1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drucker am Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von bilderburger, 12.01.08.

  1. Hallo zusammen,

    ich möchte von einem iMac und einem PC auf 2 netzwerkfähige Drucker zugreifen, DSL nutzen und zwischen beiden Rechnern untereinander kommunizieren können. Man (Händler) hat mir einen DSL-Router mit 4-port switch empfohlen, an den ich einfach alle Geräte über Ethernetkabel anschließe. Da ich dem Händler diesbezüglich nur bedingt vertraue nun meine Frage: Funktioniert das wirklich ??

    Vielen Dank für eure Antworten :)
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Du scheinst gesunden Menschenverstand zu haben, Händlern sollte man grundsätzlich misstrauen. ;)

    Wobei ich natürlich auch fair bleiben möchte, unrecht hat er ja nicht wirklich.


    So weit so gut. Die Geschichte mit einem Router mit 4-Port-Switch tönt gut, könnte durchaus funktionieren.


    Eine Alternative, wobei Du hierfür auch einen Switch benötigen würdest, ist dieses Teil. Moderne Drucker selbst wenn sie eine RJ45-Schnittstelle haben sind i.a.R. mit einer USB-Schnittstelle "gesegnet".
     
  3. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Ich schließe mich markthenerd an. Ich habe den verlinkten USB-Server in einem gemischten Netz mit Windows und Mac OS in Betrieb und es funktioniert.
    Der Austausch von Rechner zu Rechner geht über den Router bzw. einen Switch und einen Airport Express und macht ebenfalls keine Probleme.
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Im Gegensatz zu Marktenherd schreibe ich: es funktioniert.
    Zwei kleine Einschränkungen: die Gigabit-Schnittstelle des Mac wird nicht ausgenutzt. Die meisten Router haben nur 100 MBit-Anschlüsse.
    Und die Anschlüsse sind komplett belegt, ein weiteres Gerät paßt nicht mehr dran.
    Gruß
    Andreas
     
  5. Hallo alle zusammen,

    vielen Dank für die kompetenten Antworten, das hilft mir sehr. ICH BIN ABSOLUTER NETZWERK ANFÄNGER !! Bitte um Gnade für meine blöden Fragen...:

    @markthenerd:
    Das Ding ist sehr interessant weil ich noch einen Drucker habe der nicht netzwerkfähig ist (aber USB Anschluss hat, Canon i9950). Kann ich den (und andere USB Endgeräte) dann trotzdem im Netzwerk verwenden, wenn ich dieses Ding an den Router anschließe ? Oder gehen da nur Drucker dran ? Und was ist (bzw. wozu brauche ich einen) Switch ? :-[... bitte um Gnade :)
     
  6. nachholer

    nachholer Boskop

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    208
    Moin,

    wer empfiehlt denn einen USB-Switch, wenn beide Drucker anscheinend netzwerkfähig sind? Ein USB-Switch ist immer nur eine Lösung, wenn garnichts anderes geht.
    Netzwerkfähig heisst, sie haben beide eine Ethernetschnittstelle. Und dann ist ein Router mit integriertem Switch die stressfreieste und einfachste Lösung. Zumal auf jeden Fall auch zeitgleicher Zugriff kein Problem ist, da die beiden Drucker sich selbst um die Priorität der eingehenden Aufträge kümmern. Das ist bei reinen USB-Druckern nicht der Fall.

    Legt man großen Wert auf die Gigabit-Schnittstelle, gibt es mehrere Möglichkeiten.
    1. Man kann man für das allgemeine Grundrauschen (Drucken, Surfen usw.) einen Router (samt Switch) und W-Lan benutzen und per Kabel gigabitfähiger Hardware den Mac und PC verbinden.
    oder
    2. Beide Rechner an einen gigabitfähigen Switch und diesen mit einem Kabel an einen Router pappen.


    Wieder mal nicht richtig gelesen: Das Ding da oben ist ja ein USB-Server fürs Netz.
    Kann man auch nehmen.

    Andere Lösung wäre noch eine Fritzbox (oder andere Router mit integriertem USB-Hub). Wenn sowieso ein neuer Router her soll? An eine Fritzbox kann man via USB-Hub bis zu 3 USB-Geräte anschliessen. Drucker und Speicher bevorzugt, alles andere ohne Gewähr. Allerdings dürfte das bei dem Keyspan-Teil nicht anders sein drüfte. Viele USB-Geräte bestehen auf direkten USB-Anschluss.

    Weiterhin: Wenn entfernte USB-Schnittstellen genutzt werden sollen, dann die evtl. Rückgabe absichern. Genug USB-Drucker oder deren Treiber mögen entfernte Schnittstellen auch nicht.

    Falls noch Fragen sind,....

    Switch bei wikipedia.org(KLICK)
     
  7. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Der Switch ist im Router integriert (hoffe ich oder hat er evtl. 2 Geräte angeboten?), in Deinem Fall bietet er 4 RJ45-Anschlüsse. Sie gibt's auch unabhängig vom Router zu kaufen (i.d.R. mit 4, 5, 8, 16, 24 etc. Anschlüssen). Manche Router haben auch einen USB-Anschluss, an den man Drucker anschließen kann. Ansonsten kann der Drucker an einem Rechner betrieben werden und per Freigabe für den anderen Rechner bereit stehen. Voraussetzung: passende Treiber.
    Gruß
    Andreas
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Der Keyspan-Server gaukelt dem Drucker vor, daß er direkt am Mac hängt. Der Systemprofiler nennt das "KeyspanNHCI Root Hub Simulation".

    Ja, man kann auch andere USB-Geräte damit im Netz zur Verfügung stellen: Scanner, USB-Sticks...

    Die Druckerverwaltung ist so gestaltet, daß der gewählte Drucker automatisch gewählt und und der Druckjob hingeschickt wird. Danach wird - ebenfalls automatisch - der Drucker wieder im Netz freigegeben.

    Was sind denn Deine Drucker? Meine Canon-Geräte haben unter Windows prima an einem Router mit eingebautem Printserver funktioniert, unter Mac keine Chance. :-c
    Mit dem USB-Server wird der gesamte Funktionsumfang (Duplexdruck, CD-Druck, Druckerwartung) bereitgestellt.
     
  9. hi landplage,

    der sorgendkind drucker (nicht netzwerkfähig) ist ein canon i9950 (A3+).

    Da die Antworten jetzt langsam sehr kompliziert werden (meinen größten Dank dafür :), sehr lieb aber ich bin damit hoffnungslos überfordert :-[), frage ich nochmal konkret:

    Kann ich mit einem "DSL Router Netgear RP 114" einen PC (XP Pro) und einen iMac (Leopard) so verbinden, dass sie beide DSL haben und auf Netzwerkdrucker zugreifen können ? Den nicht netzwerkfähigen i9950 könnte ich ja dann über dieses Keyspan-Gerät an den Router anschließen, oder ? Wozu brauche ich einen Switch ?


    Liebe Grüße und VIELEN DANK !!!
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Zumindest bietet Canon dafür einen Mac-Treiber an.
    Ich denke prinzipiell ja.
    Der Drucker müßte am Keyspan laufen.

    Den Switch brauchst Du, falls die Anschlüsse am Router nicht ausreichen.

    Vielleicht kann sich hier noch jemand äußern, der diesen Router und den netzwerkfähigen Drucker (welcher?) hat.

    In der Liste kompatibler/nichtkompatibler Hardware taucht er nicht auf.
     

  11. Das ist eine super Idee, vielen Dank. Mein Router hat nämlich keinen USB-Anschluss und mein Canon i9950 kein Ethernet. Also schließe ich den Canon einfach über USB an den Mac an (da brauche ich ihn häufiger) und gebe den Drucker für den PC frei. Das geht ? Dann brauche ich diesen Keyspan Printserver ja gar nicht ... oder ?

    Viele Grüße
    Steffen
     
  12. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Dann müssen aber auch immer beide Rechner laufen, um zu drucken.
     
  13. auch wieder wahr, also doch dieses Keyspan-Dings. Mich wundert eben, dass bei ebay so viele angeboten werden und ich habe auch schon einige Threads mit Problemen und so entdeckt. Ist das ein Hinweis, dass es halt auch oft nicht funktioniert ... ? Ich bin verzweifelt ....
     
  14. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Hast Du mal eine Artikelnummer (keine Ebay-Link bitte). Ich habe einen gefunden und der ist falsch beschrieben (USB 2 statt tatsächlich USB 1)
    Ich hab bis jetzt keine Schwierigkeiten und falls es doch mal klemmt, hat es bisher geholfen, den Netzstecker kurz zu ziehen.
    Kauf lieber einen neune (MacTrade bietet z. B. welche an und Cyberport), dann hast Du Garantie und kannst ihn notfalls innerhalb von zwei Wochen zurückgeben, falls er nicht läuft.
     
  15. E Bucht - Artikelnummer: 110211832852 und Artikelnummer: 250202652498

    Aber du hast vollkommen recht, neu kaufen ist wohl die intelligentere Lösung. Oder ich verkauf ihn dann eben weiter (so wie vielleicht der, der ihn verkauft ...). Aber noch ne Frage: Der Drucker muss dann nicht netzwerkfähig sein, oder ? Ist er nämlich nicht (also der i9950). Wäre halt eine super Lösung, weil ich dann auch noch andere Geräte (scanner usw.) im Netzwerk betreiben könnte. Außerdem müssten dann nicht (wie du ja schon eingewendet hast) beide Rechner an sein.
     
  16. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Die erste Nummer: Das Modell mit den vier USB-Anschlüssen hat nur USB 1, nix da mit Full Speed, außerdem glaube ich nicht, daß er 140 Euro bezahlt hat. Ich habe 2005 120 Euro bezahlt. Hier mein Review dazu.
    Das zweite Angebot: Hier stimmt der Originalpreis, aber "WiFi USB / Print Server" ist Unsinn. Es ist eben kein Printserver. An einem Printserver laufen die Canon-Drucker nicht.

    Kauf Dir ein neues Teil, da bist Du auf der sicheren Seite. ;)

    Ich habe einen Canon Lide 20 Scanner und das klappt prima mit dem Scannen übers Netz.
     
  17. alles klar, so mach ich es. Vielen Dank nochmal.
     
  18. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Melde Dich nochmal wenn/ob alles gut läuft.
     
  19. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ganz genau das ist mir auch schon ein Mal passiert. Ich wollte drucken und der gewünschte Drucker war nicht "sichtbar". Da hab ich am Keyspan für 10 Sekunden den Strom gekappt, anschliessend lief alles wieder normal.

    Meines Erachtens ist das das kleinere Problem als wenn für einen freigegebenen Drucker immer noch der jeweilige PC mitlaufen MUSS.

    Ach ja und das Teil unterstützt USB 1.1 also Drucker und Scanner z.B.
     
  20. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Funktionieren Printserver eig auch andersrum? Also dass ich mit dem Drucker dann von 5 COmputer im Haus scannen kann? Geht das?
     

Diese Seite empfehlen