1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

DJing mit Ableton Live

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von Zettt, 23.11.06.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ich habe mein zweites Videotutorial fertig.
    Diesmal geht es ums auflegen mit Ableton Live.

    Download hier

    Auslöser hierfür war diesmal der Wunsch eines Users namens Flowbyte (aka flowbike aka Sven).

    Solltet ihr auch irgendwelche Fragen zu Programmen wie Logic, Live, Reason haben meldet euch einfach bei mir vielleicht kann man daraus ja ein Tutorial basteln.

    Das Video dauert ca. 10 Minuten und kann hier runtergeladen werden.


    Viel Freude

    EDIT (13.02.2007): Link geändert wegen erneuter Aktualisierung der Homepage
    Ihr könnt auch einfach bei YouTube das Video (in schlechterer Qualität ansehen: YouTube-Link

    EDIT 2 (14.04.2007)
    Video eingefügt
    [yt]LwaEQ2iwC1A[/yt]
     
    #1 Zettt, 23.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.07
    marcozingel, LuxusLux, PatrickB und 3 anderen gefällt das.
  2. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Vielen vielen Dank für das Tutorial, hast Du echt super gemacht !
    ich hätte jetzt nur noch gerne so ein wenig mxing gesehen.

    aber das kommt dann in Teil 2, gelle ;)

    Grüße
    Sven
     
  3. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Schönes Video, Danke =)
     
  4. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Danke für die vielen Komplimente :)

    Wegen dem Mixing...das ist so ne Sache...das hat finde ich stark etwas mit Emotion, Gefühl und Erfahrung zu tun.
    Gerne würde ich jemanden einen Zauberstab aufsetzen und sagen *bing* "Jetz kannsde mischn!". Aber das geht eben nicht.
    Ich sage immer "Was für andere Leute ihr Instrument, ist für mich das auflegen".

    Oder wie steht ihr zum auflegen?
     
  5. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Da hast du natürlich Recht Zettti :)
    Klar, daß du hier niemandem zeigen kannst welche tracks zueinander passen, da muß das Gehör und das Gefühl für da sein und das muß man lernen. ;)
    Mir ging es auch da mehr um das handwerkliche und ich fände es halt super, das als Abschluß des Tutorials in 'action' zu sehen.
     
  6. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Hallo Zettt

    Von mir auch vielen Dank für dein Tutorial.Ich habe Ableton zu Zeit nur als Demo laufen
    und überlege ob ich es nicht kaufen soll.Vielleicht hätte ich mir Traktor sparen sollen.
    Ich war aber so fasziniert von dem Programm.
    Gemixt wird aber nach wie vor immer noch mit Vinyl.
    Wenn ich irgendwann mal ein iBook ergattern kann,
    wird das Programm als Ergänzung dienen können.

    Gruss Mike
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Dem kann ich so nicht zustimmen. Das mag für einige die noch am "Basement" kämpfen wahr sein und auch für Idealisten wie auch die Spezialisten. Aber Fakt ist es gibt genügende die inzwischen Alternativ auflegen. Meister an den CD-Playern zum Beispiel. Und dazu gesellen sich natürlich auch jene DJs die mit neuen "Medien" auflegen - MP3 usw. Da darf man dann auch die einrechnen welche Meister am Ableton und am Traktor sind.
    Im übrigen legen viele "der Grossen" mit Ableton auf, weil es im Livebetrieb möglich ist einen Remix von irgendwas zu machen. Somit kann man während eines Sets vom DJ zum Act mutieren und wieder zurück.

    Youtube
     
  8. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Hallo Zettt

    Klasse Video.Um dahin zu kommen brauchts dann doch viel Übung.Wenn ich bedenke wieviel
    Zeit ich mit meinem Mac verbringen kann,dann wirds noch sehr lange dauern,bis ich einiger-
    massen hörbar digital auflegen kann.Mit Vinyl aufzulegen habe ich vor acht Jahren gelernt.
    Digitale Musik ist erst vor 8 Monaten dazugekommen und ich freue mich über jede Hilfe,die ich
    dabei finde.Und da bin ich bei Apfeltalk an der richtigen Adresse:).

    Gruss aus Aachen
    Mike
     
  9. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hi Mike.

    Ja ich habe früher auch mit CD/Vinyl aufgelegt. Aber habe dann mal laaaange Zeit aufgehört das zu machen. Da ging verdammt viel Techno an mir vorbei und jetzt wo ich wieder dabei war musste einfach eine Neuerung her. Mit Platten auflegen war zu einfach/banal.
    Ja der Enferno ist nicht schlecht der hat wie du schon sagst lange geübt um so daher zu kommen. Dafür unterscheidet sich bei so jemanden der Auftritt von einem Ort zum anderen nicht mehr so sehr voneinander. Finde ich auch recht Schade.

    Stimmt du bist hier in guten Händen :-D
    Wenn euch was interessiert her damit.
     
  10. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Hmm, ich weiß ja nicht, ob das so ganz richtig ist. In den meisten Clubs gehören, nach wie vor, Mixer und Turntables zu der Grundausstattung.
    Und so bald ändert da sich auch nix dran. Auch wenn viele nach und nach aufrüsten und mehrere Möglichkeiten zur Verfügung stellen. Vinyl wird weiterhin zum Handwerkszeug der meisten "Plattendreher" gehören. Außerdem kann ich mir gar nicht vorstellen, dass (zumindest im Electro oder Hip Hop Bereich) sich die Feierleute von DJs begeistern lassen, die sich nach Beatcountern richten. o_O

    Obwohl auch mir zum Beispiel Stantons Final Scratch 2 sehr gut gefällt. Und das vereint auch genial und zuverlässig das MP3- und Vinyl-Mixing. :-D

    Aber auch Ableton hat definitiv seine Vorzüge. Sollte also kein Contra-Post werden. Und ein großes Lob für das Tutorial.
     
  11. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Danke fürs Lob!

    Bin deiner Aussage gegenüber etwas kritisch eingestellt. Klar es ist definitiv FAKT wenn du irgendwo hin kommst stehen da 2 Turnies mit Mixer rum.
    Aber kein Mensch hat doch je gesagt das du das Zeug auch benutzen musst oder? Ich kenne viele DJ's welche in einen Club kommen und dann nur locker sagen "Ich brauch nen Platz für mein Laptop und 2 DI-Boxen". Oder schleppst du deine Platten nicht auch mit in den Club?
    Hmm wobei...werden wir jetzt nicht zu philosophisch? Oder wollen wir darüber wirklich mal diskutieren?
     
  12. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Klar hat man heute noch sein (ach, doch so federleichtes? :p ) Plattencase dabei, meist ein schönes 50/50-Alucase. Aber da passen ja auch die Kopfhörer nicht mehr rein?! o_O

    Und wo man grad so schön eine Tasche sucht, da springt einem doch das Slingbag ins Auge, mensch, da passt ja auch schön noch Handy und die Plattenbürste rein, und die Digicam, und der Geldbeutel und ein paar Platten kriegt man auch noch schön unter. Und so läuft man doch wieder wie ein Packesel in den Club. :(

    Da ist natürlich Ableton ein prima Alternative, bei der man lediglich das MBP aus seiner Notebooktasche zieht. ;) Aber ich denke echte "Handarbeit" wird doch noch anders angesehen. Auch wenn Leute wie Fatboy Slim oder andere ganz große DJ-Helden total begeistert davon sind und es auch gekonnt einsetzen. Aber da haftet immer so ein bisschen der Makel von Unsicherheit an. Die Überlegung: hmm, ist das jetzt alles über den Beatcounter vorgegeben oder gleich das ganze Set vorprogrammiert.

    Selbstverständlich kann man auch bei Systemen wie dem FinalScratch alles vorprogrammieren und eine riesen Scratch- und Loop-Show mit Highspeedcueing und Backspinning quasi Milli Vanilli-mäßig hinlegen. Aber ich denke das würde auch eher auffallen. :-D

    Wer kennt nicht die Jungs, die anders als die meistens Mädels ;) , die alle vor oder neben der "Kanzel" rumhängen, um dem DJ ganz genau auf seine Finger zu schauen?

    Ich wollte nur mal so ein bisschen philosophisch auf deinen Diskussionsaufruf eingehen. Ich habe nichts gegen Ableton, Trakstor, FinalScratch usw. Ich wollte nur mal auch Bedenken äußern. ;)
     
  13. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Dagegen habe ich auch nichts finde es recht gut das wir da mal drüber gesprochen haben ;)

    Also deine Bedenken sehe ich natürlich ein.
    Aber wie gross schätzt du die Chancen eines solchen vorprogrammierten DJs ein? Meinst du wirklich der übersteht viele Parties? Gut man kann auch sagen, dass er so nur die ersten Paar Auftritte handelt und dann schnell merken wird das es die Leute abtörnt.

    Und wo wir gerade von Männerverhalten sprechen. Selbst wenn so ein Typi meint er würde das toll machen...soll er sich doch erstmal mit einem normalen DJ messen oder?

    Ich persönlich habe nichts dagegen wenn jemand noch mit Platten auflegt. Ich wollte nur sagen, dass es wiederum eine andere Disziplin ist - ob man jetzt Platten, CDs oder eben mit Traktor und Ableton auflegt. Da gibt es auf jedem "System" eigene Freaks.
     
  14. LuxusLux

    LuxusLux Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    388
    Ich persönlich liebe einfach das haptische Gefühl, was ich bei Platten habe und würde das nie ganz aufgeben. Daher ist irgendwann das FS 2 fällig. Und was ich auf Reason gebastelt habe kann ich wunderbar auch mal testen. Und meinen geliebten Mac kann ich auch noch mitnehmen. Herrliche Vorstellung. :-D Und wenn man schon eine Notebooktasche und ein paar Vinyls dabei hat, würde sicher auch noch mein Lieblingswunschgerät, das Kaoss Pad III, reinpassen. :p

    So, das wars vom Packesel. o_O :p
     

    Anhänge:

  15. t.i.m.

    t.i.m. Gast

    Hello!

    Bin heute durch Google auf dieses Forum gestoßen, weil ich mich auch für's DJing mit Ableton interessiere. Leider war der Link zum Tut tot, ist das Video noch vorhanden?

    Habe mir heute die Demo von Live6 geladen und bin recht begeistert von der Effektvielfalt die Ableton mit sich bringt. Das wäre die rechte Ergänzung zu meinem normalen Setup mit Serato Scratch Live. Fehlt nur noch ein weiteres MacBook zu meinem MBP. :D

    Wäre nett, wenn der Threadersteller sich hier nochmal meldet. Danke
     
  16. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    wird soeben korrigiert ;)
     
  17. t.i.m.

    t.i.m. Gast

    Vielen Dank!

    Nettes Video, werds mir morgen nochmal in Ruhe ansehen.

    To-Buy-Liste:

    *ableton6 vollversion*
    *macbook*
    *midi-controller*

    oO

    :D
     
  18. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    juhu
    also über solche Themen können wir uns hier gerne die Beiträge um die Ohren hauen.

    herzlich willkommen auf Apfeltalk ! :-D
     
  19. t.i.m.

    t.i.m. Gast

    Ja...Da hau ich mit. Nur heut nicht mehr, ich hau mich jetzt nämlich in die Federn! ;)

    Schönen Abend noch und bis zur nächsten Diskussionsrunde rund um die Musik und ums DJing.

    Und vielleicht noch kurz zur kurz angefangen Diskussion hier:

    Ich habe selber lange Zeit mit Vinyl aufgelegt und tue dies praktisch immernoch. Allerdings gibts bei mir nur noch Timecodes in den Rillen. Letztendlich soll jeder auflegen, wie er es für richtig hält, aber die Vinyl ist sicherlich auf dem absteigenden Ast. Nicht was die Verkaufszahlen angeht. Aber die kreativen Möglichkeiten lassen doch stark zu wünschen übrig.

    Sicherlich werden echte Turntablisten mir da wiedersprechen, aber was Du mit einem richtig guten Setup (Ableton, CDJ, Serato/FS) alles anstellen kannst, ist schon ein Hammer.

    Getrost nach dem Motto: Stillstand ist der Tod, werde ich nun den nächsten Schritt machen, und Ableton in mein Set einbauen. Nicht zum DJing (da brauch ich einfach den Look and Feel von zwei MK2's), aber für Effekte und andere Spielereien.

    Nun reicht es aber.

    Guten N8!

    :D
     
  20. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Auch von mir, dem Hersteller des Tutorials noch recht herzlich willkommen. Ich hoffe ich habe hier auch noch was über das Thema zu sagen ;) :-D
    Wenn du mehr haben möchtest, melde dich doch einfach mal bei mir. Verbesserungsvorschläge sind gern gesehen.

    Ansonsten, kauf dir erstmal Ableton Live und unterstütze mit deinem Kauf diese tolle Firma! Danach kannst du die andere tolle Firma namens Apple unterstützen indem du dir ein MacBook Pro holst. Und siehe da schon sind wieder 2500€ weg...aber wir ja schliesslich Männer und dürfen das auch!

    So nun aber wieder zu Händel dem alten Kasper...
     

Diese Seite empfehlen