1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dmg

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Jonimacer, 18.12.08.

  1. Jonimacer

    Jonimacer Boskoop

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    41
    Hallo,

    ich bekomme zu weihnachten ein macbook alu und wollte mich mal über manche sachen erkundigen.


    gibt es möglichkeiten software über das internet laden?
    ich hab mal eine gesehen aber da stand irgendwas , dass es eine dmg version ist oder so.
    ist das was änliches wie eine exe?
    oder was ist den eine exe dann in os x?
    ICh weiß das ich nicht so schlau über dieses betriebsystem bin , aber darum wollte ich mich darüber informieren.
    sorry wenn ich dumme fragen stelle.
     
  2. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Es gibt Software, die auch oder ausschliesslich als Download über das Internet vertrieben wird, falls das die Frage war.

    Nein. Das ist ein spezielles Containerformat, dass keine direkte Entsprechung unter Windows hat.

    Eine *.app ;)

    HTH,
    Dirk
     
  3. TheRealBigApple

    TheRealBigApple Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    130
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    Ja, Software unter Mac OS X wird in einem dmg-Format ausgeliefert, so genannte Disk-Images, darin befindet sich dann die Anwendung, in Form von ein Datei mit der Endung .app, die man in den Applications-Ordner zieht.
    .app ;)

    Grüße
     
  4. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Genau genommen sind die .app-Dinger nicht mit .exe zu vergleichen. Denn die .apps sind Verzeichnisse. Darin ist dann u.a. die eigentliche Binary (exe unter Windows) enthalten. Zusaetzlich Ressourcen, wie die Oberflaeche, Sprachdateien, etc.
     
  5. Jonimacer

    Jonimacer Boskoop

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    41
    also wenn ich jetzt eine dmg datei habe und die dann auf eine cd brenne kann ich diese app ausführen?
    mit eine eigene lizens
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    DMGs kann man mit einem ISO vergleichen. Es ist halt einfach ein Container das als Virtuelles Laufwerk eingebunden wird.
     
  7. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    ja, es reicht aber auch wenn du die app auf die cd brennst, brauchst nicht die dmg brennen
     
  8. Jonimacer

    Jonimacer Boskoop

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    41
    cool danke für die schnellen antworten.
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Scotch hat eigentlich schon alles geklärt…

    Ich führe noch ein wenig aus. :)

    OS X-Software kriegst du von VersionTracker, der Apple-Site, Softonic und natürlich Google; kurz: Eigtl. von überall her.

    DMG = Disk-Image (das ist eben ein Container, ausschliesslich in OS X vorkommend, mit dem man Software verpackt und bereitstellt, und welcher die Dateien stark komprimieren kann. Ist das Geläufigste heutzutage für Programme. Eben, ein Windows-Pendant gibt es nicht, aber es ist etwas Ähnliches wie ein *.iso-Container). Wenn du so ein Ding kriegst, öffnest du es, und es wird wie ein Laufwerk gemountet. Dann kannst du das Programm in den Programmordner kopieren, und die DMG-Datei wieder auswerfen und löschen.

    Zu dem EXE-Format: Unter Windows kann das ja bekanntlich alles sein; OS X hat aber verschiedene Dateitypen (ausser DLLs :)). Scotch hat richtigerweise die *.app genannt (das ist sozusagen das Standardformat für Programme), aber das muss dich ja nicht stören, was für eine Datei da vorhanden ist; OS X regelt ja (wie Windows) alles selbst.

    Wenn du noch Fragen hast, dann hilft dir das Forum gerne! :)

    Edit: Mein Gott, was bin ich langsam heute!
     
  10. Jonimacer

    Jonimacer Boskoop

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    41
    ich habe noch eine frage :
    kann man eigentlich auch mehrere betriebsysteme auf die festplatte installieren?
    z.B linux,leopard os x, vista,xp?
    danke
     
  11. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    vista und xp kannst mit boot camp installieren, bei linux hab ich gehört solls probleme geben
    für bootcamp bitte auf apple.com/bootcamp
     
  12. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Du kannst die mir einem geeigneten Virtualisierer, z.B. Parallels und genügend Speicher und CPU Leistung sogar alle gleichzeitig laufen lassen ;)

    Gruss,
    Dirk
     
  13. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    @Scotch: Via BootCamp geht das aber viel schneller, zwar nicht gleichzeitig, aber dann kannst du auch richtige Spiele spielen!
     
  14. Jonimacer

    Jonimacer Boskoop

    Dabei seit:
    17.12.08
    Beiträge:
    41
    naja aber der prozessor ist halt 2,0 ghz
    damit geht das schlecht :)
    ich bin halt 14 jahre alt und habe alles verkauft was ich besitze um dieses macbook zu bekommen.

    naja das war es wert

    vielen dank für die antworten
     
  15. vcr80

    vcr80 Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    3.352
    das 2 GHz MacBook hat doch eh schön was unter der Haube!
     
  16. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.242
    Naja, Linux über Boot Camp ist für Fortgeschrittene. Zum Spiele spielen hab' ich 'ne XBox - und würde ich das weiterhin (wie die letzten 20 Jahre :) ) mit einem Computer machen wollen, dann wäre es sicher nicht auf einem Mac ;)

    Gruss,
    Dirk
     
  17. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Nativ kann man maximal drei Systeme installieren (die MBR-Tabelle hat vier Plätze; einer davon ist durch die 200 MB EFI-Partition belegt, und Windows/Linux kommen schlecht mit GUID/GPT zurecht).

    Windows geht ausschliesslich über Boot Camp. Bei Linux bitte äusserste Vorsicht walten lassen (ich bin eines der Opfer, das vcr bereits indirekt angesprochen hat – siehe meine Signatur)!
     
  18. TheRealBigApple

    TheRealBigApple Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.12.08
    Beiträge:
    130
    Linux ging bei mir relativ ordentlich, allerdings solltest Du Dich einigermaßen damit auskennen, da meistens noch nicht alle Treiber zur Verfügung stehen. Ich musste bspw. den WLAN-Treiber mithilfe von ndiswrapper installieren, ist also nur unnötige Arbeit. Wenn du Linux auf dem MacBook ausprobieren willst, dann virtualisiere (wie bereits gesagt...).
     

Diese Seite empfehlen