1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cola über MacBook verschüttet

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Mav_Mac, 15.01.07.

  1. Mav_Mac

    Mav_Mac Granny Smith

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    12
    Meine Freundin hat ohne Absicht Cola über die Tastatur meines MacBook verschüttet. Als Sofortmaßnahme haben wir schnell mit Klohpapier die Cola aufgesaugt. Die Cola ging über das linke viertel der Tastatur.

    Das Resultat ist nun, dass einige Tasten verklebt sind und sich nicht mehr so leicht drücken lassen, vor allem die Enter, Shift und Rücktaste was beim schnellen tippen sehr störend ist, für mich kein aktzeptabler Zustand.

    Gekauft habe ich das MacBook Ende Dezember in einem MediaMarkt, Quittung habe ich noch.

    Was kann ich jetzt machen um die Tastatur reparieren zu lassen? An Apple wenden oder in den MediaMarkt gehen und was für eine Reparatur ca. kosten?

    Besteht die Möglichkeit, dass die Haftpflichtversicherung meiner Freundin für den Schaden aufkommt?

    Das DVD-Laufwerk ist, wie ich gerade merke auch betroffen, irgendetwas scheint da auch noch klebrig zu sein. Wenn man die Auswurftaste drückt schafft es das Laufwerk nicht auf Anhieb die DVD komplett auszuwerfen, man benötigt mehrere versuche.

    Ich bin für jeden Rat dankbar und danke euch schon mal im Vorraus für eure Antworten.
     
  2. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich denke das ist ein Fall für die Haftpflicht. Reparieren lassen und dann die Rechnung an die Versicherung schicken.

    :) Alles Weitere auch hier!
     
  3. kabra

    kabra Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.10.06
    Beiträge:
    441
    Da sich Dein Macbook ja noch in der Garantie befindet würde ich es zu einem Fachhändler bringen, um mal nachsehen zu lassen wie groß der Schaden überhaupt ist. Sollten bei einer Reparatur Kosten entstehen, kann die Haftpflichtversicherung Deiner Freundin ja einspringen.

    Eine verklebte Tastatur kann man übrigens meist wieder selbst "eintippen". Das dauert eben eine Weile, aber es funktioniert (und klebt nicht mehr). Ich spreche aus Erfahrung (es war allerdings Eiskaffee!). ;)

    Ob allerdings die Sache mit Deinem DVD Laufwerk sich auch irgendwann von selbst "einrenken" wird kann ich Dir nicht sagen.

    Aber such doch erstmal einen "Experten" (sprich Fachgeschäft) auf. Ob es Mediamarkt sein muss weiß ich nicht so recht. Haben die da jemanden, der sich mit Macbooks auskennt?
     
  4. sweepy75

    sweepy75 Morgenduft

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    167
    Zeitwert

    Die Haftpflicht zahlt. Aber nur den Zeitwert...

    Ich spreche da aus Erfahrung. Ich weiß allerdings nicht, ob es auch eine Art Frist gibt, innerhalb welcher der Neuwert ersetzt wird...
     
  5. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    schraub das ding auf, wasche die tastatur und das laufwerk (ja das geht, man kann fast alles elektronische ohne eigene stromversorgung waschen) lass sie dann n tag oder 2 trockennen und fertig, aber ich sags immer wieder getränke weg von laptops!
     
  6. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Dem kann ich zustimmen, so unglaubliches klingt.
    Ein Bekannter hatte, vor Jahren allerdings, eine ganze Portion Macs geschenkt bekommen (er ist Lehrer, für die Schule) dort funktionierten auch div. Tastaturen und Diskettenlaufwerke nicht. Er ist den ultimativen Schritt gegangen und hat das ganze "Graffel" in die Spülmaschine getan (OK ohne TAB und im 50 Grad Waschgang), immerhin 80% der aussichtslosen Fälle gingen danach wieder :)
     
  7. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Die Haftpflicht zahlt die Reparatur oder die Neuanschaffungskosten. Auf jeden Fall zahlt sie so viel, dass Du nachher wieder ein funktionierendes Gerät gleichen Typs und Zustand stehen hast.
     
  8. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    *Kopfschüttel* o_O
     
  9. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Ich würde auf jeden Fall auch erst mal die Haftpflicht checken. Also genau dafür sind die ja da.
     
  10. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    ich glaube nicht das die was zahlen werden ;)
     
  11. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Also, das als Garantiefall darzustellen ist eher eine betrügerische Aktion. :mad:

    Das mit der Haftpflicht erscheint mir in dem Verdacht der Grenzwertigkeit, da müsste man dann schon die genauen Umstände, auch der Beziehung und der Vewrwendung im Moment des Schadenereignisses kennen.

    Wenn die beiden z.b. zusammen wohnen, die Freundin das MB geliehen hatte, eine Arbeit daran mit dem Geschädigten erledigt hat, ... die Versicherung wird Fragen stellen, zu Recht!
    Die Waschaktion schadet dann letztlich auch nicht.
     
  12. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
    Wenn du das Ende Dezember gekauft hast, würde ich dir aber ganz stark vom aufschrauben und abwasschen abraten ;)
     
  13. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    es würde mich wundern, wenn die Haftpflicht nicht zahlt.
     
  14. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Also hier ist die Rede vom ausbau der Tastatur, niemand rät das ganze MB zu spülen.
    Das Schlimmste ist die anschaffung einer neuen Tastatur. Das das Laufwerk mehrere Aufforderungen über die Tastatur braucht, das kann ja gut an der Tastatur liegen. Auch ein neues Laufwerk ist kein Weltuntergang. Bei beiden Teilen sehe ich die Garantie nicht unbedingt in Gefahr, wenn man sie ordentlich ausbaut und wäscht/tauscht.
     
  15. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    meine güte als äre das sooo schwer ein mabook aufzuschrauben, is wie lego -.-
     
  16. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich hatte eben schon mehrer Fälle mit eben diesem Haveriezustand. Es kommt dabei auf die Kulanz der Versicherung an. Ein Garantiefall ist es sicher nicht, jedoch verletzt du die Garantiebestimmungen wenn du als nicht MacTech zertifizierte Person das Gerät aufschraubst - und einmal abgesehen von den Gewährleistungsansprüchen -.

    Ich würde recherchieren in wie weit die Versicherung einspringt und was die Reparatur kostet, abwägen ob ich in Eigenleistung einen Mac-Supporter die Reparatur vornehmen lasse.

    Die Frage ob nun die Versicherung bezahlt oder nicht ist spekulativ und führt nur zu unsachlichen Vermutungen.

    Check die Versicherung und bring das MacBook zu einem Supporter und laß dir einen Reparatur-Kostenvoranschlag machen.
     
  17. musiq

    musiq Gast

    oh man.
     
  18. Arghhh, auch noch Cola! Wann lernt Ihr's endlich: Cola ist nicht nur für Menschen ungesund, sondern auch für Macs! :mad:
    Berichte mal, wie die Versicherung dann darauf reagiert: Good Luck!
     
  19. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Also wenn die Haftpflicht da nicht zahlt... Wofür ist sie dann zuständig?
     
  20. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Nun, wenn die Beiden in einem Haushalt leben, oder er ihr das MB ausgeliehen hatte, dann wird die Versicherung nicht zahlen z.B.

    Wenn sie eine "Fremde" ist, die ihn aus anderen Gründen vbesucht hat, das MB zufällig aber sicher aufbewahrt, in der Nähe war und sie trotz Beachtung aller Sorgfalt bei einem unerwarteten Hustenanfall die cola ... dann könnte ich mir denken, dass ...

    Aber es hat keinen Sinnn da zu fabulieren, sie wird einen Fragebogen bekommen, er wird einen Fragebogen bekommen, dann wird man sehen.

    Nachtrag: Woher kommt eigentlich diese Vorstellung es müsse immer jemand "zuständig" sein?
    Es gibt Dinge für die ist man selbst verantwortlich, es gibt Risiken, die trägt man ganz alleine. Warum ist das so schwer zu erkennen? Warum lehrt das keiner die mündigen Bürger :p
     
    #20 cws, 15.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.07

Diese Seite empfehlen