1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

die macht der bilder - ap & sz

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von groove-i.d, 28.02.09.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    in der heutigen sz blickt uns ein titelphoto entgegen, was auf anhieb berührt/berühren soll. (siehe anhang).

    beim caffé bin ich mit dem blick hängen geblieben und habe mir überlegt, wie "spontan" dieses bild wohl geschossen wurde. angesichts der allgemeinen annahme, daß heutzutage medial alles möglich und affektiert ist, eine naive vorstellung und vielleicht auch zeitverschwendung.

    aus medienmoralischer sicht allerdings alamierend:
    wenn wir annhemen, daß dieses bild - geschossen von der ap (associated press) - gestellt ist, wird das ausmaß der psychologischen meinungsbildung der politik sichtbar.

    allein nur der soldat, ohne den wegweisenden irakischen fußballspieler ist ein bild für sich: der bewaffnete soldat im einheitsgrau (UNIform) mit dem bunten, kleinen, "zerbrechlichen" ball in der hand. was für ein blick auf dieses bild!
    zusätzlich die zweite person auf dem bild in den blick genommen ergibt sich eine bildkomposition, wie gegensätzlicher nicht sein könnte. und das wirkt; wie es sicher auch sein soll.

    meine überlegung:
    wer der ap hat dieses photo geschossen? sind die mitglieder der ap auch militärs oder symapthisanten der militärs? wie unabhängig ist die ap?
    ist das bild in der tat gestellt oder nnur zum teil (beide trafen sich in der tat durch zufall, nur der moment wurde nochmal nachgestellt)?

    mir geht es weniger um den irakkrieg als solchen, sondern vielmehr um die bildgewaltugkeit im allgemeinen.

    quelle des photos:
    aktuelle süddeutsche zeitung
     

    Anhänge:

    • photo.jpg
      photo.jpg
      Dateigröße:
      163,7 KB
      Aufrufe:
      120
  2. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Uff, gerade ärgere ich mich darüber dass die Wochenend-Ausgabe der SZ schon wieder nicht geliefert wurde und dann das. Würde mir das Titelbild zu gerne selbst ansehen... irgendwie braucht der Anhang ewig zum Laden.

    Sonst dazu: Die AP ist ziemlich unabhängig. Ich glaube es wurden sogar AP-Fotografen vom US-Militär festgehalten, weil den Kommandeuren die Fotos vom letzten Golfkrieg nicht in den Kram gepasst haben. Bilder sind fast zum Wichtigsten einer ganzen Reportage geworden, jedenfalls beeindruckt nichts so sehr wie man auch an den World Press Photo Awards sehen kann. Am meisten hatte mich das Bild der jüdischen Siedlerin die sich gegen den Schutzschildwall israelischer Polizisten stemmt beeindruckt... das war glaube ich von 2006.
     
  3. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    irgendwie funktioniert das Bild nicht zum laden...gibts das auch wo im Internet?
     
  4. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Inspiriert davon habe ich mir nochmal einige Bilder der World Press Photo Award Winners angesehen. Der Tag ist jetzt wohl schon gelaufen...

    Kleines Beispiel...
     
  5. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    mhhhh, bei mir öffnet sich dat dingens sofort. ist keine 200k groß.
     

Diese Seite empfehlen