1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Wiedergeburt der SSD: Intels X25-M erhöht Geschwindigkeit drastisch

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 03.11.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Das MacBook Air hatte es als erstes Apple-Notebook mit optionalem SSD-Speicher nicht gerade leicht: Tests ergaben, dass die Alternative zur gewöhnlichen Festplatte weder massive Leistungssteigerungen, noch größere Pluspunkte im Bezug auf den Stromverbrauch bot - bei einem vergleichsweise enorm hohen Preis. Intel scheint nun den angeschlagenen Ruf der SSDs zu retten: Der Blogger Paul Stamatiou testete die neuste SSD aus dem Hause Intel zusammen mit dem ebenfalls neuen MacBook Pro und stellte eine beeindruckende Leistungssteigerung fest.[/preview]

    Die X25-M verspricht eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 250 Megabyte pro Sekunde, die Schreibgeschwindigkeit wird mit maximal 70 Megabyte pro Sekunde angegeben. Die Geschwindigkeit des gesamten Systems hat sich laut Stamatiou dramatisch verbessert: So startet iTunes mit einer 20 Gigabyte großen Mediathek in 3,5 Sekunden - mit der herkömmlichen Festplatte dauerte es noch 17 Sekunden. Der Webbrowser Firefox benötigt nach dem Upgrade nur noch 6,4 Sekunden zum Starten, vorher waren es 14 Sekunden. In einem Test mit Xbench, der sich ausschließlich auf die Leistung der Festplatte bzw. SSD bezieht, ist der Unterschied sogar noch deutlicher: Die X25-M erreichte stolze 209 Punkte, der Durchschnittswert des MacBook Pro liegt bei 109 Punkten.

    [​IMG]

    In der Tat verbraucht eine SSD auch deutlich weniger Strom als eine gewöhnliche Festplatte, jedoch ist der Vorteil auch bei Intels neuer Super-SSD minimal: Stamatiou konnte bislang keine gravierenden Unterschiede feststellen, schätzt jedoch, dass sein Notebook nun etwa 20 Minuten länger durchhält. Die X25-M kostet in europäischen Versandhäusern zwischen 600 und 700 Euro, der Einbau ist bei den neusten MacBook-Modellen vergleichsweise einfach.

    via Paul Stamatiou
     

    Anhänge:

  2. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    Toller Artikel! Hoffe das die Preise sinken und später Standard werden. Evtl noch eine verbesserung des Stromverbrauchs dann wärs perfekt!
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Ist der Einbau beim neuen MacBook Air auch so einfach? Weil du sagst "bei den neuesten Modellen".
    War er denn bei den alten Macbook/Pro Modellen nicht auch einfach?
    Wie hat der Kerl die Start-Zeiten gemessen? Mit der Stoppuhr? Irgendwie habe ich bis heute so meine Probleme, irgendwelchen Tests aus Blogs Glauben zu schenken.

    der M
     
  4. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ich habe schon mehrfach Festplatten und andere Teile von MacBooks aller Art getauscht, der Ersatz beim "alten" MacBook Pro war mit viel Arbeit verbunden - verglichen mit dem neuen Modell. Beim MacBook war es eigentlich schon immer vergleichsweise einfach, beim MacBook Air würde ich den Prozess als "nicht sehr schwer" definieren.
     
    BusPfarrer gefällt das.
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Das alte MBP musste man fast komplett zerlegen, beim MB war es deutlich einfacher. MBA hab ich kein Plan von.
     
  6. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    hehe, mein 1 jahr altes MBP bekommt morgen abend eine 320gb / 7200rpm festplatte. Hab mich da mit dem iFixit Guide schlau gemacht. Ich hoffe mal das läuft alles glatt über die bühne. Kann ich auf die neue festplatte dann einfach die letzte TimeMachine Backup überspielen?
     
  7. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    der größte quatsch den ich gehört hab iTunes 17 sek ja ne is klar! vllt mit nem 400mhz Rechner... mein iMac braucht 4sek bei 30gb... und ihc hab ne normale hdd und das System läuft schon seit einem Jahr ist also nich das frischeste... und Firefox braucht vllt 1 sek....
     
  8. orky

    orky Querina

    Dabei seit:
    15.01.08
    Beiträge:
    185
    das hab ich nie verstanden ...
     
    GunBound gefällt das.
  9. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100

    meins braucht locker mal 30-40 sekunden (steckt aber auch ne 100gb+-library dahinter)...
    meiner is zwar net mehr der neueste (1,83ghz macbook pro), aber die werte stimmen schon bei nem "leicht vermüllten" system.

    und firefox bei mir, aus dem stand? locker 10-15 sekunden.

    deshalb bestell ihc mir jetz auch nen neues macbook pro - bin anscheinend so ein heavy user *g*
     
  10. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Erwähnenswert wäre noch gewesen, daß der Kaufpreis von 600-700$US für eine 80GB SSD ist. Das genannte Modell ist in Österreich ab knapp unter 600,- € zu haben (was einem Europaaufpreis von 70-170$ entspricht).

    Wenn es diese Leistungsdaten mit 256GB Kapazität zum Preis von 300€ gibt wird das als HD Alternative, meiner Meinung nach, durchaus interessant.
    Gruß Pepi
     
  11. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    itunes mit 2GB Libary dauert bei meinem iMac (2,8 GHz, 4 Wochen alt) 7 Sekunden. Die 4 Sec bei 30GB kann ich nicht so recht glauben
     
  12. XeroX

    XeroX Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    407
    Mein iTunes braucht mit ner 34 GB Mediathek auch nur 9 sekunden, und das mit ner 5400 U/min Platte. Ich weiß auch nich wie der auf die 17 sekunden kommt...

    aloha,
    Grischa
     
  13. MrSigma

    MrSigma Erdapfel

    Dabei seit:
    11.03.08
    Beiträge:
    3
    Mal so eine Frage: Ich habe mir ein neues MacBook mit Festplatte bestellt, weil mir die SSDs im Moment noch viel zu teuer sind. Wäre es technisch denn rein theoretisch möglich, später die Festplatte auszutauschen und gegen eine SSD zu ersetzen oder hat eine SSD andere Anschlüsse?

    Gruß,
    Sigma
     
  14. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    nee das ist möglich. Steht ja auch Text
     
  15. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    hab aba schon aufgerundet.. hab auch nen 2,8er (den alten) 4gb ram und ne 1tb platte dies ja aba irrelevant... auf jden läuft bei mir alles super :=)
     
  16. Cappex

    Cappex Jonathan

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    83
    Das einzige was einem zum SSD Glück noch fehlt ist eine laufende Creative Suite CS4 xD
     
  17. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.517
    Wiedergeburt der SSD????

    Wann war die SSD denn bitteschön tot?
     
  18. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Hab mir die Intel SSD gestern bestellt (580 Euro), mehr als 80GB hab ich im mobilen Bereich noch nie gebraucht. Die Benchmarks verschiedener Seiten oder auch der Test der C`T haben mich überzeugt :)
     
  19. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    SSD ist tot. es lebe SSD. bei den derzeitigen Preisen wohl noch nicht allzu Konsumertauglich!
    Aber man kennt ja die Halbwertszeit in der IT-Branche...
     
  20. Deglibeis

    Deglibeis Riesenboiken

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    285
    Eine SSD schreibt viiiiiiiiieeeeeeeeeeel zu langsam!!!
    Sonst ist ja alles schön und gut.
     

Diese Seite empfehlen