1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Die Regierung will uns immer mehr für doof verkaufen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von G5_Dual, 26.04.07.

  1. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Bei einer Diskussion in '"hart aber fair" mit Plasberg,
    gab es einen Beitrag bei dem gesagt wurde:

    So forderte Wiefelspütz für die Online-Durchsuchung eine solide gesetzliche Grundlage, machte aber auf den den Schutz des Kernbereichs privater Lebensführung aufmerksam: "Es gibt auch auf der Festplatte des Computers ein Schlafzimmer, das niemanden etwas angeht, sofern auf dem Computer keine Kinderpornographie gespeichert ist."

    Meine Festplatte hat keine Türe auf der steht,
    Stopp, hier beginnt mein Privatbereich.
    Wenn ein Schnüffler herausfinden will,
    was meine privaten Daten sind,
    muss er sie er lesen oder ansehen.
    Nur wenn alles durchsucht wurde,
    können sie mir trauen (wenn überhaupt).
    Folglich sind diese Versprechen,
    oder dieses Argument, nichts anderes als
    ein Tranquilizer um die Bürger zu beruhigen.

    Dieser Staat geht mir immer mehr auf die Nerven.
    Wie kann man das stoppen?
    Ich habe immer die Amis für paranoid gehalten,
    aber langsam glaube ich unsere Regierung toppt sie noch.

    In meinem Leben musste ich eines lernen.
    Traue nie Leute, die dir nicht trauen,
    denn diese gehen davon aus, was sie tun würden.
     
    Svenrique gefällt das.
  2. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Dieser Satz trifft den Nagel auf den Kopf.
    Mir kommt es vor, dass einige in der Regierung eine Art Abstumpfungspolitik betreiben. Die Forderungen werden immer krasser und irgendwann hat man uns soweit, dass wir uns schon garnicht mehr wehren. So wie viele in den USA, die sich schon garnicht mehr für Politik interessieren und die Regierung machen lassen.
    Geplante Politikverdrossenheit um zukünfitg mehr politische Freiheit zu haben?
     
  3. Giftmischer

    Giftmischer Seidenapfel

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    1.341
    Ist den eine Online-Durchsuchung überhaupt möglich wenn man einen Mac besitzt? Die Firewall mit allen eigeschalteten Optionen müsste doch genügen um diese Durchsuchung zu verhindern, oder nicht?? Schliesslich ist der Mac doch das sicherste OS der Welt...
     
  4. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Das ist zwar richtig,
    jedoch hat Sony mit ihrem Rootkit gezeigt
    das auch der Mac nicht gegen alles gewappnet ist.
    Eine Firewall kann dich nicht schützen,
    wenn die Provider es in die übertragenen Daten
    einschleusen (müssen).

    Zudem kann die im OS integrierte Firewall dich nicht schützen,
    allenfalls ein Programm wie Little Snitch,
    das ausgehende Verbindungen überwacht.

    Ich gehe ja davon aus, das der Marktanteil
    nicht hoch genung und somit nicht lohnend ist,
    solche Entwicklungskosten zu rechtfertigen,
    auszuschließen ist es aber nicht.
    Sollte eine entsprechend paranoider Politiker das wollen,
    spielt Geld keine Rolle mehr, bezahlen werden es soundso wir.

    Ein Auszug aus der Wikipedia ergibt folgendes:

    Es soll ein Abhörprogramm der auf Netzwerksicherheit spezialisierten Firma ERA IT Solutions verwendet werden, das weder von Antiviren-Software noch Firewalls erkannt wird. Das Programm sendet mitgeschnittene, kleine Datenpakete an einen Server. Sobald die Verbindung durch Abschalten des Computers unterbrochen wird, werden die restlichen gespeicherten Daten nach einem Neustart übertragen. Das Programm ist in der Lage, die Mikrofone vieler damit ausgestatteter Laptops unbemerkt zum Abhören einzuschalten. Weil PC-Webcams durch Leuchtdioden Aktivität anzeigen, wird auf das Einschalten von PC-Webcams verzichtet. Deinstalliert wird das Programm über einen Zeitstempel oder ferngesteuert.
     
    #4 G5_Dual, 26.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.07
  5. unex

    unex Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    145
    Die Quelle würde ich gern sehen zu dem Wikipedia-Auszug
     
  6. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
  7. LordKhan

    LordKhan Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    20
    Naja, hierzu gibt es etwas Gravierendes zu beachten: Geplant ist, die Trojaner direkt in das System zu integrieren, d.h. mit Softwareupdates des OS (sei es nun Mac OS, Windows oder irgendeine Linux - Distribution) zu verteilen, so dass garkeine Firewall oder ein Virenscanner Alarm schlagen wird. Von daher gibt es kaum noch Möglichkeiten, dagegen irgendwas zu tun. Außer, die Kiste wird nur von CDs aus betankt und geht nie ins Netz ;)...
     
  8. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Wer ist "man"?
     
  9. Hallo

    Hallo Gast

    Man in Black;)
     
  10. LordKhan

    LordKhan Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    20
    Wer redet von "man"?
     
  11. Böse ist ja, dass die Bundesregierung soviel Geld in die Entwicklung des Bundestrojaner steckt. Ich habe mal was von 200.000 € gehört - beim CCC Podcast.

    Wir können wohl davon ausgehen: Apple ist vor denen auch nicht sicher.
     
  12. sale53

    sale53 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.04
    Beiträge:
    728
    ich glaube, der Herr Moderator meint das oder den "man" aus dem Titel
     
  13. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    macht euch keinen stress, es gibt genug leute die den "bundeshackern" ne nasenlänge vorraus sind ;)
     
  14. LordKhan

    LordKhan Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    20
    @sale53: Aha, ok. Ich interpretiere das "man" als Regierung und weitere staatliche Organisationen...

    Jepp, auch Apple wird mitmachen, schließlich sind Gesetze kein Wunschkonzert. Mal schauen, wie lange die OpenSource - Gemeinde sicher sein wird...
     
  15. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Unsere Regierung?
     
  16. Jo, das wohl. Aber ich denke immer: Wenn wir das schon wissen, was sie "vorhaben"... Was machen sie dann alles schon längst, ohne das wir davon auch nur eine leise Ahnung haben oder irgendetwas mitbekommen!
     
  17. LordKhan

    LordKhan Jonagold

    Dabei seit:
    13.03.07
    Beiträge:
    20
    Das Problem hierbei ist, dass es sich um Betriebssystemkomponenten handelt. Es geht hier nicht um einen Crack für ein Spiel, sondern um grundlegende Teile des Computers. Und die "Bundeshacker" sind keine DAUs, die nicht wissen, was sie tun. Weiterhin wird der Großteil der Benutzer nicht in der Lage sein, ihr System zu hacken bzw. erstellte Hacks auszuführen. Die meisten Leute nutzen ihren Computer nur und wollen nichts von der Technik wissen.
     
  18. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100

    dazu müssten sie aber die verträge mit den isp´s haben - die kriegt nur der bund.

    aber ich denke dass es effektive analyse-tools geben wird, die den eingehenden (und ausgehenden) traffic genau überwachen...
     
  19. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Die meinte ich,
    die Regierung und ihre Sprecher.
     
  20. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    ;) …das ist doch mal konkret.
     

Diese Seite empfehlen