1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Darum kommt das iPad mit weniger Apps

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von branco145, 09.03.10.

  1. branco145

    branco145 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    26.07.09
    Beiträge:
    933
  2. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
  3. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Ja, aber wenn man mit einem iPad dann noch weniger anfangen kann als mit einem iPhone, sinkt ja der Kaufanreiz noch mehr ins Bodenlose.
     
  4. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
    Welcher Kaufreiz ;)
    Imho ist das Gerät ein (teilweise) aufgeblasenes iPhone das nicht telefonieren kann, dazu höchst unhandlich ist. Somit wird es weder ein Handy noch ein Notebook ersetzen können. Für eBooks zu teuer - Ein reines "Fun" Produkt für Apple Freaks die nicht wissen wohin sie ihr Geld stecken sollen ;)
     
  5. Concert

    Concert Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    250
    Gott wie mir sowas in letzter Zeit auf den Keks geht, freie Meinungsaußerung hin oder her, ich weiß auch nicht wofür das iPad genau sein soll, aber bisher war keines von Apples Produkten ein reines "Fun" Gadget für Freaks und soetwas wird es auch in Zukunft sicher nicht von Apple geben. Wiegesagt habe ich selbst bisher keine genaue Vorstellung wofür das iPad genau gedacht ist aber ich kann dir versichern, dass es sich hier und dort etablieren wird und in spätestens einem Jahr wirst du oft ein iPad zusehen bekommen, sei es im Zug, bei Starbucks oder auch nur bei Bekannten. Und nein, all diese Leute wird man nicht einfach mit dem Begriff "Apple Freaks" abstempeln können.

    P.S. Ich bin sicher kein Mensch der fremde Meinungen nicht ernst nimmt oder sie ohne Grund abwertet und dieser Post bezieht sich jetzt auch nicht speziell auf deinen, aber ich will damit einfach nochmal sagen (wie in letzter Zeit so oft), dass man doch einfach erstmal die Veröffentlichung abwarten soll und dann kann man soetwas schließlich immernoch schreiben.
     
  6. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
    Ich verstehe dich - Ebenso wie mit der freien Meiungsäusserung ist es auch mit der Möglichkeit sich ein solches Gerät zu zu legen. Das kann jeder halten wie er möchte.
     
  7. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.552
    Deine persönliche Auffassung in allen Ehren, aber Sprüche wie Deine sind es, die es vielen Usern so unerträglich machen, mitzulesen und mitzudiskutieren.

    Wenn das iPad aus den unterschiedlichsten Gründe nicht "Deines" ist, dann ist das so. Es ist aber absolut unnötig, Menschen, die sich diese Geräte dennoch aus den für sie wichtigen Gründen kaufen möchten, als "Apple Freaks die nicht wissen wohin sie ihr Geld stecken sollen" zu bezeichnen.

    Dein Verhalten ist unangemessen. Bitte halte Dich mit dem Sprücheklopfen künftig etwas zurück.
     
    paul.mbp gefällt das.
  8. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
    Unangemessen?
    Sorry wenn ich nicht zu 100% auf der Jobs Welle reite, dazu stehe und meine Meinung kund tue hat das nichts mit unangemessen zu tun - Freie Meinungsäusserung ist im übrigen der Vorteil eines nicht zensierten Systems!
     
  9. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.552
    Ja, unangemessen. Du verunglimpfst Menschen, die Du nicht kennst, in einer Weise, die "nicht geht". Und das ist keine Auslegungssache, sondern ein Fakt. Solltest Du das nicht einsehen, muss ich annehmen, dass Du hier im Forum in dieser Community am falschen Platz bist.
     
  10. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
    Verunglimpfen? Wer übersensibel und sich dadurch angegriffen fühlt hat offenbar ein anderes Probelm! Aber gut auch das ist Auslegungssache.
    Ggf. ist das hier tatsächlich die falsche Plattform für kritische Meinungsäusserung.
     
  11. dubdidu

    dubdidu Bismarckapfel

    Dabei seit:
    25.04.08
    Beiträge:
    144
    Genau, die Freaks haben nichts anderes mit dem Geld vor. Genauso ist es bei jedem Produkt. Du fährst gerne mit dem Fahrrad zur Arbeit und der Freak gerne mit dem Porsche. Schön, wenn jeder seinen Spaß dabei hat. Du musst den Sinn eines Porsches ja auch nicht erkennen. Wäre mir persönlich auch Shiceegal, ob Du ihn erkennen würdest. Ich weiß, was mir Spaß macht und ich kann mir vorstellen, dass das iPad Spaß macht. Den Rest werde ich entscheiden, wenn ich das Ding in den Händen halte. Du hast vorher für Dich erkannt, dass es Dir zu nichts nütze ist. Ist doch schön. Und Du hast mal wieder Geld gespart.
     
  12. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.552
    Sofern Du in der Lage bist, Deine Meinung sachlich, nicht beleidigend und mit Fakten unterlegt zu äußern, kannst Du dies gern und nach Belieben tun.

    Das, was Du in dem von mir kritisierten Beitrag getan hast, hat aber mit einer "kritischen Meinungsäußerung" nichts zu tun, sondern besitzt lediglich Stammtisch-Niveau. Und das wollen wir hier im Forum nicht haben, dazu solltest Du (so nötig) die Kneipe um die Ecke besuchen.
     
  13. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
    Leute stellt euch der Realität! Das leben ist kein Frotee Schlafanzug
    Wie kann man sich durch sowas perönlich angegriffen fühlen? Ich selbst bezeichne mich durchaus auch als Freak - Es gibt wenige Leute die nachvollziehen können, weshalb ich ein 200PS Motorrad rund 15 Tkm im Jahr um die Kurven treibe.
    Ich sehe mich weder in der Pflicht mich zu entschuldigen noch zu rechtfertigen.
    [gelöscht - Apfeltalk]
    Natürlich wird mich das weder daran hindern meine Meinung zu äussern. Davon abgesehen habe ich kein Interesse daran die nächsten Minuten noch ausgiebig über einen völlig harmlosen Satz zu diskutieren.
     
    #13 alphamaennchen, 09.03.10
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.10
  14. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.552
    Ich möchte mich hier nicht wiederholen, sondern lediglich alle hier im Thread Aktiven darum bitten, Kritik und Meinungen mit dem gebotenen Respekt vor der Meinung anderer zu äußern. Andere Tendenzen werden wir nicht widerspruchslos hinnehmen.
     
  15. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    959
    Wenn ich mir das iPad kaufen würde, wäre ich in Deinen Augen ein Freak. Da muss man nicht übersensibel sein, um sowas unangemessen zu finden! Ist ja schön, dass Du Dich selber vielleicht so bezeichnest oder Deine Freunde, aber im Allgemeinen betrachtet ist das einfach nicht richtig. Was denn, wenn ich meine Freunde alle als Spastis oder so bezeichne...dadurch wird der Begriff auch nicht alltagstauglich.
     
  16. frei1533

    frei1533 Jonagold

    Dabei seit:
    07.11.09
    Beiträge:
    18
    zurück zum Thema. Ich Denke das es für das iPad in zukunft mehr Apps geben wird als für das iPhone. viele sehen momentan einfach die möglichkeiten noch nicht die dieses Gerät mit sich bringt. Es wird für Verleger eineRecht intressante Geschichte sein wenn sie ihre Zeitschrift Sinvoll auf das iPad umsetzen, das währe ein Punkt der auch mich sehr ansprechen würde. Zudem sehe ich ein Grosses Potenzial bei Games. Lassen wir uns doch überaschen.
     
  17. olemax

    olemax Adams Parmäne

    Dabei seit:
    08.11.08
    Beiträge:
    1.302
    Freie Meinungsäusserung ist eine grossartige Errungenschaft. Vielleicht das Beste, was sich in unserer Gesellschaft in den letzten 2000 Jahren entwickelt hat, finde ich.

    Dennoch glaube ich, dass Du falsch liegst. Das iPad wird (glaub ich) gerade die nicht-Apple-Freaks adressieren, die, die bisher mit so Technik-Zeug nicht viel am Hut hatten. Hab den Eindruck, dass die Apple-Freaks eher enttäuscht sind davon.
     
  18. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Wenn Du Dir keine für Dich passenden Einsatzzweck vorstellen kannst - bitte. Was Du aber machst: Du pauschalisierst, und schreibst, dass es auch für andere nichts als ein Fun-Gadget sei. Das können andere und auch ich hier so nicht stehen lassen!

    Ich kenne z.B. den IT-Chef eines Hamburger Krankenhauses, der sehr an dem Gerät interessiert ist. Bisher arbeiten sie mit Tablet PCs. Und zwar schon seit mindestens 10 Jahren. Mehrere Generationen von Hardware wurden dort bereits verschlissen. Eines haben sie bisher alle gemeinsam gehabt: Sie sind teuer, schwer und laufen keinen ganzen Arbeitstag lang. Die Geräte werden bei der Visite eingesetzt, damit sämtliche Patientendaten per WLAN immer zur Hand sind, wenn man am Krankenbett steht. Und neu eingetragene Daten landen sofort auf dem Server. Die haben da Spezialapplikationen, die genau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind. Und brauchen nichts weiter als ein tragbares, günstiges, leichtes Gerät mit langer Akkulaufzeit und WLAN, das einen ganzen Arbeitstag durchsteht und sich auch ohne Chance auf Armkrämpfe für die Mediziner herumtragen lässt. Ich meine sogar letztens einen Artikel gelesen zu haben, in dem auf genau diesen Nutzen im Krankenhaus hingewiesen wird.

    Auch in anderen Bereichen, z.B. Fakturierung in großen Lagern, Außendienst, etc. PP werden oft einfache tragbare Geräte gesucht, die nichts mehr können müssen, als Texteingaben aufzunehmen und sie mit einem Server zu synchronisieren.

    In diesen Bereichen wartete man quasi bisher nur auf ein Gerät wie das iPad.

    Auch im nichtprofessionellen Bereich sehe ich Einsatzzwecke. z.B. bei der Hausautomatisierung. Bisher waren die Steuergeräte unhandlicher, schwerer, Akkulaufzeit kürzer. Und vor allem: Die Dinger haben ein Heidengeld gekostet! Dagegen ist das iPad ein Schnäppchen!

    Auch das Lesen von digitalen Büchern - hierzulande noch nicht so stark verbreitet wie z.B. in den USA - wird immer mehr zunehmen. Vor allem für wissenschaftliche Fachliteratur eröffnen sich ganz neue Horizonte. Oft gibt es alle Nase lang eine neue Auflage, in der z.T. nur wenige, aber wichtige Änderungen zu finden sind. Anstatt sich jedes Jahr eine neue Auflage eines teuren Fachbuchs zu kaufen, könnte es hier z.B. ein Abo-Modell geben.

    Ich könnte jetzt noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten aufzählen, die allesamt nicht in den "Geek" Bereich gehören. Aber ich lasse es, da man schon so, denke ich, einen guten Überblick bekommt.

    Und: Nein, ich brauche all dies nicht. Mit Ausnahme der Fachbücher, vielleicht. Aber ich besitze genug Fantasie und kann über meinen eigenen Horizont hinausschauen, so dass ich mir auch Einsatzmöglichkeiten vorstellen kann, die nicht mit meinen Bedürfnissen korrespondieren...
     
    Nathea gefällt das.
  19. alphamaennchen

    alphamaennchen Braeburn

    Dabei seit:
    16.12.09
    Beiträge:
    45
    Für all die jenigen die offenbar meine Aussage frei sehr frei und nach belieben interpretieren:
    Begriffdefinition "Freak":
    [der; wörtlich: Exzentriker, Begeisterter, Fanatiker] (friːk)
    ist umgangssprachlich eine Person, die eine bestimme Sache, zum Beispiel ihr Hobby, über ein „normales“ Maß hinaus betreibt, oder sich zumindest mehr als andere darin auskennt, z.B. ein Computerfreak. Das dazugehörige Adjektiv ist freakig, weit verbreitet ist auch freaky.
    Wer sich dadurch nach wie vor angegriffen fühlt - Pech gehabt!
    Um diese Art "Fehlinterpretationen" zu vermeiden, eignen sich Wörterbücher. Ich empfehle den Duden, für rund 20€ in allen Buchhabdlungen oder bei Amazon erhältlich.
    Ich spreche Grundsätzlich nur für mich und vertrete im privaten Bereich ausschließlich meine Meinung. Das diese sich nicht mit der von anderen Lesern deckt ist ganz normal! Ich will keinem meine Meinung aufzwingen oder mich als Missionar betätigen.
    Gerne lasse ich mich auch durch sachliche Argumente vom Gegenteil überzeugen - Trotz all dem bleibt das iPad für mich ein überteurter Nischenprodukt. Wer auch immer Verwendung dafür hat muss sich nicht für seinen Kauf rechtfertigen. Ganz im Gegenteil - Ich freue mich für jeden der das optimale Produkt für seine Ansprüche findet.
     
    nauna gefällt das.
  20. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.552
    Das Internet ist ein Medium, das mehr als irgendwo sonst Sensibilität im Umgang miteinander benötigt. Man kann sein Gegenüber nicht sehen, hören, fühlen, die Gemütsverfassung des Anderen nicht sehen und die Reaktion auf Sätze nicht erkennen, sondern ist ausschließlich auf das wohl gesetzte Wort und auf eventuell verwendete Bildchen (Smileys) angewiesen.

    Es ist sehr leicht, mit dem geschriebenen Wort Untertöne zu treffen, die dem Gegenüber das Gefühl geben, angegriffen, beleidigt, missverstanden zu werden. Es liegt in der Hand jedes einzelnen Schreibers, dies zu vermeiden, wenn ihm an einem Miteinander und nicht an Konfrontation liegt.

    Aus diesem Grunde ist es nicht nur müßig, sondern falsch und in meinen Augen auch ziemlich frech, auf Wörterbücher oder andere Wissenssammlungen zu verweisen, um eigene, vielleicht anders gemeinte, Aussagen im Nachhinein zu rechtfertigen. Und ein "ich habe ein Recht darauf, das hier und frei nach Schnauze zu sagen" mag am Stammtisch gelten, hier bei Apfeltalk jedenfalls gilt es nicht in vollem Umfange, sondern nur so weit, wie es die Forenregeln (und auch das Hausrecht - wir sind ein privates Forum) zulassen.

    Stattdessen sollte jeder von uns, alphamännchen eingeschlossen, sich bemühen, so zu schreiben, dass ein Missverstehen möglichst ausgeschlossen ist. Und es ist auch keine Schande, falls ein Satz einmal falsch angekommen sein sollte, dies mit einem freundlichen "tut mir leid, war nicht so gemeint" richtigzustellen.
     
    knikka gefällt das.

Diese Seite empfehlen