeldung nach der Hälfte des Brennvorganges.

    Das Laufwerk hat scheinbar Probleme beim Layerwechsel, denn es nimmt hörbar mehrfach Anlauf um nach ca. 50% weiter zu schreiben, bricht dann aber ab. Ich möchte eigentlich 10 Folgen einer Fernsehserie die ich aufgenommen habe brennen. Das Menü ist nach dem Brennversuch dann komplett und 5 Folgen kann ich starten, die anderen 5 können nicht aufgerufen werden. Für mich sieht das so aus als würde das DVD-Menü und 5 Folgen auf dem 1. Layer gebrannt, auf dem 2. Layer dagegen nichts.

    Meine 10 DVD+R DL sind fast weg und ich habe mit Glück 2 komplett funktionierende DVD erhalten. Die letzten 5 Versuche waren komplett erfolglos, trotz niedriger Brenngeschwindigkeit und unterschiedlichen Brennprogrammen. Morgen versuch ich es noch mal mit anderen Rohlingen, wenn es dann nicht klappt ... ???

    Besonders ärgerlich ist, daß bei meinem MBP13" nach 2 Monaten bereits das Laufwerk getauscht wurde, da es eine CD nicht mehr auswarf. Auch nicht mit den hier oft genannten Tastendruck-Empfehlungen.

    Wenn das alles nicht weiterhilft hoffe ich auf eine Lösung von Apple, denn auch ich finde das es funktionieren sollte. Das nicht jedes Brennen klappt sehe ich ja ein, aber eine solche Quote finde ich nicht akzeptabel. Den Ärger bei einem nochmaligen Austausch des LW und die Kosten für die verbrannten Rohlinge habe ich auf alle Fälle. :(

    Viele Grüße
    Frank
     
  6. Keef

    Keef Hibernal

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.005
    Prinzipiell halte ich persönlich nichts von optischen Slot-In-Laufwerken. Dennoch habe ich mich für ein weiteres MBP entschieden.
    Um DVD's zu brennen, nutze ich ein aus dem PC ausgebautes, jetzt externes, DVD-Brenner/BD-Laufwerk über den USB-Anschluss.
    Erstens sind diese Laufwerke schneller und zweitens lässt sich die Schublade bei einem auftretenden Problem manuell öffnen.
    Somit vermeide ich Enttäuschungen mit meinem Mac.

    Hilft Dir bei deinem Problem im Moment nicht weiter, wäre aber eine mögliche Alternative.
     
  7. framic

    framic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    09.08.09
    Beiträge:
    77
    Hab nun die hier schon oft als funktionierend genannten "Verbatim DVD+R DL 8xSpeed" verwendet und mit 4xSpeed gebrannt. Es gab bei 2 Versuchen keine Probleme. Der Layerwechsel ist unhörbar erfolgt, während bei den zuvor benutzten Rohlingen hörbar mehrere Anläufe erfolgten und dann mit der Fehlermeldung abgebrochen wurde. Ich hatte bisher billigere Rohlinge einer anderen Firma verwendet.

    Wenn es dabei bleibt kann ich damit leben, doch wenn es bei anderen auch mit diesen Rohlingen nicht klappt ist das schon sehr ärgerlich. Mein Laufwerk ist laut System-Profiler:

    HL-DT-ST DVDRW GS23N:
    Firmware-Version: SB00

    Viele Grüße
    Frank
     
  8. Keef

    Keef Hibernal

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.005
    Gute Wahl.

    Diese Rohlinge verwende ich ebenfalls und bisher gab es bei ca. 100 gebrannten Rohlingen maximal zwei Fehlversuche. Ich nutze auch nur die halbe mögliche Brenngeschwindigkeit. Soviel Zeit muss sein.
     
  9. Schwertfisch

    Schwertfisch Carola

    Dabei seit:
    06.04.07
    Beiträge:
    114
    Hallo,

    ich kann mich nahtlos in den "Club der Verarschten" einreihen, denn seit etwa fünf Monaten habe ich mit meinem Rechner (MacMini A1176 (2 GHz Intel Core 2 Duo, 1GB 667 MHz DDR2 SDRAM, Mac OS X 10.5.8) OHNE IRGENDEINEN ERSICHTLICHEN GRUND das gleiche Problem.

    Nach etwa 120 verschiedenen Tests habe ich es inzwischen aufgegeben, nach einer sinnvollen Lösung zu suchen, die Mac-mäßig angebracht wäre. Im Klartext: ICH WILL EINFACH NUR WIEDER BRENNEN KÖNNEN...

    Daher habe ich mich dazu entschieden, mir einen externen Brenner zuzulegen — und stelle Euch daher folgende Frage:
    • Welche externen (...Mac-kompatiblen) Brenner könnt Ihr empfehlen?
     

Diese Seite empfehlen