• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[MacBook Pro] Downgrade bei MBP late 2018 auf High Sierra möglich trotz Recovery Partition?

Bernie123

Golden Delicious
Mitglied seit
06.01.19
Beiträge
7
Hallo Zusammen,

dies hier ist mein erster Post im Forum und zugleich eine Art Hilferuf:

Ich habe für mein mobiles Musikstudio das neue MBP15“ in full Specs erworben (primär wg. RAM und 4TB SSD).
Bitte keine Diskussionen über den Sinn oder Unsinn einer solchen Investition. Für mich macht es Sinn...!

Problem: Einiges an Musiksoft- und Hatdware ist derzeit mit Mojave (Auslieferungszustand) (noch?) nicht kompatibel! So dass ich gerne auf High Sierra downgraden möchte. Der Prozess des Downgrades generell ist mir bekannt, Bootmedium ist erstellt.

Nach Formatierung des SSD ist es mir nicht möglich, High Sierra zu installieren, da die OS X Base Partition dies nicht zulässt und diese zudem für mich bis dahin nicht löschbar/formatierbar ist.

Daher meine Fragen:
1. Gibt es einen Workaround, um auf der genannten Maschine High Sierra (also älter als Auslieferungszustand Mojave)
zu installieren?
2. Wie oder womit kann ich die Recovery/OS X Base Partition löschen?
3. Falls diese gelöscht werden kann, kann ich doch sicher im Bedarfsfall wieder Online Mojave installieren!??

Habe mehrere Versuche unternommen, HSierra zu installieren- leider erfolglos. Habe im Netz nichts hierzu gefunden, was mir in Bezug auf das Löschen der Recovery Partition geholfen hätte.

Danke für Tipps!

Bernie123
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
31.918
Der Rechner wurde high Sierra vertragen, die ersten Auslieferungen hatte high Sierra drauf.
Du musst die gesamte Festplatte formatieren und neu partitionieren oder high Sierra auf einer eigenen Partition installieren, bei der ersten Variante wird die recovery gelöscht, bei der 2. bleibt sie bestehen, wird den install aber nicht behindern, da das System ja auf einer weiteren Partition erstellt wird.
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

Bernie123

Golden Delicious
Mitglied seit
06.01.19
Beiträge
7
Danke! Mein Problem ist, dass ich die gesamte Festplatte nicht formatieren kann, da sich die recovery Partition nicht formatieren lässt.
Wie bekomme ich die recovery Partition weg ?

Ich möchte eigentlich keine zwei Systeme parallel auf dem Rechner laufen haben.
 

Wuchtbrumme

Kasseler Renette
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
12.082
Idealerweise erstellst Du Dir einen High Sierra-Install-Bootstick, bootest von dem und gehst ins Festplattendienstprogramm. Dort die Darstellung auf Alle Geräte umstellen. Ab da wird die SSD in Gänze angezeigt (nicht eingerückt), das markieren und löschen (Alle Daten gehen verloren, GUID und APFS einstellen). Danach solltest Du installieren könne.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Bernie123

Golden Delicious
Mitglied seit
06.01.19
Beiträge
7
Hallo,
Ich habe alle oben genannten Tipps befolgt. Ich bin soweit gekommen, dass die SSD vollständig gelöscht und neu formatiert wurde. Bei Versuch der Installation von einem high Sierra Boot USB Stick kam dann geh doch nur ein „Parkverbot-Schild“. Laut Apple Home Page bedeutet das, dass hier ein älteres OS (älter als Mojave) nicht installiert werden kann. Offenbar wird das durch die Firmware des Notebooks verhindert. Oder es hängt mit dem T2 Chip zusammen, obwohl ich in den Sicherheitseinstellungen auf den niedrigsten Level gegangen bin. Ich bin mir um schlüssig, ob ich bei einem so teuren und neuen Gerät ein Downgrade der Firmwar ewagen soll, wenn das überhaupt geht.
 

Wuchtbrumme

Kasseler Renette
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
12.082
Hattest Du 10.14.1 installiert oder 10.14? Bei 10.14.1 geht das Downgrade nicht (https://www.macuser.de/threads/2018-t2-mbp-downgrade-von-mojave-to-high-sierra.813251/). Frage, die ich aber auch nicht beantworten kann: War das ein zeitweise Problem und geht es dann wieder von 10.14.2? Bisher in der Geschichte der Macs war es immer erlaubt, das OS zu installieren, mit dem es geliefert wurde, auch wenn einmal ein höheres OS drauf installiert war.

Die Rechner sind ja initial mit 10.13.6 geliefert worden - aber es muss der Build oder höher verwendet werden, der die Baureihe unterstützt. Mit 17G2208 solltest Du auf der sicheren Seite liegen - aber den Stand bekommst Du mglws. nicht als Installer, sondern den kann man sich nur auf einem anderen Mac bauen und dann das Gesamtsystem zurückimagen. Puh! Dazu kommt - hast Du das initiale Modell mit Radeon 560X oder die Vega-Option? Es könnte sein, dass es mit letzterer noch schwerer bis unmöglich wird (keine Ahnung, ob in 10.13.x jemals Support eingebaut war).

Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, im Apple-Store vorbeizugehen.

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/T2-Chip-im-neuen-MacBook-Pro-SSD-Loeschung-macht-Rechner-platt-4130398.html

Update: Wenn Du https://discussions.apple.com/thread/8650344?answerId=34230477022&page=1 (und die nächste Seite) liest, da gibt es dieselben Höhen und Tiefen - es hat dann aber nach der Anleitung von Cooper_Trooper (High Sierra USB Stick auf der Maschine unter Mojave erstellen!) doch geklappt!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: doc_holleday

Bernie123

Golden Delicious
Mitglied seit
06.01.19
Beiträge
7
Habe es nun nochmals mit 10.13.6 versucht - leider ebenfalls erfolglos => "Parkverbot".
Das MBP hat Vega20. Daher sind alle Versionen von 10.14.2 wohl inkompatibel, da nach meiner letzten Recherche keine Vega-Version mit High Sierra ausgeliefert wurde.

Dennoch allen hier danke für Eure Hilfe!
 

Wuchtbrumme

Kasseler Renette
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
12.082
Habe es nun nochmals mit 10.13.6 versucht - leider ebenfalls erfolglos => "Parkverbot".
Das MBP hat Vega20. Daher sind alle Versionen von 10.14.2 wohl inkompatibel, da nach meiner letzten Recherche keine Vega-Version mit High Sierra ausgeliefert wurde.

Dennoch allen hier danke für Eure Hilfe!
nochmal: Hast Du den 10.13.6-Stick vom Macbook Pro 15“ 2018 mit Vega20 unter Mojave erstellt? Das ist die zentrale Frage, die bisher noch nicht beantwortet ist, auch, wenn es natürlich möglich ist, dass es so ist, wie vermutet.
 

Bernie123

Golden Delicious
Mitglied seit
06.01.19
Beiträge
7
Das Bootmedium mit 10.13.6 hatte ich unter 10.14.2 installiert.