1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

*.dll und registry?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Hammurapi, 18.12.09.

  1. Hammurapi

    Hammurapi Macoun

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    123
    Hi,

    ich weis nicht, ob ich hier im richtigen Unterforum bin. Habe eine weile überlegt und nix besseres gefunden, aber das Thema hat nur äußerst bedingt mir "Windows auf dem Mac" zu tun.

    Nun denn:
    Immerwieder höhrt man, dass Windows, auch in Version 7, noch dll-Dateien nutzt und auch die registry wird geegentlich (von Apple) kritisiert. Nun würde mich interessieren warum. Ich bin ganz offensichtlich kein IT'ler, daher würde ich bitten, dass es mir jemand erklärt. Was ist(sind) das(die) Problem(e), das(die) sich durch Verwendung von dlls und registry ergeben?

    Tausend Dank.
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    die Registry wird immer komplett geladen, auch wenn die meisten Teile dadraus gerade nicht gebraucht werden, das braucht Rechenpower und verlangsamt das System.
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Soweit ich das als absoluter Nicht-und-nie-Windows-Nutzer mitbekommen habe, bleiben in der Registry auch Dateien über die Jahrhunderte hinweg liegen und kosten Platz und Performance, wenn man nicht regelmäßig ausmistet.
    Auf OS X werden keine Dateileichen geladen - die Library kann voll sein wie sie will, das kostet nur Plattenplatz, stört aber nicht im Betrieb.
     
  4. Pechente

    Pechente Spartan

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    1.606
    Genau so ist es. Daher muss Windows auch relativ häufig neu aufgesetzt werden. Klar gibt es Wege die Registry zu säubern, aber meiner Erfahrung nach wird das nie perfekt, ist nicht ganz ungefährlich und ist vor allem auch unnötig umständlich, wie ich finde.
     
  5. Hammurapi

    Hammurapi Macoun

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    123
    cool, das ging ja schnell :)

    und was ist mit den dlls?
     
  6. autoexec.mac

    autoexec.mac Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    261
    Ich sag (nach 20 Jahren WinDOS) nur: DLL-Hell!

    Ist wie ein Fischteich(Windows), du schmeisst 1000 Fische(DLLs) rein, aber weisst nie genau, wo die alle stecken und kriegst sie auch nie mehr vollständig raus, bzw. nur, wenn du den Teich(Windows) wirklich leer/plattmachst :p
     
  7. mac_noob

    mac_noob Alkmene

    Dabei seit:
    19.12.09
    Beiträge:
    32
    Also ich versuche mal mein Glück.
    Eine .dll Datei ist eine Dynamische Link-Bibliothek.
    In der .dll Datei kann der Programmierer des Programms nun etwa festlegen, ob das Programm sich selbst Updatet (teilweise sogar ohne zutun des Nutzers, was die Ladezeiten natürlich teilweise ins unermessliche steigern kann). Zudem kann in einer .dll auch Schadcode eingeschleust werden (wieder mit silent Installation). Zudem enthält die .dll Programmroutinen, welche von mehreren Programmen gleichzeitig benutzt werden können (spart Speicher), da die Programme die Routinen nicht selbst enthalten müssen.
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    DLLs sind ein Mechanismus, den es unter allen modernen OS gibt (nur anders benannt).
    Das Problem damit bei Windows ist, dass es keinerlei Ordnungs- und Verwaltungsprinzip dafür gibt. Es hat sich dort eingebürgert mit diesen Dateien umzugehen wie mit Abfall, den man einfach auf eine Deponie kippt.
     
  9. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    Die Registry ist eine tolle Erfindung, die es ermöglicht einen eingeschleusten Virus bei jedem Start wiederherzustellen.
    Aber neben Viren gibt es auch x Programme, die sich einschreibn. Ich hatte Mal 5 Versionen von Nero gefunden, da offensichtlich beim Update neue Einträge geschrieben wurden, die alten aber nicht gelöscht. Und das macht nahezu jedes Programm. Und wie Holger bereits sagte, die 4 Einträge vom veralteten Nero sind sinnlos, werden aber bei jedem Start geladen.

    Man kann die Registry auch sehr gut dazu nutzen die Aktivierung von Windows zu umgehen, die Papierkorb zu entfernen (sprich alle Dateien werden sofort gelöscht), eine bat Datei zum Herunterfahren des Computers in den Autostart legen lassen oder einfach Windows laufunfähig machen.
    So viel zu den absurden Aktionen, zu denen man die Registry nutzen kann.
     
  10. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Über die Registry geistern viele Falschinformationen im Netz herum und auch die meisten der hier gegebenen Antworten sind falsch. So ist der Umfang der Registry für die Schnelligkeit des Systems irrelevant, sie wird seit XP nicht mehr komplett geladen und fasst einfach alle Systemrelevanten Informationen in einer grossen Datenbank zusammen.


    Falsch du dich wirklich dafür interessierst, lies dir mal den Wikipedia Artikel dazu durch, der geht objektiv mit dem Thema um: Windows Registry
     
  11. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Das ist aber ein Problem der Anwendungsprogrammierer und nicht von Microsoft...
    Allerdings gibt MS keinem Anwender Hilfsmittel an die Hand, den Müll loszuwerden, sondern verläßt sich auf die Anbieter der Anwendungen.

    Dem würde ich zustimmen.
    Gruß
    Andreas
     
  12. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855

    Das ist nicht das Problem von Microsoft sondern von den Leuten, die nicht wissen, was Registry und DLLs sind.


    Gibt es in Mac OS X auch DLLs, bzw. wo fine ich die, ich hab bisher noch keine gesehen.
     
  13. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Unter dem Stichwort "Shared library" sollen Bibliotheken unter älteren Mac OS-Versionen gesichtet worden sein. Java nutzt solche Bibliotheken heute noch (jar-Dateien). Die Dateiendung DLL ist aber unter Mac OS nicht gebräuchlich, damit wirst Du also keine finden...
    Gruß
    Andreas
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    ~/Library/Frameworks
    /Library/Frameworks
    /System/Library/Frameworks
    /System/Library/PrivateFrameworks
    /usr/lib
    /usr/local/lib
     
  15. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855

    Sollte ich jemals eine DLL suchen, weiß ich ja, an welchen 6 Orten ich sie suchen muss.


    Weißt du das auswendig, oder hast du das jetzt gesucht?
     

Diese Seite empfehlen