1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dateien umbenennen klappt nicht

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von gcjdg, 24.04.08.

  1. gcjdg

    gcjdg Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    309
    Hallo Apple Fans,

    ich bin seit einem Monat mit einem iMac im Rennen.
    Irgendwie hatte ich mir die Umstellung vom XP einfacher vorgestellt...:(
    Warum gibt es nur so viele andere Bezeichnungen für dieselbe Tätigkeit unter WIN und MAC OS X?

    Ich habe deshalb eine Frage, die trivial erscheint aber ich dreh hier am rad und komme nicht weiter:
    Ich möchte einige Fotos, die ich im Finder betrachte, in einen anderen Kurznamen 'umbenennen'.
    Also von 'DSC01346.JPG' in 'Ausflug-2008.jpg'. Das klappt ja auch bei einer Datei >auf den Dateinamen klicken und einen neuen Namen angeben.
    Aber es klappt nicht mehr, wenn ich mehrere Dateien markiere und denen gemeinsam einen neuen Namen geben will... Warum war das nur in Windows so einfach > rechte Maustaste >Umbenennen und auf einen Dateinamen geklickt, neuen Namen gegeben und die hundert anderen Dateien wurden sofort mit geändert.
    Gibt es das beim Mac nicht so einfach - oder hab ich die Einstellung nur noch nicht gefunden..

    Bitte helft mir!

    Chris
     
  2. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Sowas geht in OSX nicht.
     
  3. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Such mal hier im Forum nach "Automator" und "Umbenennen" o. ä.
     
  4. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    suche mal bei google nach manytricks und namemangler. damit geht es probemlos (ist eine kleine app von unserem ehrenwerten mitglied peter maurer)

    ansonsten geht dies auch mit dem automator

    und abschliessend: finder ≠ explorer und OS X ≠ mircosoft windows ...
    oder warum haben autos in UK das lenkrad rechts, sind doch auch nur autos ;)
     
  5. gcjdg

    gcjdg Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    309
    Hallo,

    danke für den Tipp "...sowas geht in OS X nicht.."
    Ich kann im Moment nur sagen, >"Ich fühl mich wie ein 'Rechtshänder' der mit links schreiben muß".
    Warum muß ich da erst ein extra Programm 'Automator' für nehmen? Ich hab mich da schon mal rangewagt, aber das ist mir doch für eine 'Schnellaufgabe' zu extrem.

    Gibt es wirklich keine Möglichkeit, Dateien, die man im Finder sieht, mal schnell 'en block' umzubenennen???
    Ich hab auch ein schlaues Buch über den Leopard - da gibt es nichtmal einen Registerverweis auf 'umbenennen'.
    Es war halt nicht alles schlecht bei WIN XP!

    Bin für weitere (einfache)Lösungsvorschläge dankbar, da das 'Problem' bei mir öfter auftaucht.

    PS habe mir gerade den Tipp von dahui (DANKE!) reingezogen.
    Es gibt also ein extraprogramm, um viele Dateien auf einmal zu ändern.
    Werde das mal heute abend ausprobieren.

    Aber mal im Ernst: Ein Betriebssystem, das nicht mal solche trivialen 'Grundfunktionen' einbaut, kann doch nicht das gelbe vom Ei sein...
    O-Text auf Mac News vom (man höre und staune) 8.4.2008(!!):
    Neue Namen für Leopard-Dateien auf einen Schlag: NameChanger 2.1

    Die Freeware NameChanger löst ein altes Problem, vor dem mancher Anwender ab und zu stehen mag und sich fragt, warum der Finder keine praktische Lösung dafür anbietet: Wie benennt man viele Datei-Namen auf einmal um?

    Da frage ich mich doch als PC-Nutzer allen ernstes: Was haben die Apple Leute die letzten Jahre nur gemacht...;)
    Chris
     
  6. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    and from the top ;)

    http://manytricks.com/namemangler/

    und damit geht noch weit mehr als nur einfaches umbenennen ;)

    - namemangler laden, öffnen
    - im finder alle dateien markieren
    - in namemangler auf den kleinen finder knopf oben links klicken - schwuppz sind alle dateien geladen
    - renamen mit einem pattern das dir beliebt (vorschau zeigt das ergebnis an)
    - oben links bestätigen ... fertig

    OHNE AUTOMATOR ;)

    mit automator: ... ach willste ja nicht ;)
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Ist mit Deinem Mac der GraphicConverter mitgeliefert worden? Der kann Batchverarbeitung mehrerer Bilder, u. a. auch umbenennen.

    Ansonsten - hier weiterlesen. Und sie findet doch, die AT-Suchfunktion. :-D
    Ach ja: Du gewöhnst Dich dran. Voraussetzung: Akzeptiere, daß Du ein (völlig) anderes Betriebssystem vor Dir hast. bei einem Alfa sind die Knöpfe auch anders angeordnet als bei einem Opel. :p
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Mit Mac OS X kannst Du zum Beispiel PDF so bearbeiten, daß Du einzelne Seiten entfernst, einzelne Seiten aus anderen Dokumenten einfügst und das Ganze dann in beliebiger Reihenfolge zu einem neuen Dokument zusammenstellst. Wohlgemerkt: Mit Bordmitteln.

    Und da frage ich mich, was machen Windows-User in solch einem Fall? :p

    Du wirst es lieben, glaube mir.
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    äh, warum willst Du eigentlich den Dateinamen ändern? Leg doch einfach ein Album in iPhoto an. Die Zeiten wo man noch Dateien "roh" behandelt hat sind doch schon lange vorbei, oder? Dateinamen sind (jedenfalls mir) so was von egal.
     
  10. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    < bof :: offtopic />

    zunächst mal ein 3rd partie app installieren um überhaupt ein PDF erzeugen zu können ;)

    < eof :: offtopic />
     
  11. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    An die Stirn klatsch: RRRRRichtich! Bis zum Neuordnen der Dokumente kommen die ja gar nicht. :p:p
     
  12. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Schau Dir doch mal die mitgelieferten Finderscripts an in /Library/Scripts/Finder Scripts/
    z.B. Replace Text in Item Names.scpt oder Add to File Names.scpt.
    Einfach mal aufrufen, sind selbsterklärend.
     
  13. gcjdg

    gcjdg Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    309
    PDF Dokumente und Automator

    Also mal halblang hier Leute,

    Wer nur mit dem Mac unterwegs ist, ist auf einem Auge blind (sage ich jetzt - hätte ich vor einem Monat noch nicht gesagt!).
    Zu "Dateinamen sind mir sowas von egal"...
    Wenn man Fotos und andere dateien mal schnell zu einem erkennbaren Namen umbenennen muß, dann sind Dateinamen wichtig! Um Fotos zu 'Schlecker' und Co. hochzuladen ebenfalls.
    Eine MAC Lehrerin sagte mir gestern, dass es beim Schlecker upload in der Tat NICHT möglich ist mehrere Dateien zu markieren und sie auf den Schlecker Server zu bringen...
    Hallo??? Das geht mit WIN XP selbstredend!

    Zu PDF Dateien.

    Unter Windows gibt es auch OpenOffice. Damit kann ich auch mit einem Klick PDF Dateien erzeugen - noch Fragen?

    Zum mitgelieferten Programmvorrat zum Beispiel im Bereich 'Schreiben'
    Das Prog 'Textedit' ist ja wohl auch nicht der Rede wert. Da gibt es bei WIN XP auch ein Prog Wordpad... das nur so am Rande Und Pages hatte ich schon in der Demoversion probieren können - Kompatibilität mit Word Dokumenten->sehr bescheiden...

    Im Übrigen bin ich nicht der Ansicht das ein Forum wie Apfeltalk hier eine gewisse 'Heldenverehrung' für Mac OS X an den Tag legen sollte.

    Es gibt halt in jedem OS Dinge, die besser gelöst sind - mit der Tatsache muß man sich schon anfreunden.
    Weiterhin komme ich mir wie ein Rechtshänder vor, der mit links schreiben muß.
    Aber ich hab mich ja nun entschieden (und viel Geld für den iMac bezahlt)

    Nur mal zum Ausgangspunkt meiner Frage:
    Gibt es in Automator ein Script für mein Problem?
    Wenn ja, bitte den Link schicken.
    Danke

    Chris

    PS zu Deinem Hinweis:
    Wozu benötige ich denn eine solche Funktion? PDF Dokumente will ich gar nicht ergänzen oder reduzieren (aber vielleicht fällt mir ja irgendein obskurer Zweck dafür ein) Außer der beschriebenen OpenOffice Funktion, die es in NeoOffice für Mac auch gibt sehe ich für PDF Dokumente nicht mehr Nutzen - aber ich bin für Vorschläge offennnn
     
    #13 gcjdg, 24.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.08
  14. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Kannste dir ganz einfach selber bauen aber weil ich nett bin hab ich das gleich mal angehängt. (im Automator öffnen und dann als Plug-in für den Finder speichern)
     

    Anhänge:

  15. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Nun mal ganz ruhig :-D
    Das mit den PDF bezog sich darauf, daß man am Mac eben kein Open Office oder etwas anderes benötigt, um PDF zu erzeugen oder (zumindest in Teilen) bearbeiten zu können. Ich habe lange Erfahrungen mit XP, ich sitze hier jeden Tag auf Arbeit davor und kann mir da schon eine Meinung über beide Systeme erlauben. ;)

    DBertelsbeck hat ja schon gesagt, wo Du hilfreiche Scripte finden kannst.
    Mit dem Automator habe ich mich auch noch nicht näher beschäftigt. Du solltest vielleicht das Programm einfach mal starten und dann in die Hilfe reinschauen. DAS ist einer der Punkte, bei denen Windows nur noch unter ferner liefen einzuordnen ist: Die Hilfe zu den Programmen. :-*

    In dem Link, den ich gepostet hatte, steht z. B. auch drin, daß man Bilder im ganzen Schwung auch in iPhoto umbenennen kann. Ohne Script, ohne Automator. Falls Du Deine Bilder damit verwaltest - warum benutzt Du das nicht?

    Zur Textverarbeitung: Schau Dir Textedit mal in Ruhe an, das ist ein Wolf im Schafspelz, verglichen mit Wordpad. Das Office mußt Du extra kaufen, ob nun unter Windows oder Mac OS X.
    Ich empfehle Dir, lieber Geld für iWork auszugeben. Dann mußt Du aber damit rechnen, eine Oberfläche zu bekommen, die nicht aussieht wie MS Word. :p Wenn Du das nicht möchtest, gibt es ja MS Office für Mac.

    Und nochmal die Bitte: Stell Dir einfach vor, Du hast noch nie an einem Rechner gesessen, Du fängst völlig neu an und gehst unvoreingenommen auf den iMac los.

    Edith: Um der Frage zuvor zu kommen, "Ausschneiden und Einfügen" geht auf dem Mac auch nicht :cool:, jedenfalls nicht im Finder mit ganzen Dateien.
     
  16. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    und noch mal offtopic ;)

    < bof :: offtopic />

    wenn menschen einem wünschen "bleib so wie du bist", dann bringen sie damit im grunde nur zum ausdruck ich habe mich an dich gewöhnt und möchte mich nur ungern auf etwas neues einstellen müssen.

    < eof :: offtopic />



    auch ich arbeite täglich mit beiden systemen, und dazu auch noch seit neustem mit ubuntu :(

    lass dich auf OS X ein und nach ein paar wochen wirst du merken, dass der workflow ein ganz anderer ist, komfortabler und auch hübscher anzusehen IMHO.

    am ende des tages gebe ich dir,
    gcjdg, jedoch partiell recht jedes betriebssystem hat vor und nachteile, und dass der finder nicht das non-plus-ultra an OS X ist, ist hinlänglich bekannt. mit der zeit gewöhnt man sich aber an alles ... hast dich ja auch an kleinstweich gewöhnt ;)

    also alle das adrenalin wieder runterfahren und .... piep piep piep ... huahuahuahuahua


    und das ist auch gut so IMHO ;)
     
  17. gcjdg

    gcjdg Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    309
    ...das mit dem Vorstellen "noch nie vor einem Rechner gesessen zu haben klappt leider nicht so ganz, wenn man schon viele Jahre als (Power)user mit XP unterwegs ist...;)

    Zum PDF Erzeugen: Konnte ich bisher mit OpenOffice erzeugen und gut wars (MS Office hatte ich nie auf der Kiste)

    Um Daten aber weitergeben zu können nutze ich eher das *.doc Format. Da kommt bei iWorks leider was anderes raus als bei NeoOffice oder MS Office - also nicht kompatibel (obwohl sieht nett aus:))

    Zu iPhoto:
    Ich hatte auch gedacht, dass iPhoto ein genial einfaches Programm ist bei dem ich mich um nix mehr ;) kümmern müßte... Aber:
    Um mir die Bilder nurmal so als Dateinamen (a la 'Explorer')ansehen zu können ist mir unter iPhoto noch nix brauchbares eingefallen. Wenn die Icons der Bilder zu klein werden, kann man ja eh nix mehr erkennen.
    Aber ein schlechtes Feature von iPhoto: Irgendwie scheint iPhoto nur eine Verknüpfung zu sein (im Finder meine ich). Um Fotos zu einem Shop uploaden zu können muß ich die Fotos irgendwo hin verschieben (evtl. auf den 'Schreibtisch') um sie von da dann in diesem Uploadvorgang anwählen zu können. Irgendwie nicht sehr praktisch...

    Oder gibt es unter ipHoto eine andere Möglichkeit die Bilder zu organisieren?
    Sind 'Ereignisse' unter iPhoto gleichbedeutend mit 'Ordnern', oder ist es besser die importierten Fotos in extra 'Alben' zu sortieren, um dann den Zugriff mit solchen 'Uploadtools wie beispielsweise von Schlecker nutzen zu können?

    Wie gesagt... ich fahre noch ein bischen 'Links' oder schreibe mit 'Links' so fühlt es sich an.

    Beim Switch auf den iMac (2,4 Ghz 2 GB RAM) hatte ich eigentlich gedacht dass der Ball (oder die Sanduhr bei Windows) nicht mehr kommen würde - oder nur ganz kurz - oder das System nicht abstürzt..
    Beides hat sich nicht bewahrheitet: Der Ball kommt häufiger (und bleibt auch länger;)) und das System habe ich auch schon mal per 'Ausschalter' runtergefahren :-[(nachdem auf dem Desktop das Zahnrad eine Stunde nur am drehen war - nachdem die User schon abgemeldet waren!)

    Nun ja das perfekte System gibt es wohl nicht - mit dem Gedanken muß man ich anfreunden - leider

    Zu BUNTU:
    UBUNTU hat einige Features, die bei Mac OSX noch nicht dabei sind. Z.B. die Fensterwechselansicht mit 2 Tasten im '3 D Raum' ist auf Dauer einfacher zu managen als die Kästchenansicht beim Mac

    Auf meinem PC hatte ich UBUNTU 7.04 als zweites OS und bin damit nicht schlecht gefahren

    Gruß
    Chris
     
  18. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Ja und? Ich nehme an du hast dich vorher informiert was ein System kann. Oder doch nicht?
    Dieses kleine "Helferlein" kann alles was du dir wünschst:
    A Better Finder Rename
    http://www.publicspace.net/ABetterFinderRename/
     
  19. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    ich sehe schon, mein offtopic sätzle passt schon noch zu dir ;)

    beispiel ubuntu: in osx gibt es spaces um desktops zu wechseln und jede menge shortcuts um fenster und auch deren grösse ansicht was du auch willst zu wechseln!

    freunde dich mal mit deinem OS X an, undzwar so wie es landplage beschrieben hat - versuche unvoreingenommen zu sein und nicht alles zu vergleichen. vieles funktioniert anders, noch mehr IMHO besser als in anderen systemen, und weiter geschichten funktionieren überhaupt ... will sagen out of the box.

    meine mum ist nun schon gut über die 70, und hat NULL computerkenntnisse. wenn die in ein OS einsteigen müsste, ist nach all meinen erfahrungen (und ich bin eben auch nicht mehr der jüngste) OS X sicher das einfachste. du bist IMHO einfach zu voreingenommen.

    und btw: mein soeben aus pages gespeichertes .doc ist in parallels XP ohne mucken nicht nur auf gegangen sondern sah auch gleich aus ... soviel zu nicht kompatibel.
     
  20. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Mir drängt sich inzwischen auch die Frage auf, warum, gcjdg, hast Du Dir einen Mac gekauft?
    Du wußtest sicher, daß Du nicht nur ein schönes Gehäuse bekommst, sondern ein völlig anderes Betriebssystem, mit anderer Oberfläche, anderer Philosophie, anderer Nutzerführung und eben anderer Software, anderen Shortcuts, anderen Arbeitsabläufen und eben z. T. nicht enhaltenen Funktionen.
    So ein iMac ist nicht billig, den kauft man doch nicht eben mal aus einer Laune heraus.

    Es sei denn, man ist die Landplage, sieht eine 17"-Lampe bei Ebay, verliebt sich hoffnungslos und sitzt eine Woche später von diesem Wunderwerk, ohne auch nur den blassen Schummer einer schwachen Ahnung von Mac-Software zu haben. :cool::-D Und hat es nie bereut. :-*
     

Diese Seite empfehlen