1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Der Hausaufgaben Thread

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Axel!, 19.11.08.

  1. Axel!

    Axel! Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    993
    Hallo,
    da ich jetzt schon öfter gesehen habe, dass User hier Fragen zu ihren Hausaufgaben reingeschrieben haben bin ich der Meinung, dass es jetzt mal Zeit wird, dass jemand einen Thread öffnet, wo jeder seine Probleme oder Fragen bezüglich Hausaufgaben reinschreiben kann.

    Ich habe selber eine Frage zu meiner Physik Hausaufgabe:
    Ein Mensch wirft einen Stein in ein Loch. Nach 8 Sekunden hört er den Stein auf dem Boden aufkommen. Wie tief ist das Loch? Die Luftreibung ist zu vernachlässigen, aber wir müssen die Schallgeschwindigkeit beachten, die der Schall braucht um nach oben zu gelangen.

    Wäre cool wenn mir da jemand helfen könnte.
    Gruß,
    Axel!
     
    1 Person gefällt das.
  2. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Denkfehler die Lösung kommt gleich ^^

    Ich hab das Hören vernachlässigt kommt davon wenn man nicht richtig liest.

    t(gesammt) ist ja die Zeit die der Stein fällt und die der Schall wieder hoch braucht.

    also einmal s= a/2 * t^2 und v = s/t nach t auflösen

    t = (2s/a)^1/2 und t = s/v

    => t(ges) = (2s/a)^1/2 + s/v mit v = Schallgeschwindigkeit und a = Fallbeschleunigung = g dann noch nach s umstellen
     
    #2 Crizt, 19.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.08
  3. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    Hätte jemand ne Übersetzung der Catilina Reden von Cicero?

    Genauer gesagt 4-6 der 1. Rede gegen Catilina
     
  4. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Ja.
     
  5. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520

    Haste die auch eventuell für mich ?
     
  6. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Naja, komplett abschreiben wollte ich die nicht...
    Was genau ist sein Begehr?
     
  7. praxe

    praxe Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    06.08.07
    Beiträge:
    1.520
    IN catilinam oratio prima c,5 bis: publicae molientem. (erster Satz bei 5)

    Wenn das ginge? Wär schon toll, müsst ich mrg nich in der Schule noch abschreiben. ;)
     
  8. MaXxX-gt

    MaXxX-gt Antonowka

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    353
    Atwood'sche Fallmaschine (Physik)

    Aufgabe:
    Eine Atwood’sche Fallmaschine enthält zwei Massen m1 und m2, die anfangs beide in Ruhe sind. Nach 3,0 s beträgt die Geschwindigkeit der Massen 4,0 m/s. Gleichzeitig beträgt die kinetische Energie des Systems 81 J, wobei die Massen 6,0 m zurückgelegt haben. Wie groß sind die Massen m1 und m2?

    hallo an alle,
    ich habe mal etwas rumgerechnet und bin zu :

    v(t) = a * t => v(3) = a * 3s = 4 m/s (aus der Aufgabenstellung) => a = 4/3 m/s²
    s(t) = a/2 * t² = s(3) = a/2 * 9 = 4.5 * a = 6 m => a = 6/4.5 m/s²

    also ist a = 1.33333 m/s²

    dann hab ich

    81J = 0,5*m*v^2 => m = 10.125 ...

    ist das richtig so ?
    ich weiß jetzt nur nicht wie ich auf m1 und m2 komme :(

    ich bedanke mich für jede hilfe!

    lieben gruß
     
  9. MaXxX-gt

    MaXxX-gt Antonowka

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    353
    also die 10,125 müsste dann die gesamtmasse sein... jetzt ist nur die frage wie man auf m1 und m2 kommt
     
  10. baldmacuser

    baldmacuser Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    149
    Mathe leigt mir normalerweise ganz gut, aber folgendes Problem bei einer linearen Funktion ergab sich jungst:
    Es sind zwei Punkte gegeben: Ich bekomme folgende Formel für den Graph:

    y=40-65,50/50-114*(x-114)+65,60
    Und nun bin ich gekommen bis:
    y=0,4*(x-114)+65

    Wie sich die letzte Klammer auflösen lässt ist mir ein Rätsel, hoffe da kann jemand helfen, und vielleicht kennt ja jemand eine Seite, auf der das Prinzip nachmal verdeutlicht wird.

    Dankeschön !
     
  11. MisterMankind

    MisterMankind Antonowka

    Dabei seit:
    08.03.07
    Beiträge:
    359
    hm, entweder bin ich gerade blöd und vertue mich oder das ist ganz simpel...
    also, du hast
    y =0,4*(x-114)+65
    ist äquivalent zu y=0,4x-(0,4*114)+65
    ist äquivalent zu y= 0,4x-45,6+65
    ist äquivalent zu y= 0,4x+19,4
     
    baldmacuser gefällt das.
  12. baldmacuser

    baldmacuser Cripps Pink

    Dabei seit:
    14.01.07
    Beiträge:
    149
    Wunderbärchen, dankeschön ! ;)
     
  13. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Guck doch mal hier, hier, hier und hier ;)

    Das ist die mir am wenigsten geschwollene bekannte Übersetzung der Reden.

    Es ist tatsächlich so simpel. Stimmt so!

    [​IMG]
     
  14. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Brauche mal ebend eure Hilfe. Was mache ich falsch?

    7(8x-5)=71
    7*8x-7*5=71
    56x-35=71 /+35
    56x=106 /:56
    x=1,8?


    1,8 ist falsch, was mache ich falsch?
    Das ganze ist eine Gleichung.
     
  15. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Wieso? 1,8 ist doch richtig (zwar falsch gerundet, korrekt waere es 1,892..., aber dein Rechenweg stimmt).
     
  16. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Ok Danke! :)

    Die Lösungen im Buch sagen x=2 das hat mich ein bisschen verwirrt...


    (Bin am Üben für die Mathearbeit ;))
     
  17. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    7(8x-5=71 |/7
    8x-5=10,14285714 |+5
    8x=15,14285714 |/8
    x=1,892857143
     
  18. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Nach Rundung komme ich auf 1,9.
     
  19. Slazenger

    Slazenger Macoun

    Dabei seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    120
    Hey, Studiere Biologie und muss eine Gleich der 14C Kohlenstoffdatierung lösen... kann mir einer Helfen?

    Die Gleichung:

    0,202=0,255*(1/2)^(t/5130)

    Ich habe keine Ahnung wie ich t rausbekomme... Eigentlich sollte das ganz einfach sein, aber ich schaffe es nicht!
     
  20. Bobica

    Bobica Ontario

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    344
    Hi habe für t = 1724,4 raus.
    Werde gleich den Weg einscannen, vllt aber auch erst in einer Stunde, weil ich kurz zur Bank muss
     

Diese Seite empfehlen