1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das stört mich an Leopard noch am meisten

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von marcel_r, 25.06.09.

  1. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Hab mein Macbook seit ein paar Tagen und bin von Leopard bisher sehr beeindruckt. Besonders mit dem Multitouch sehr angenehme Bedienung.

    (1) Aber was mich bisher am meisten stört: Dass die Programminstanzen immer so aneinander gebunden sind: Beim Tabbrowsing wird z.B. nur ein Safari-Icon angezeigt. mit "cmd-Tab" kann ich somit nicht zwischen verschiedenen Browserfenstern umschalten!?

    Und wenn ich z.B. ein Brwoserfenster minimiert habe oder in einem anderen Space und mal eben schnell ein neues öffnen will, muss ich immer rechtsklick-neues fenster öffnen. Das ist doch auch sehr umständlich. Möchte viel lieber nur ein mal klicken oder gar per Tastenkombo ein neues Browserfenster öffnen, ohne dass das minimierte davon beeinflusst wird.

    Was meint ihr dazu? Muss ich mich daran gewöhnen dass diesbezüglich die Arbeitsabläufe komplizierter geworden sind? Oder kann man das wo umstellen?

    (2) Wenn ich ein mal ein Bild mit der Bildvorschau öffne erscheint das entsprechende Programm auch immer mit dem grünen Punkt im Dock. Ich muss dann jedes mal rechts klick und schließen. Dass es offen bleibt stört mich ja nicht mal, hab ja genug RAM. Aber dass es im Dock angezeigt wird obwohl ich das ja IMMER öffne indem ich eine Bilddatei anklicke stört mich schon.

    (3) Es scheint keine Einstellung zu geben, dass sich der Downlaodmanager von Safari und Adium automatisch schließt, nachdem der letzte Download abgeschlossen ist. Ich muss jedes mal auf den kleinen roten Punkt. Besonders wenn ich ein Radiostream öffne nervt das. Kennt jmd ein Plugin das das löst?

    Bin jetzt grad noch dabei mich mit iTunes und iPhoto anzufreunden mit voller Zuversicht dass ich bald viel Spaß damit haben werde :) Braucht halt viel Zeit alles einzusortieren
     
  2. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Wo ist das Problem wenn da ein kleiner blauer Punkt unter einer Anwendung ist wenn es keinen Einfluss auf den normalen Betrieb hat? Ich denke, das ist eher ein Punkt für "daran muss ich mich gewöhnen".

    Zum Thema Tab: Ein Tab ist ein Tab und war immer ein Tab. Tabs sind immer im Hauptfenster zu finden. Sonst musst eben ein eigenes Fenster öffnen. Um einen neuen Tag zu bekommen reicht ein Doppelklick in die Tableiste. Oder verstehe ich da jetzt was falsch?
     
  3. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Der Punkt stört mich nicht, sondern dass das Programm im Dock erscheint und ich es umstänldich wieder schließen muss, wenn ich mit dem Bildbetrachten fertig bin. Ich mag das ja nicht immer da drin haben, da ich es so wie so nie per Doppelklick auf das Programmsymbol starte. Das startet man ja indem man ein Bild öffnet

    Wenn ich z.B. ein Browserfenster in das Dock minimiert hab, meinetwegen den ganzen Tag weil ich das abends nochmal angucken möchte. Wenn ich nun ein neues Fenster öffnen möchte muss ich rechts klicken und "im neuen fenster öffnen". Ziemlich umständlich.
    Wenn ich nur doppelklicke hohlt er das minimierte Fenster hoch!
     
  4. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Zu 3.: Schau doch mal hier nach. Außerdem könnte dir auch Saft weiterhelfen.
     
  5. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Zu 1): das Problem wird sich mit Snow Leo ja lösen ;)

    Zu 3): Ich habe damit kein Problem. Lass doch einfach den Downloadmanager von Safari auf? Ich klicke einfach wieder ins Browserfenster und surf weiter. Wenn der Download abgeschlossen ist hüpft das Icon vom Downloadordner einmal kurz und dann kannst du mit dem Download weiterarbeiten. Ich persönlich brauche den "Manager" gar nicht mehr, weil ich den Ladebalken im Downloadordner-Icon sehe.

    mfg thexm
     
  6. MacbookPro@Olli

    MacbookPro@Olli London Pepping

    Dabei seit:
    19.05.09
    Beiträge:
    2.044
    Programme schließen immer mit cmd+Q wenn du im Fenster Bist, den Rechtsklick ins Dock kannste dir sparen;)
    Wenn dir Safari nich gefällt besorg dir nen anderen Browser...:)
     
  7. IbizaSound

    IbizaSound Braeburn

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    46
    Zu Punkt eins.. Nutz lieber Expose + Aktiveecken ! Ist schneller, man sieht direkt alle Fenster und muss mit der Maus nur in die voreingestellte Ecke gehen. Mit cmd+Tab ist nicht wirklich praktisch !
     
  8. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Ich finde cmd+Tab schon sehr praktisch. Die aktiven Ecken stören mich, weil ich da oft ausversehen drauf kommen...ist wohl "Geschmackssache"! ;)
     
  9. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422
    Google mal nach "Witch" von ManyTricks. Das kann das.

    cmd+n macht in jedem Programm ein neues Fenster auf.
    cmd+Q schließt das Programm selbst. Das Programm muss allerdings aktiv sein. (Oben die Menuleiste beachten)

    cmd+w schließt das aktive Fenster. Das Programm selbst läuft aber weiter.
     
  10. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Ok danke@all soweit. Witch scheint ja das geforderte zu lösen. Aber da das Geld kostet warte ich vll noch bis Snow Leopard :)

    Aktivecken habe ich auch, falls ich mal die Maus benutze. Sonst geht das ja mit vier Fingern aufm Trackpad. Vor allem Dashboard in Aktivecke ist praktisch.
    Expose dauert halt immer noch länger als cmd+Tab. Man denke da an 3 Instantmessaging-Sitzungen auf ein mal, zwei Browserfenstern und zwischen allem wechselt man alle paar sekunden. Kommt bei mir schon als vor wenn ich viel am Chatten bin.

    Danke auch für die Shortcuts

    Ja eben deshalb weil ich ihn nicht mehr brauch möchte ich dass er gleich schließt. Der muss ja dann nicht aufm Schreibtisch rumfahren

    Noch was anderes:
    Welches Tool benutzt ihr um rar-Dateien zu entpacken? Ich denke da an ein besonders schlankes und natürlich kostenfrei (weil ich wirklich nur ENTpacken will)
     
  11. spielkinda

    spielkinda Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    91
    Noch was anderes: [/B]Welches Tool benutzt ihr um rar-Dateien zu entpacken? Ich denke da an ein besonders schlankes und natürlich kostenfrei (weil ich wirklich nur ENTpacken will)[/QUOTE]

    Unrar ;)

    http://www.softonic.de/s/unrar:mac
     
  12. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Also ich nutze RAR Expander und bin total zufrieden damit.
     
  13. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Oh ja der rarExpander sieht schön schlank aus ^^
     
  14. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    zu (1): Sei froh! OSX öffnet jedes Programm genau ein Mal. Dieses Prozess-Wirr-Warr von Windows bleibt Dir erspart.
    Wechseln zwischen den Fenstern einer Applikation geht entweder über Exposé (Strg-F3) oder mit cmd-</cmd-> (Kleiner-als-Zeichen/Größer-als Zeichen)

    Also ich kann ein Neues Fenster per Cmd-N erzeugen, selbst wenn ich mehrere Fenster minimiert habe. Wenn Du per Cmd-Tab in Safari wechselst (hier kann man übrigens mit der Maus die Icons direkt anklicken), dann bleiben auch minimierte Fenster minimiert. Ansonsten geht OSX davon aus, dass Du beim Aktivieren von Safari über das Dock das minimierte Fenster wieder sehen möchtest.
    Übrigens: Statt Minimieren kannst Du auch die Applikation ausblenden (Applikationsmenü -> ... ausblenden bzw. Apfel-H). Dann verschwinden alle Fenster der Applikation komplett (sind auch nicht mehr im Dock sichtbar). Wenn Du die App dann wieder aktivierst, kommen die Fenster auch wieder zum vorschein.

    zu (2) That's not a bug, that's a feature. Unter OSX können Applikationen auch ohne Fenster laufen, was meistens bei Multi-Windows-Apps genutzt wird. Das OS zwingt Dich also nicht, ein Fenster offen zu halten, damit auch das Programm weiterläuft.
    Tipp: Cmd-W schließt ein Fenster, Cmd-Q die ganze Applikation.

    zu (3): Da muss ich passen
     
  15. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Anders als bei Windows, wo Programme, mehrere Programminstanzen sowie mehrere Fenster derselben Programminstanz heillos und unsystematisch vermixt und durcheinandergewürfelt werden, ist das bei OS X doch klar geregelt: Von jedem Programm läuft *immer* maximal eine Instanz nie mehr. Cmd-Tab wechselt nur zwischen den laufenden Programmen (nicht Fenstern). Zwischen den Fenstern einer App wechselt Cmd-> bzw. Cmd-<. Außerdem gibt's noch Exposée zum äußerst komfortablen Wechseln zwischen entweder a) allen geöffneten Fenstern auf einem Space oder b) nur allen Dokumentfenstern der aktiven Applikation.

    Bei fast allen Programmen wird ein neues Fenster per Cmd-N geöffnet. Auch bei Safari oder z.B. Finder.

    Unterscheide zwischen dem Schließen eines Fensters (Roter Punkt oben links oder Cmd-W wie Window) und dem Beenden einer Applikation (Cmd-Q). (Unter Windows wird auch das vermischt, dort ist ein Fenster das Hauptfenster, und schließt man das, beendet man damit auch die Applikation.)

    Beende also Vorschau z.B. immer mit Cmd-Q, und schon bleibt auch kein Prozess aktiv und das Dock-Icon verschwindet. Ganz ohne irgendwelche Rechtsklicks. (Auch per Maus geht das übrigens ohne Rechtsklick im Dock: In der Menüleiste oben „Vorschau“ (bzw. anderer Programmname) und „Beenden“.)


    Das hat mich noch nie sehr gestört. Aber statt mit der Maus auf den roten Punkt zu zielen, genügt auch Cmd-W, wenn das Fenster den Fokus hat.

    So ist es. Am Anfang ging ich mit dem Mac auch noch weniger effizient um als heute, und klickte noch viel mehr mit der Maus rum. Selbst zum Runterfahren, das mache ich heute einfach per Strg-Option-Cmd-Eject — klingt komplizierter als es ist ;).
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Stuffit-Expander, UnRAR X, The Unarchiver u.v.m.
     
  17. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Ok nochmal danke@all.

    Zu den Instanzen/dem Tabben: Das ist ja alles schön und gut. Aber es ist um einiges umständlicher die Tastenkombo zu wechseln wenn man über Apps hinweg Fenster wechseln will.

    Dazu nochmal das Szenario in minimaler Form:
    2 Adium-Chatfenster und 1 Safari-Fenster. Alle Paar Sekunden wechsel ich das Fenster. Weil ich mal mit Chatpartner Nr.1 (Britney), mal mit Nr.2 (Paris) chatte und zwischendrin im Safari einen tollen Artikel weiterlese. Wenn ich dann grad am Lesen im Safari bin und zuvor Britney eine IM geschickt habe und nun schreibt Paris was das ich lesen möchte. Dann muss ich mit cmd+tab zu Adium wechseln und dann mit ctrl+<- von Britney zu Paris wechseln.

    Kann ja sein dass das iwann mal so schnell geht wie wenn man alle Fenster mit cmd+Tab (analog Windows) erreichen kann. Zur Zeit ists aber noch ziemlich aufwendig für TastaturJunkies
    ---

    Ihr schreibt dass man mit cmd-N ein neues Fenster öffnet. Aber doch nur dann, wenn die entsprechende App im Fokus ist oder? Wenn ich mal eben schnell den Browser brauch habe ich aber meistens eine andere App im Fokus. Da wäre ein Hotkey für Safari-Fenster dann besser. Sonst müsste ich ja erst ein eventuell minimiertes Safari-Fenster (oder eins in einem anderen Space) in den Vordergrund holen, dann cmd-N, dann wieder in den Hintergrund (oder halt aufs Docksymbol rechts und "neues Fenster"). Aber beides ist mir iwie viel zu umständlich.
    ---

    Ok, dann werd ich mir angewöhnen mit cmd-q den Viewer zu schließen - das ist eine gute Lösung.

    Mit cmd-w den Dowloadmanager zu schließen ist immer noch zu umständlich. Muss man ihn ja in den Vordergrund holen. Ich möchte z.B. auf einen Radiostream klicken und fertig. Nicht auf den Stream klicken, dann wieder ins Browserfenster damit ich weitergucken kann bis er gepuffert ist, dann wieder den Downloadmanager in den Vordergrund holen und dann auf des rote X oder cmd-W
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    ...und deshalb arbeitet man unter OSX ja auch nicht mit maximierten Fenstern ;)

    Einfach Safari link und die Chatfenster rechts anordnen und per Mausklick wechseln.

    Wobei ich immer noch nicht so recht verstehe, was an Cmd-Tab -> Cmd-< so kompliziert sein soll. Je mehr Fenster in verschiedenen Apps offen sind, desto schneller kann man zwischen den Fenstern navigieren (Man muss ja nicht durch alle offnenen Fenster aller

    Applikationen, sondern wählt erst die App und dann innerhalb der App das Fenster).

    Logisch muss das App im Fokus sein. Es gibt aber auch Drittanbieterprogramme, mit denen Du globale Shortcuts definieren kannst (z.B. Quicksilver)
     
  19. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Für dieses Szenario (Wechseln zwischen drei Fenstern) ist doch Exposée optimal.
     
  20. marcel_r

    marcel_r Martini

    Dabei seit:
    27.05.09
    Beiträge:
    654
    Wenn man nur die Tastatur nutzen will aber nicht. Das ist wesentlich schneller und effizienter als die Maus/das Touchpad zu benutzen.

    Mit der Tastatur:
    - cmd-tab 1 oder 2 mal drücken (die linke Hand hat man so wie so in dem Bereich)

    Mit dem Touchpad:
    - rechte Hand zum Touchpad runter
    - mit 4 Fingern nach oben wischen (oder zuvor eine F-Taste drücken)
    - Mauszeiger zur App bewegen
    - klicken
     

Diese Seite empfehlen