• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Pure Vielfalt, in Fotos ausgedrückt - es sind tolle Bilder eingesandt worden und Ihr habt mal wieder die Qual der Wahl. Hier geht es lang zur Abstimmung --> Klick

Der Abschied von "Hey Siri"

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.597
HomePod-Mini-Hey-Siri-700x400.jpg


Jan Gruber
Morgen könnte Apple eine bedeutende Änderung an Siri ankündigen: Das bisher notwendige Aktivierungswort "Hey Siri" könnte bald Geschichte sein.

Dies geht aus einem Tweet von Bloomberg-Journalist:in Mark Gurman hervor.
Everyone is asking about Siri, AI and WWDC on Monday. One item I haven’t mentioned in a while has been a major project to drop the “Hey” from “Hey Siri.” I’d look out for that possibility next week. https://t.co/jGqyI54SXE

— Mark Gurman (@markgurman) June 2, 2023


"Hey Siri" hat ausgedient?​


Die potentielle Änderung könnte dazu führen, dass Du Siri einfach durch das Aussprechen des Namens aktivieren kannst. Dies wäre ein bedeutender Schritt weg vom bisherigen Aktivierungssatz "Hey Siri". Auf den ersten Blick mag diese Änderung klein erscheinen. Doch sie stellt eine technische Herausforderung dar, die erhebliche Mengen an KI-Training und grundlegender Ingenieursarbeit erfordert. Der Knackpunkt besteht darin, dass Siri in der Lage sein muss, den einzelnen Satz "Siri" in verschiedenen Akzenten und Dialekten zu verstehen. Mit zwei Wörtern – "Hey Siri" – erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass das System das Signal korrekt erfasst.

Siri nähert sich Alexa​


Mit dieser Änderung würde Siri näher an Amazons Sprachassistent:in Alexa heranrücken, die einfach durch ein Kommando mit "Alexa" aktiviert wird. Gurman fügt hinzu, dass Apple auch an tieferen Siri-Integrationen mit Drittanbieter-Apps und -Diensten arbeitet. Dies könnte dank zusätzlichen Kontexts eine bessere Unterstützung bieten. Ursprünglich erwartete Gurman, dass die Änderungen an Siri irgendwann zwischen 2023 und 2024 ausgerollt werden. Doch sein neuester Tweet deutet darauf hin, dass es eine reale Möglichkeit für die WWDC in der kommenden Woche ist. Gerüchten zufolge soll Apples Mixed-Reality-Headset Sprachsteuerungen unterstützen, so dass Verbesserungen an Siri wahrscheinlich Hand in Hand mit der Ankündigung des neuen Geräts gehen würden.

Via Twitter

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Reaktionen: pzr

Benutzer 250503

Gast
Sie werden etwas machen müssen da auch Cortana aus Windows fliegt.

Siri wurde immer falsch beworben und vor allem falsche Erwartungen an Siri gestellt...
Es war nie ein Sprachassistent sondern ein sprachgesteuerter Assistenten um Funktionen im Appleuniversum auszulösen.

Eine attestierte KI ist dabei nicht vorhanden auch wenn erwartet oder gewünscht.
Für mich eine nette Spielerei und für mich eine Ressourcenverschwendung.
Ich vermute, dass Siri verschwinden wird wie auch Alexa , Google Assi. oder Bixbi... Es wird zu Bard oder Webangebundene LLM ChatGPTx Suchmaschinen like Bing oder Copilot.
Am Beispiel perplexity Ai die basierend auf ChatGP4 für Erklärung und Internetrecherche dient.
Interessant ist in jedem Fall das die FOSS Initiativen die auch von etablierten Anbietern wie OpenAi, MS und auch Google als Triebfeder erkannt wurden, die KI Landschaft nachträglich verändern. Das die aktuellen LLM basierten Bots im Netz durch lokale Bots ersetzt werden liegt auf der Hand und wird schon angewendet. GPT4All ist das beste Beispiel dafür AI, so man dazu sagen kann, lokal auszuführen.
Das die Geschichte für die großen like Apple, Google, Meta und Microsoft nicht so prickelnd erscheint ist klar, denn diese netzbasierten Systeme die bis ins OS implantiert sind, sind die besten Datensammler.

Das sich Apple dabei die Butter vom Brot nehmen lässt wird sicher keiner anzweifeln und es wird mit Sicherheit eine Alternative angeboten werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: tobeinterested

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.597
Sie werden etwas machen müssen da auch Cortana aus Windows fliegt.
Und das "Hey" aus "Hey Siri" streichen ist da jetzt genau inwiefern "was machen"? Das sieht mir eher nach Verzweiflungstat aus und wird dennoch nichts dran ändern das Siri, sorry, strunz dumm ist. Ich bin viel mehr gespannt ob und wenn ja was sie uns morgen zu AI erzählen. Ob Apple auch ein (dann teilweise lokal laufendes) LLM bringt?!
 

NorbertM

Hochzeitsapfel
Registriert
03.01.15
Beiträge
9.345
Alexa benötigt dafür dann weiterhin drei Silben, Siri würde mit zwei auskommen. Das ist eine Verbesserung gegenüber der Konkurrenz.
 

Mure77

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
14.728
Ich würde Siri gern einen eigenen Namen geben können. Hey Otto oder Hermann, Drago wäre auch klasse oder Schwachkopf 😂. Hey Schwachkopf, Haustüre öffnen 🤣
 

landplage

Admin
AT Administration
Registriert
06.02.05
Beiträge
23.373
Es gibt nur eine möglich Alternative: #5
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.597
Ich hätte gern "Computer!". 🖖

Geht oder ging bei der Alexa ja, oder?

Alexa benötigt dafür dann weiterhin drei Silben, Siri würde mit zwei auskommen. Das ist eine Verbesserung gegenüber der Konkurrenz.

Von mir aus sag ich künftig "Verehrte Siri, du herzallerliebste und klügste aller Sprachassistent:innen" inklusive der schönen Genderauslassung - wenn ich so was ähnlich intelligentes wie ChatGPT kriegen würde ;p
 

Sequoia

Swiss flyer
Registriert
03.12.08
Beiträge
16.652
Bzgl. KI fand ich den Artikel in der MacLife vom April, ab Seite 30 sehr gut.
Bevor nun auf der WWDC über KI / AI gesprochen wird, sollte man den Artikel noch schnell lesen (finde ich).

Titel:
Und was ist mit Apple?
Kaum sind Microsoft und Google auf den KI Zug aufgesprungen, werden Stimmen lauter, Apple sei ins Hintertreffen geraten. Dabei strotzen Apple Geräte nur so vor KI Systemen.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

dtp

Orleans Reinette
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.314
Wie wäre es denn für Deutschland mit "Sprachassistent:in" statt "Hey Siri"? ;)

Für mich eie nette Spielerei und für mich eine Ressourcenverschwendung.
Ich vermute, das Siri verschwinden wird wie auch Alexa , Google Assi. oder Bixbi...

Denke ich nicht. Im Bereich Smart Home sind Siri und Alexa durchaus hilfreiche Assistenten. Auch im Auto ist die Sprachsteuerung eine nützlich Hilfe. Da nervt mich "Hey Mercedes" aber häufig mehr, wenn mein auf dem Beifahrersitz sitzender Sohn wieder zu mir rüber brüllt "Ey, ein Mercedes AMG" und sich dann immer die Assistentin im Auto meldet mit "Kannst du das bitte wiederholen. Das habe ich nicht verstanden.". :innocent:

Übrigens kann man ja mit der Apple Watch komplett auf "Hey Siri" verzichten. Allerdings habe ich das schon lange nicht mehr ausprobiert, weil es nie wirklich funktionierte. Als Nutzer der Watch habe ich aber "Hey Siri" bei meinem HomePod Mini und bei meinem iPhone zumindest für den Sperrzustand deaktiviert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer 250503

Gast
Am Beispiel meiner Mutter mit 75 Jahren mit einem iPhone 8Plus wurde anfänglich Siri per Stimme aktiviert. Danach per Homebutton um danach auf Google Assi zu wechseln. Sorry aber ich kenne keinen der es nicht nach einer Testperiode wieder komplett deaktiviert hat und sich maximal zur Belustigung ob der skurrilen Ergebnisse den Tag verkürzt.
Das sieht mir eher nach Verzweiflungstat aus und wird dennoch nichts dran ändern das Siri, sorry, strunz dumm ist.

Ab das Teil das da kommen wird nun Siri oder Cortana heißt, bleibt in diesem Fall vollkommen egal. Es dreht sich um die Anwendung und Technologie im Hintergrund die ersetzt werden wird.
Es gibt für Apple auch keine Chance diese Thematik zu ignorieren denn das Kind mit dem Namen Siri kann und konnte nichts was sich die Anwender erwartet haben und erwarten würden. Es ist auch mit der Grund warum ich denke, dass Apple das Teil in jedem Falle umbenennen wird, da Siri der Makel des Versagens anhaftet.🤣

Das Siri aka Sprachgesteuerter Assistent für die Smarten Home Funktionen herhält ist an sich schon der Supergau wenn man bedenkt wie Fehleranfällig diese Systeme generell sind.
Ich werde zu alt dafür wie mir scheint und vor allem skeptischer gegenüber Funktionsüberfrachteten Systemen die noch dazu nicht Netzunabhängig funktionieren.

Wir werden sehen was da Heute am Abend kommen wird.:cool:
 
  • Like
Reaktionen: tiny

MichaNbg

Königin Louisenapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.866
Ich würde Siri gern einen eigenen Namen geben können. Hey Otto oder Hermann, Drago wäre auch klasse oder Schwachkopf 😂. Hey Schwachkopf, Haustüre öffnen 🤣
Oh das wäre so schön.... bei uns würde Siri dann "Hey, hohle Nuss" oder "Hey Kürbiskopf" heißen. Das wäre eindeutig und entspräche Siris Fähigkeiten auch am ehesten.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.597
Bzgl. KI fand ich den Artikel in der MacLife vom April, ab Seite 30 sehr gut.
Bevor nun auf der WWDC über KI / AI gesprochen wird, sollte man den Artikel noch schnell lesen (finde ich).

Titel:
Und was ist mit Apple?
Kaum sind Microsoft und Google auf den KI Zug aufgesprungen, werden Stimmen lauter, Apple sei ins Hintertreffen geraten. Dabei strotzen Apple Geräte nur so vor KI Systemen.

KI Systeme hat Apple viele, soweit ist mir das klar, der Begriff KI wird halt aber auch sehr gerne sehr inflationär verwendet, gerade seit Ende letzten Jahres wurde das nur noch schlimmer. Was Apple aktuell so nicht hat ist ein LLM, egal ob in der Cloud oder lokal. Und ich bin mir sicher da wird was kommen, vielleicht nicht heute, aber da wird was kommen. Die ML Kerne wären ja da und die langweilen sich größtenteils insofern ... ich würd mal auf LLM Lokal auf dem Gerät tippen. Die Frage wird dann sein wie gut das ist.
 

Benutzer 250503

Gast

Spekulatius On ... kaum labert man davon geht's aber los🤣 Aus Siri wird Hey und bleibt dennoch dumm wie Brot und oder bekommt ne Schnittstelle von Drittanbietern... wie OpenAi???? :cool:
Das ist so ein richtiges Gurman "es kann alles werden " Orakel... What the f**k aka Nein, doch, Oh
 

dtp

Orleans Reinette
Registriert
04.06.20
Beiträge
10.314
Das Siri aka Sprachgesteuerter Assistent für die Smarten Home Funktionen herhält ist an sich schon der Supergau wenn man bedenkt wie Fehleranfällig diese Systeme generell sind.

Wieso? Eigentlich klappt das recht gut. Aber ein wirklich vernünftig programmiertes Smart Home braucht einen Sprachassistenten eh nur in Ausnahmefällen. An einer Sprachsteuerung für das Smart Home ist schließlich nicht besonders viel smart, da sie nur ein verlängerter Arm ist.
 
  • Like
Reaktionen: tiny und AndaleR

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.717
Technisch soll das scheinbar schwierig zu sein / gewesen zu sein (wenn es jetzt kommt), das Hey wegzulassen.

Die Intelligenz von Siri lokal zu haben, wird schwierig - um mit anderen mithalten zu können, wäre Online-Zugang Pflicht.
Wie arbeiten Alexa und Co. ohne Internetverbindung? Liegt hier nicht ein Vorteil von Siri - dass sie hier unabhängiger ist und eben lokal arbeiten kann?
Allerdings stören dann die häufigen „Bin dran …“, „Einen Moment, …“ noch sehr. Das eigene Zuhause kann ich ausschließen als Fehler, nachdem ich es erst am Samstag im Auto hatte.
 

MichaNbg

Königin Louisenapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.866
Es ist doch ohnehin gelogen, dass Siri „on device“ arbeitet. Sobald die HomePods mal kein Netz haben (also behaupten sie, andere Devices an selben Standort haben sehr gute Verbindungswerte), können sie nicht einmal einen Timer starten.
 

Mure77

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
14.728
Es ist doch ohnehin gelogen, dass Siri „on device“ arbeitet. Sobald die HomePods mal kein Netz haben (also behaupten sie, andere Devices an selben Standort haben sehr gute Verbindungswerte), können sie nicht einmal einen Timer starten.
Richtig. Hat die Watch im Keller mal kein Netz kein Timer möglich.
 
  • Haha
Reaktionen: Benutzer 250503