1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

C&C Tiberium Wars auf MacBook über Bootcamp

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von chihan, 27.12.07.

  1. chihan

    chihan Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    912
    Hi,

    ich habe C&C insalled und das Spiel läuft wirklich schnell und sehr gut. Jedoch stürzt es nach einer Zeit ab, wenn ich zuviele Truppen habe. Kennt einer das Phenomen? Es soll wohl mit dem Patch 1.09 zusammenhängen.

    NEED HELP! Benutze es auf XP
     
  2. chihan

    chihan Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    912
    Hallo Problem gelöst.

    Man muss von der niedrigsten Stufe bei den Grafikeinstellungen auf der rechten oberen Seite, eins höher stellen.
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Hol Dir die Mac-Version.
     
  4. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Warum die Mac-Version? Wie ich das verstehe ist die nur billig umegmodelt worden und kostet erheblich mehr, als die PC-Version. Warum nicht also gleich die Ursprüngliche Programmversion (für Windows)
    nehmen, und dann ein BootCamp-Windows zum Spielen auf dem Mac verwenden?

    Versteht mich nicht falsch, ich bevorzuge die Macumgebung. Aber ich bin nicht so fanatisch, daß ich alles auf Mac umgebogen nutze, wenn es anders besser und günstiger geht. Ich wär begeistert, Spiele extra für Mac geschrieben, oder besser noch Plattformunabhängig, zu sehen, die dann auch darauf besser laufen, als solche Flickschustereien von Windows-Games, die nachträglich billig umgemünzt wurden und dann gleich wieder doppelt und dreifach kosten.
     
    Magoonzy gefällt das.
  5. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    Amen.
    So sehe ich das auch.
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Die Mac-Version des originalen C&C war der zu der Zeit erhältlichen Windows-Version graphisch um das vierfache überlegen und hatte noch andere Vorzüge.

    Billig portiert ist Unfug, denn die Mac-Version muß die native OS X-Graphik-Technik etc. nutzen.
     
  7. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    MAcMark er meinte glaube ich (zumindest tue ich das) , daß wenn die Spiele gleichzeitig mit der PC-Versionen erscheinen würden, wir liebend gern die Macversion kaufen würden. Leider kommt die Macversion sehr viel später und kostet dann auch noch 50% mehr. Der Faktor Zeit und der Faktor Geld sind doch recht starke Argumente. Da führe ich zumindest lieber einen Neustart aus :)
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Damit verstärkst Du das von Dir nicht gewünschte Verhalten einiger Softwarehersteller.
     
  9. se3005

    se3005 Gala

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    49
    zumal die mac-version leider langsamer läuft als die windows-version. ich habe beide. im endeffekt ist die mac-version ein einfacher cider-port
     
  10. Magoonzy

    Magoonzy Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    05.04.06
    Beiträge:
    707
    MacMark.
    Das weiß ich doch ;) Aber was haben wir davon, wenn wir jahrelang das doppelte bezahlen und länger auf ein Spiel warten dürfen?
    Nichts.

    Würde sich was ändern, wenn wir uns anders verhalten würden? Nein denn diesen Effekt kann man nur durch Hardwareverkäufe ändern und somit den Herstellern selber mehr Anreiz schaffen parallel für den Mac zu entwickeln.
     
  11. chihan

    chihan Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    912
    ich bin der meinung mac hin mac her...es kommt auf das Verhältnis Preis/Leistung an. Und ob ich eine überteuerte Mac Version oder eine um die hälfte günstigere Windows Version kaufe...ist nicht mal eine Überlegung wert.

    Nicht alles was glänzt ist auch Gold
     
  12. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    #12 MacMark, 29.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.07
  13. se3005

    se3005 Gala

    Dabei seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    49
    und die windows-version in der kane-edition kosten bei "ich bin dich net blöd" 12,99 €. warum werden mac-spiele nicht billiger. ich habe für BF1942 mit RTR immer noch stolze 52 € vor 2 wochen bezahlt.
     
  14. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Weil Ihr ständig die Windowsversionen nur kauft.
     
  15. 5381

    5381 Starking

    Dabei seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    223
    das stimmt, aber da stellt sich die andere Frage wer kanns sichs leisten jedes spiel für 50€ zu kaufen, wenns das gleiche spiel für 10€ gibt? da kauf ich lieber das 10€ spiel und hab den gleichen Spaß an dem Spiel wie wenn ich das für 50€ kauf ...
     
  16. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Genau das meinte ich mit "billig umgemodelt"(portiert). Damit bezog ich mich auf so Geschichten wie die häufig gemachten und hier lamentierten Cider-ports. Ich bin jetzt nicht wirklich ein Programmierer und kenne mich da nicht dolle aus, dennoch erscheint es mir doch als ein gewaltiger Unterschied, ob ein Programm oder eine API nativ für ein bestehendes System programmiert wurden oder per Emulation spaghettihaft verbogen werden, um dann mit Performanceeinbußen zu laufen.
    Ich hab leider das neue C&C nicht und kann es auf meiner Mühle auch nicht spielen, darum hab ich keinen Vergleich:
    Was meintest Du mit "Die Mac-Version des originalen C&C war der zu der Zeit erhältlichen Windows-Version graphisch um das vierfache überlegen und hatte noch andere Vorzüge", MacMark?
    Redest Du von C&C gaaaanz früher oder vom jetztigen oder wie?
    Wir reden doch jetzt von C&C Tiberium Wars, oder?
    Im Übrigen galt meine Meinung zur Spieleumgebung allgemein. Ja klar, wenn das Spiel extra für OsX programmeirt wurde und dort besser, schneller und schöner läuft, dann bin ich auch gerne bereit, diese Version zu für etwas mehr Geld zu kaufen (etwas! nicht 50% mehr, wo die Preise der Windows-PC-Neuerscheinungen eh schon bei 40 bis 50 Euro und mehr liegen).

    Und da so ein Cider-port der Vermarktungsgesellschaft/Firma nicht so viel Aufwand macht und Kosten verursacht, halte ich es für überzogen, ein älteres Spiel, dessen Markt breits erschöpft ist, bei der primitiven (weil portiert) Ausweitung auf einen kleinen weiteren Markt (vom reinen Windows-Markt auf dem OsXMac-Markt zusätzlich) mit dem Neumarktpreis und manchmal höher zu kommen. Vllt etwas höher (10 bis 20%), als der derzeitige PC-Marktpreis, wären nachvollzieh- und tollerierbar, aber nicht mehr.
    Und die Argumentation "weil ihr ständig die Windowsversionen nur kauft", halte ich nicht für ausreichend. Emulieren oder portieren kann ich selber auch und ich kann auch mitlerweile ein Windows auf dem Mac betreiben. Warum soll ich dann mehr Geld für was stümperhaftes ausgeben?
    Und daß dann kaum Preisverfall bei Mac-Games stattfindet, kann ja auch nicht daran liegen, daß wir "immer nur die Windowsversionen" kaufen. Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage geringer wird, weil anderweitig gestillt werden kann, muß wohl auch der Preis sinken, oder? Und wir reden hier nicht mal von Konkurenzprodukten unterschiedlicher Hersteller, wo auf dem Markt erst mal die Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebskosten reingeholt werden müßen, nein, vom selben Anbieter, der das bereits erledigt hat. Es ist wie gesagt auch keine aufwendiges neues Produkt, da es eben nicht neu gebaut (sprich programmiert) wurde.
    Um mit Autos zu kommen: der Wagen ist auf dem europäischen Markt, hat sich bewährt, hat seinen Mindestabsatz erreicht und kann nun preiswerter angeboten werden. Gleichzeitig denkt man über eine Ausweitung auf den asiatischen Markt nach, um der sinkenden Nachfrage teilweise zu begegnen und den Absatz zu erhöhen. Um den Markt zu erschließen, führt man Marktstudien und Akzeptanzumfragen durch und bringt den Wagen nach einem kalkulierten dortigen Marktwert heraus (der niemals dem europäischen Neumarktwert entsprechen kann und evtl sogar günstiger als in Europa oder nur leicht teurer ist, abhängig von der Nachfrage und dem Risiko, das man tragen will und kann).
    Der Wage wird in Asien niemals teurer rauskommen, als er in Europa gekauft und selbstständig verschickt und angemeldet werden kann, sonst würden nämlich die Leute dort genau das tun: sich den Wagen in Europa kaufen und ihn eigenständig importieren.
    Und genau das machen die Gamer. Sie kaufen eine "ausländisches" sprich systemfremdes Produkt mit seinem derzeitigen Marktwert und (im)portieren es selbst (per eigenem port oder per Windows auf dem Mac oder sonst wie).

    Wenn die Firmen wirklich den Markt aufrollen wollen, dann sollten sie diese billigen ports auch zum billigen Preis anbieten, wie das Ausgangsprodukt ja auch (die haben ihre Ausgaben bereits reingeholt) um den Markt zu schaffen. Und wenn dann der Markt da ist und es sich lohnt, dann auch mal native oder Plattformunabhängige Geschichten nahezu zeitgleich rausbringen, die die Vorteile jedes Systems ausloten.
    DANN können wir von Markteinführungspreisen und Produkt-/Systemtreue reden.
     
    #16 fil-cat, 06.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.08
  17. Phobos

    Phobos Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    127
    hey,

    verstehe ich das richtig:

    über bootcamp bzw win xp läuft das neue c&c auch auf nem macbook? auf der apple-hp steht ja bei der mac-version, dass die intel-chipsätze nicht unterstützt werden...
    als eingefleischter cnc-fan würdest du mir da eine riesen-freude machen....
    oO
    danke schonmal
     
  18. fil-cat

    fil-cat Carola

    Dabei seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    109
    Ich hab keine Ahnung vom neuen C&C für Apple.
    Ich würde aber mal ganz dreist darauf tippen, daß wenn Du Dir nun schon die Mac-Version beschafft hast, welche ja nun primitiv für das Apple-System emuliert wird (ob nun extra umkompiliert oder per vorgeschalteter Emulationsschicht), diese nicht unter Windows funktioniert, da ja das Windows-System anders funktioniert und aufgebaut ist als Apples Unix-basiertes System.
    Wenn Du also nun Bootcamp nutzt, dass es mit Treibern einem richtigen, vollwärtigen Windows ermöglicht auf der Hardware (besonders der Intel-CPU) eines Intel-Macs zu laufen und dann das Windows startest, dann wirst Du in diesem Windows keine Unixmechanismen ausführen können, genausowenig, wie Du unter OsX ohne weiteres eine Exe-Datei ausführen kannst.

    Also muß die Antwort "nein" lauten.
    Deine C&C MacVersion wird nicht unter einem BootCamp-Windows laufen.
    Dazu mußt Du dir einfach die normale Windows-Version beschaffen, die dann auch unter Windows läuft. Die kannst Du dann unter BootCamp-Windows auf deinem Apple-Computer installieren und starten. Wiederum wirst Du die aber dann nicht unter OsX betreiben können.

    Und wo liest Du das auf Apple-Game-Seiten, daß C&C-Tiberium Wars keine Intelchipsätze unterstützt? Meinst Du jetzt die CPU? Also ich lese da: "reqires a Mac with Intel processor".
     
    #18 fil-cat, 07.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.08
  19. Phobos

    Phobos Fießers Erstling

    Dabei seit:
    16.06.05
    Beiträge:
    127
    sorry, ich glaub du hast mich falsch verstanden.
    mit intel-chipsatz meinte ich den intel gma-grafikchip, und der wird angeblich nicht unterstützt.
    und dass die mac version auf windows nicht laufen wird, ist mir klar, ich hab sie ja auch nicht. allerdings würd ich mir die windows-version zulegen, falls es tatsächlich unter xp läuft!
    trotzdem danke für deine bemühungen!
     
  20. deep volt

    deep volt Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    483
    Das würde mich auch interessieren, gerade die Win Version gekauft, wenn das auf meinem MacBooks C2D ohne Santa Rosa gehen würde wäre das klasse!


    Also, Chihan, hast du schon ein Santa Rosa MacBook oder auch noch ein 'altes' C2D? Und in welchen Auflösungen spielst du denn?
     

Diese Seite empfehlen