1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

cpu speed reduzieren/undervolting

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von neijY, 26.02.08.

  1. neijY

    neijY Granny Smith

    Dabei seit:
    23.07.07
    Beiträge:
    17
    Moin
    gibt es eigentlich für mac os ähnlich programme wie rmc für windows zu reduktion der cpu speed und der vcore?
    ich weiss, dass die cpu ja schon an sich stromsparmechanismen eingebaut hat, aber mit einer zusätzlichen limitierung der cpu speed könnte man doch bestimmt noch ein paar minütchen mehr akkulaufzeit rauskitzeln oder?

    danke im voraus! :)
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Nein. Lass dein System das machen oder spiel Linux drauf. Du machst nur was kaputt. OSX macht das schon. Stell leiber die Energieoptionen vernünftig ein oder kauf einen 2ten Akku.
     
  3. Kaupa

    Kaupa Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    239
    Hallo,
    beim Undervolten kann doch nichts passieren!?
    Es gibt z.B. Coolbook, kostet aber 10$
    Wenn mein MBP wieder da ist, werde ich es mir zulegen:)
     
  4. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Nichts passieren ist auch nicht richtig. Wenn der Prozessor zu wenig Spannung hat, verrechnet er sich und der Laptop bleibt stehen. Er kann nur nicht so belastet werden wie beim Übertakten, das ist wahr. Ich habe zu Win-Zeiten auch RightMark Clock Utility benutzt. Mir hat es schon gefallen, da es sensibler taktet als die damalige Centrinosteuerung und es merklich die Akkulaufzeit verlängerte. Nicht zu vergessen sprang der Lüfter auch seltener an. Und letztendlich verlängert es doch die Lebenszeit der CPU.
     
  5. fanta

    fanta Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    252
    Dazu kann ich CoolBook sehr empfehlen. 10$ sind 8,30€ oder sowas. Mich hats tierisch genervt dass mein MBP so heiss war, hab mir das tool über PayPal zugelegt und bin sehr zufrieden. Man sollte die anleitung (insb. den undervolting Teil) gut durchlesen um den sinn zu verstehen. Mein MBP ist merklich kühler (besonders bei Batteriebetrieb) und die Akkulaufzeit ist auch hochgegangen.
    Wenn man sich ein paar Stunden (bei mir war es max 1-2) zeit nimmt und das tool auf seinen prozessor anpasst, hat man ne ganze weile spaß damit. und wenn man es richtig macht (sprich, es nicht übertreibt mit dem takt/vcore), dann kann auch nichts passieren. es liegt auch ein test-tool bei womit du die eingestellte kombination ausführlich testen kannst, dann kannst du auch sicher gehen dass später das system nicht abstürzt (ists bei mir noch nicht bisher). wenn du fragen hast, kannste auch hier posten, bei mir ist die konfiguration nicht lang her, kann gern asistieren :)
     
  6. Muellermilch

    Muellermilch Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    13.02.07
    Beiträge:
    675

    würde mich auch interessieren. Hättest Du evtl.einen screenshot von den parameter-Werten? wäre fein; bedanke mich! Grüsse!
    ps: welches mbp hast du denn? merci
     
    #6 Muellermilch, 27.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.08
  7. fanta

    fanta Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    252
    Netz:
    [​IMG]

    Batterie:
    [​IMG]

    Ich habe einen Core Duo 2,0Ghz.

    Primär geht es einma darum, für die niedrigste Spannung die passende (höchste) Taktung zu finden. Dann als zweites für die höchste Taktung die niedrigste Spannung. Ich habe nur die 2 Verschiedenen Takte, mehr ist nicht nötigt, da zwischen der minimalen und maximalen Taktung bei mir ja nichtmal 400mhz liegen.
     

Diese Seite empfehlen