1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CMS für "Webzeitung"

Dieses Thema im Forum "CMS" wurde erstellt von wescom, 05.01.07.

  1. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    einige freunde und ich haben vor eine nicht ganz ernst zunehmende webzeitung auf die beine zu stellen. diese wird nicht lange existieren (also keine angst) ist eigentlich nur als projekt anzusehen. nun stehen wir vor einer entscheidenen frage.
    was für ein cms kann man hernehmen?
    das layout soll (nicht identisch) aber angenähert dem der bild-zeitung sein.
    wir schränken uns in der auswahl nicht ein, somit kommen (logisch) kostenfreie sowie kostenpflichtige cms lösungen in frage.
    als bedingung zählt die einfache bedienbarkeit und nach möglichkeit freie skalierung der teaser (je nach aufmacher)
    ich freue mich auf eure tipps...
     
  2. Demo

    Demo Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    02.04.04
    Beiträge:
    411
    Joomla ? Oder ist das zuviel des Guten ? :oops:
     
  3. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    joomla hatte ich mal für ein anderes projekt im einsatz, das ist layouttechnisch nicht ganz das was ich suche.
    also es sollte dem freidefinierbaren layout der berüchtigten bild seite schon nahe sein. (was die freie aufteilung angeht)
     
  4. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich kann nur ein cms bedenkenlos empfehlen und das ist "websitebaker".

    Leider gibt es dafür kein "BildZeitungs Layout", aber das kann man ja selbst machen. Es ist nicht sonderlich schwer.
     
  5. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    Typo 3 wäre meine Empfehlung...
     
  6. Katzenfutter

    Katzenfutter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    174
    Joomla kann man konfigurieren, wie es einem passt... man sollte mit den CSS schon gut Freund sein, ganz einfach zu handlen ist das ganze nicht unbedingt.
    Mambo, Joomla, Typo3 können alle drei recht viel, sind frei erhältlich, es gibt massig Nutzer und daher auch Tutorials und Anleitungen dazu im Netz.
    Einfach irgendwo ein Layout "ausleihen" und dran rumgeschraubt...
     
  7. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    wer sich ernsthaft mit cms programmierung beschäftigt, der wird zustimmen, dass bis auf Typo3 (und eventuell contenido) der code von z.b. Joomla Mambo oder auch so exoten wie websitemaker unter aller s.. ist.

    und am ende sieht es immer so aus, dass man zunächst das projekt genaustens definieren muss/sollte um dann das entsprechende cms zu wählen und zu erweitern.

    i.d.R. kommen da für mich eben nur 2 in frage, typo3 und contenido. und eine preisfrage ist es obendrein auch, denn eine gute webpräsenz mit typo3 sauber umzusetzen kosten mehr als z.b. mit contenido.

    ohne genaues pflichtenheft ist eine wirkliche empfehlung eher ein 'my favourite cms is ...' ;)

    greetz dahui
     
  8. Katzenfutter

    Katzenfutter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    174
    Geschmacksache... wer in PHP zu Hause ist, wird damit auch was anstellen können.
     
  9. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    in php zu hause sein und sauberer code (fängt schon bei der trennung von php und html an) sind zwei paar schuhe ;)

    und das einzige system was wirklich sauber trennt ist IMHO typo3
    aber ich will keine grundsatz diskussion lostreten, wer sich mit php ein wenig auskennt kommt auch mit z.b. WordPress klar, und jetzt soll mal einer behaupten dass sei sauber gecodet? :D dennoch nutzen es unheimliche viele blogger.

    meine hauptaussage ist und bleibt nicht das tool sollte das projekt bestimmen sondern das projekt das tool!
     
  10. Katzenfutter

    Katzenfutter Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    174
    Krieg ;)
    Joa, das CMS sollte schon schön das MVC-Prinzip verfolgen (Model-View-Controller)... Also Daten, Ansicht, Kontrolle trennen.

    Kenne da auch den einen oder anderen, der auf Wordpress steht.
    Es kommt immer drauf an, wie derjenige damit umgeht... und was er damit vorhat. Und wie er es realisiert, plant... usw
     
  11. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    DAFÜR!

    Die (deutsche) Wirtschaft könnte einen gewaltigen Satz nach Vorn machen, wenn sich diese Denkweise bei den „Entscheidern” mal durchsetzen würde …
     
  12. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Aber was würde T-Systems dann mit ihren unzähligen Windows Server-Lizenzen machen? »Frittenbuden ans Netz«? Neenee, dieses Motto wäre doch zu geradlinig, zu nachvollziehbar, zu logisch, zu einfach... o_O
     
  13. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    ähm ja nette diskussion. also ich denke auch (allg) die anforderung definiert die mittel. aus diesem grunde fällt joomla schon mal weg.
    wir haben einen weg gefunde. bild und konsorten arbeiten mit einem cms der firma coredesign. wir haben gestern zu denen kontakt aufgenommen und die antwort klingt vielversprechend. also haben wir uns auch für das kostenpflichtige cms von coredesign entschieden. trotzdem vielen dank an alle dir hier fleissig mitgegrübelt haben.
     
    #13 wescom, 06.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.07
  14. Demo

    Demo Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    02.04.04
    Beiträge:
    411
    Schade, ich haette noch Radiant anbieten koennen.
     
  15. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    danke, aber es geht bei einer webzeitung in erster linie um ein frei definierbares design. wenn man zum beispiel auf der seite 1 einen aufmacher hat, muss dieser in seiner größe frei definierbar sein und alle anderen teaser müssen sich dann automatisch danach richten. also da muss schon was großes her :)
     
  16. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Du brauchst also eigentlich einen Designer und weniger ein Redaktionssystem? Nebenbei bemerkt, unterstützen fast alle Redaktionssysteme indirekt Deine Forderung, da das Anzeigemedium (in diesem Fall der Internetbrowser) selbstständig die Darstellung von (generischem) Text übernimmt. Hier hängt die Interoperabilität also nur noch von der Güte der Vorlagen ab. Und diese Vorlagen lassen sich bei selbstähnlicher Struktur (Semantik) immer gegeneinander austauschen, eine entsprechend abstrakte Vorlage vorausgesetzt. Wenn Du noch mehr Freiheit haben möchtest, musst Du die Vorlagen immer weiter abstrahieren und gelangst früher oder später bei der Erfindung einer eigenen Seitenbeschreibungssprache (doch Halt, die gibt es schon).

    Vergleiche es mit anderen Produkten anderer Bereiche: Für diejenigen, die Zeit und Muße haben, sich die Zeit der Einarbeitung zu gönnen, gibt es recht abstrakte Werkzeuge wie zum Beispiel Adobe InDesign. Ruft der Benutzer nun »das muss doch auch einfacher gehen«, sollte er einen Blick auf Apple Pages werfen, darf sich aber nicht wundern, wenn das Maß der Einfachheit die Anwendungsmöglichkeiten einschränkt.

    Die Erfahrung zeigt, dass die Gier nach eierlegenden Wollmilchsäuen häufig größer ist als ihr Nutzen, sofern die Infrastruktur noch nicht geschaffen wurde, das Tier mit Hühner-, Schafs-, Kuh- und Schweinefutter gleichzeitig zu ernähren.

    Letztendlich sind jedoch meist die Produkte erfolgreicher, die sehr abstrakt sind und dadurch eine hohe Lernkurve beim Anwender erzeugen (siehe zum Beispiel SAP R/3), im Ergebnis aber extrem wandelbar sind. Möchtest Du das?
     
  17. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Ich vermute, Du meinst nicht coredesign sondern CoreMedia?
     
  18. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    japp coremedia... da habe ich zwei namen durcheinander gewürfelt.
     

Diese Seite empfehlen