1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dateien aus Papierkorb wiederherstellen.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von rstle, 14.11.08.

  1. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Irgendwie hält sich meine Begeisterung für das so einfache und logische OSX langsam in Grenzen. Habe beim Aufräumen aus verschiedenen Ordern einer externen Festplatte eine größere Anzahl Dateien in den Papierkorb geschoben. Leider sind mir dabei Fehler unterlaufen. Die Dateien sind zwar noch im Papierkorb. Ein Widerufen, also die Wiederherstellung an den alten Platz ist aber nicht möglich. Solche Probleme kenne ich von Windows überhaupt nicht. Offensichtlich werden bei OSX die Pfade nicht mit gesichert. Da es sich um einige Hundert Dateien handelt, ist die manuelle Rückführung in den jeweils richtigen Ordner kaum möglich. Oder hab ich irgendwo eine Möglichkeit übersehen?

    Edit, habe gerade gesehen, daß es zu diesem Thema schon ähnliche Beiträge gibt. Ist also offensichtlich ein Mangel von OSX - aber ein sehr Gewaltiger...
     
    #1 rstle, 14.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.08
  2. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Du hast keine Möglichkeit übersehen. Das ist so.

    Gruß,

    GByte
     
  3. rstle

    rstle Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    1.095
    Hab ich schon befürchtet. Auf der nach oben offenen Ärgerscala bringt mich das leider weiter nach oben. Da hat wohl jemand gewaltig geschlafen und daß war nicht nur ich... Also sind die nächsten vergeudeten Stunden erstmal sicher. :(
     
  4. chris90

    chris90 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    10.08.08
    Beiträge:
    665
    gibt es eigentlich irgendwelche Papierkorberweiterungen mit denen man die Dateien wieder an den Löschort wiederherstellen kann?
     
  5. iNick5

    iNick5 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    670
    Ja wird Mitte diesen Jahres geben. Wird aber vorraussichtlich 129€ kosten.

    Mit Snow Leopard wird Apple diese Funktion, die es übrigens unter Mac OS 10.9 noch gab, wieder einführen.
     
  6. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    Habe heute schon ein ähnliches Problem gehabt. Das es diese Funktion nicht gibt ist zwar (wenn auch in wenigen Fällen) ärgerlich, aber wenn ich trotz allem die vielen Vorteile von OS X im Gegenteil zu XP/VISTA sehe, bringt mich das auf keiner Scala nach oben oder unten.

    Bin allerdings auch kein Scalen-Mensch ;) :p
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Sehr witzig!:)
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.566
    Oh toll!!! Windows hat eine bessere Müll-Funktion als OSX. Wenn sich jetzt noch Windows eigenständig entsorgen würde, wäre es das perfekte OS!

    Mal im Ernst: Entweder man merkt sofort, dass man die falsche Datei gelöscht hat und stellt sie per CMD-Z wieder her, oder man merkt es später und holt die Dateien per Time-Machine wieder zurück.
    Einfach, sicher, bequem.

    Dass Apple die Funktion in 10.6 implementiert zeigt mal wieder, wie wenig Leute ein Backup ihrer Daten haben bzw. wie viele Leute immer noch in der Windows-Denke festhängen.

    Unter dem Strich ist das also wieder mal ein typischer "alle Schreien danach, aber keiner braucht es wirklich"-Wunsch der User.
     
    Freddy K. gefällt das.
  9. chris90

    chris90 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    10.08.08
    Beiträge:
    665
    lol und warum regst du dich jetzt so auf?:oops:

    Wenn es einer braucht, dann lass ihn doch. Ich finde das durchaus eine praktische Sache. Wenn ich eine Datei versehentlich gelöscht habe bzw. sie doch wieder brauche ist es häufig sehr angenehm sie direkt an den Ort zurück zu verschieben an dem sie gelöscht wurde und nicht erst den Umweg über den Desktop nehmen zu müssen. Da diese Funktion ja voraussichtlich in Snow Lepoard wieder integriert wird, stehe ich scheinbar nicht allein mit dieser Meinung da.
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.566
    Woraus leitest Du ab, dass ich mich hier in irgendeiner Weiser aufrege? Ich hätte an meinen Eröffnungskommentar noch einen Hinweis auf meine Signatur hängen können, aber ich gehe eigentlich davon aus, dass man fähig ist, zwischen den Zeilen zu lesen.

    Ob Du jetzt mit Time Machine oder mit einer Wiederherstellen-Funktion im Papierkorb arbeitest, macht tatsächlich keinen Unterschied (außer, dass Time Machine noch ein paar Vorteile mehr bringt).

    Eigentlich sehr schade, dass plötzlich alle Leute meinen, dass Windows das Maß der Dinge ist.
     
    #10 Bananenbieger, 22.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.09
  11. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    Hier wird wieder einmal ein Mangel, der fuer dich vielleicht keiner ist, apple-typisch schoen geredet. Was ist wenn ich kein Time-Mac hine habe 10.4, haben will (weil es z.B. unsicher und nicht ganz zuverlaessig ist) oder ich gerade unterwegs bin und TM nicht verfuegbar ist? Und was ist wenn ich nicht mehr weiss wo die Dateien waren?
    Alles in allem eine sehr nuetzliche Funktion. Warum sie erst jetzt wieder eingefuehrt wird ist und bleibt ein Raetsel. Vielleicht braucht man noch ein paar Features fuer 10.6, die fuer den User direkt sichtbar sind.
     
  12. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Apple hat den Papierkorb halt so implementiert, wie im echten Leben auch: Wenn ich ein Zettel aus meinem Papierkorb wieder herausfische, muss ich ihn auch per Hand wieder dahin zurückstecken, wo er vorher war ;)

    Aber ich muss da schon recht geben, manchmal fand ich die Funktion unter Windows auch nützlich. Aber manchmal auch sehr nervig, weil man (ich weiß net genau wies jetzt ist) die Dateien nicht in einen beliebigen Ordner wiederherstellen konnte.
    Ich saß dann immer davor und hab mir gedacht: schön und gut, aber WO IST DIE DATEI JETZT???
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Man kann auch unter 10.4 Backups machen. Meiner Erfahrung nach wird unterwegs gearbeitet und nicht eine große Menge an einzelnen Daten (eventuell im Zuge eines "Aufräum-Wahns") gelöscht. Sollte man länger "unterwegs" sein (z.B. Geschäftsreise), dann muss man sowieso eine externe HDD dabei haben.
    Sollte man versehentlich Daten löschen, dann kann man den Vorgang unmittelbar danach rückgangig machen, wie schon angesprochen.

    Im Grunde ist die Funktion also überflüssig. In der Theorie.

    In der Praxis erachte ich die Put-Back Funktion für äußerst praktisch. Um sich eines abgenützen, vermutlich von BWLern erdachten Spruches zu bedienen: Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist, dass in der Theorie keiner besteht.

    Mit einer Put-Back Funktion hätte man imho einen benutzerfreundlichen Weg zur Verfügung, falls eine Verkettung unwahrscheinlicher Ereignisse eintritt oder um die Fehler des Benutzers abzufangen.

    Ich denke nicht, dass die Funktion im Widerspruch zum Mac OS X workflow steht, eher würde ich sie als sinnvolle Ergänzung für spezielle Fälle ansehen.
     
  14. thna

    thna Fießers Erstling

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    129
    Funktioniert aber auch nur bei Daten von lokalen Festplatten. Bei Netzwerkvolumes wird ja leider sofort und unwiderruflich gelöscht. Na gut, es kommt noch eine zusätzliche Sicherheitsabfrage ... o_O Da hilft die TimeMachine dann auch nicht mehr weiter, da braucht's dann schon ein richtiges Backup der Server. Bis zum OS 9 wurden Dateien aus dem Netzwerk noch im lokalen Papierkorb "gesichert". :p

    OMG, nein! Doch nicht wegen einer nachgeordneten Funktion des Papierkorbes!

    Gruss, Thomas.
     
    wolfsbein gefällt das.
  15. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    und wieder die standard antwort - time machine :)
     
  16. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Leute, schaltet einfach euer Gehirn ein bevor ihr was löscht. Ganz einfach. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Genau wegen solcher Leute hat Windows für jeden Sch3!ß einen Button und hunderttausend Müllfunktionen die in Wirklichkeit keiner braucht wenn er einfach mal kurz nachdenkt.
     
  17. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Du machst also nie Fehler?
     
  18. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    .. naja, im realen Leben ist es halt auch Pech, wemmer was inne Mülltonne geworfen hat und die Müllabfuhr hat sie dann entleert :p :-D Net umsonst gibt es standardmäßig ne Sicherheitsabfrage vor dem Entleeren des Papierkorbes :-D
     
  19. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Kommt gelegentlich vor. Ändert aber nichts an meiner Einstellung zu der Papierkorbgeschichte
     
  20. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    @Freddy

    Wäre es schlecht das Feature zu haben, wenn dir ausnahmsweise ein Lösch-Fehler passiert? (v.a. wenn du gerade kein Backup zur Hand hast? (weil z.B. es ein mobiles Gerät ist))
     

Diese Seite empfehlen