DPI Skalierung an 4K Monitor

Marcel Bresink

Großherzog Friedrich von Baden
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.345
Mir geht es letztlich einfach darum, dass ich nicht einfach die Auflösung runtersetze, sondern eine Skalierung wie beim nativen Bildschirm des MacBookPro erreiche.
So eine Skalierung gibt es nicht wirklich. (Eine echte Skaliermöglichkeit gab es in alten Versionen von Mac OS X mal für Software-Entwickler zu Testzwecken, bevor es 4K-Bildschirme gab und Apple die "Retina-Technik" eingeführt hat).

macOS unterstützt bezüglich Skalierung nur die beiden Betriebsarten

- 1 logisches Pixel wird auf 1 Bildschirmpixel abgebildet (in neueren macOS-Versionen als "niedrige Auflösung" bezeichnet)
- 1 logisches Pixel wird auf 4 Bildschirmpixel abgebildet (Retina-Betrieb).

Wenn ein Apple-Retina-Bildschirm oder ein dazu voll kompatibler Schirm angeschlossen ist, erhält Du unter "skaliert" nur den vereinfachten Dialog in dem Systemeinstellungen, in dem Du nur zwischen 5 von Apple voreingestellten Auflösungen auswählen kannst.

Du hast unter "skaliert" bereits den "vollen", eigentlich besseren Dialog, in dem Du zwischen allen Auflösungen wählen kannst. Der wird sonst nur nach Festhalten der option-Taste angezeigt.

Beim NEC PA311D wirst Du die besten Ergebnisse erzielen, indem Du "2048 x 1080" (ohne den Zusatz "niedrige Auflösung") einstellst. Der Monitor läuft dann mit voller Schärfe bei 4096 x 2160 im 4K/Retina-Betrieb.
 

BSE Royal

Reinette de Champagne
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
421
Danke dir für die Ausführung. Dann hatte ich das Konzept der Skalierung einfach falsch verstanden.
Der gepostet Dialog ist übrigens der, nach gehaltener Options-Taste.

Lieben Gruß
Philip
 

TomMac187

Cox Orange
Mitglied seit
02.08.14
Beiträge
97
Mit dem Benq pd2700u geht es hier , mit dem Dell u2717d nicht.
Beide jeweils mit usb-c zu DP Kabel verbunden
 

jensche

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
27.10.04
Beiträge
6.108
Nein, bei Verwendung eines externen Monitors gilt das nicht. Den oben gezeigten Dialog gibt es nur für interne Bildschirme (also beim iMac und bei tragbaren Macs).
Leider falsch. Mein Externer Monitor, hier ein BenQ SW320 hat das sehrwohl. Anscheinend scheint das Display abhängig zu sein.

Was ist speziell finde in meinem Fall, also es läuft alles wie es soll: Unter Über diesen Mac zeigt es mir sauber die 4K Auflösung an. Wenn ich aber im Systemreport schaue habe ich eine Auflösung von 6016 x 3384.
 

Anhänge:

BSE Royal

Reinette de Champagne
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
421
Kann es eventuell sein, dass es mein macbook nicht schafft, die doppelte Auflösung meines Monitors darzustellen, so dass da in einem ordentlichen Verhältnis Pixel "gebündelt" werden können - mal umprofessionell ausgedrückt? 7680 x 4320 ist das Maximum, das ich angezeigt bekomme. Für eine doppelte Auflösung (vom Nativen ausgehend) müssten es aber 8192 x 4320 sein.

Fischen im Trüben, ich weiß, aber wenn es teilweise funktioniert und teilweise nicht…
 

Marcel Bresink

Großherzog Friedrich von Baden
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.345
Kann es eventuell sein, dass es mein macbook nicht schafft, die doppelte Auflösung meines Monitors darzustellen, so dass da in einem ordentlichen Verhältnis Pixel "gebündelt" werden können - mal umprofessionell ausgedrückt?
Das war doch oben schon erläutert.

Du rechnest genau falsch herum. Der NEC PA311D hat 4096 x 2160 physische Pixel. Um Apples "Retina-Schärfe" zu erreichen, muss der Mac so tun, als hätte der Bildschirminhalt eine virtuelle Größe von 2048 x 1080 Pixeln, die er dann sozusagen mit vierfacher Genauigkeit an den Bildschirm weiterreicht.

Deshalb ist die beste Einstellung für diesen Monitor "2048 x 1080" ohne den Hinweis "(niedrige Auflösung)".
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

BSE Royal

Reinette de Champagne
Mitglied seit
21.04.06
Beiträge
421
Danke dir. Der Groschen ist gefallen und natürlich auch logisch.
Dann hakt es nur noch daran, dass mir diese Auflösung von macOS garnicht angeboten wird.