Daten auf 8TB Festplatte verschwunden.

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von fotostudio1, 25.11.18.

  1. fotostudio1

    fotostudio1 Carola

    Dabei seit:
    30.09.15
    Beiträge:
    111
    Hallo,

    kann es möglich sein, die externe Thunderbold Festplatte durch falsches aus- und einstecken am iMac zu löschen?

    Sohn hat angeblich immer an-und abgemeldet um sein Videoprojekt für den Abschlussfilm an seinen MacBookPro anzuschließen.

    Meine ausgelagerten etwa 6TB Fotos + Videos sind weg.

    Unter Information zeigt die Festplatte auch ca 7,8 TB frei an.(Sein Projekt ist drauf)

    Lässt sich das noch retten?

    Wenn ja, wie?

    Vorab 1000 Dank, ich bin etwas hilflos.
     

    Anhänge:

  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.557
    Backup ist nicht vorhanden?
    Wenn nein, durch falsches an und abstecken kann zum Beispiel das Dateisystem Hops gehen oder falls noch Schreibvorgänge ausstehen auch die Betroffenen Daten sterben etc.
    Falls tatsächlich nur das Dateisystem defekt ist, könnte ein datenretter oder Programm noch etwas richten und wiederherstellen wichtig dabei die Platte darf nicht mehr genutzt/beschrieben werden. Jeder Schreibvorgänge oder Inbetriebnahme kann weiteres Unheil anrichten.
     
    ottomane gefällt das.
  3. fotostudio1

    fotostudio1 Carola

    Dabei seit:
    30.09.15
    Beiträge:
    111
    Vielen Dank.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.439
    Na ja, wenn die Platte noch gemounted wird, und das ist wohl der Fall wenn dein Sohn noch auf sein Projekt zugreifen kann, dann kann das Dateisystem nicht beschädigt sein. Bleibt als Erklärung eigentlich nur, dass dein Sohn die vorhandenen Daten versehentlich gelöscht hat. Wie @Macbeatnik schon geschrieben hat: Keine weiteren Experimente mehr mit der Platte und vor allem keine Schreibzugriffe mehr, wenn noch etwas gerettet werden soll. Je nach Wichtigkeit der Daten kann man dann die Platte entweder einem professionellen Datenretter übergeben oder selber mit einem entsprechenden Tool experimentieren. Hierfür sollte man aber für die Datenrettung einen zweiten ausreichend großen Massenspeicher verwenden.