1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Brauche Tipps zur neuen İnstallations von OSX.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von hakercin, 08.07.09.

  1. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Hallo ich werde als frischer Mac user meinem neuen MBP 13,3 morgen eine neue 500GB HDD spendieren und werde OSX neu aufsetzen, da es mein erster appel ist kenne ich mich nicht gut aus und habe ein paar Fragen.

    a) Für die ganze Installation reicht die eine Leo DVD aus ?

    b) Wie geht man bei der Installation vor, ich denke mal so:

    1. Neue HDD einbauen.
    2. Mac starten und DVD einlegen
    3. Installationsmenü erscheint automatisch,
    4. Installieren.

    c) Ich möchte auch Windows 7 32 Bit auf dem Rechner nutzen, sollte ich da die HDD im vornerein installieren oder sollte ich erst OSX aufspielen und danch mit Bootcamp die neue Partition für Win erstellen.

    Danke für eure Tipps im voarus.

    GRuss hakercin
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    a: ja (bzw. für iLife brauchst du die zweite DVD die mitgeliefert wurde).
    b: ja. Bei der Gartionierung GUID als Schema auswählen (unter Optionen, sollte aber automatisch geschehen).
    c: Erst OSX und danach Win per BC.
     
    eyecandy gefällt das.
  3. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Ok danke für die Antwort drlecter,

    kann ich dann für die Windows Partition 150 GB nehmen oder macht das Probleme mit dieser Grösse? (Ich habe gelesen das man 32 GB nehmen sollte habe aber den Grund hierfür nicht verstanden)
     
  4. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Je kleiner die Windows Partition desto besser. Schließlich ist dieses OS ein ziemlicher Störfaktor dem man nicht auch noch zu viel Platz einräumen sollte-
     
  5. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    :D ok, Glowi das wird mich aber jetzt nicht davon abhalten
     
  6. scaramuccio

    scaramuccio Starking

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    217
    Kauf dir für die ausgebaute Platte ein externes Gehäuse, gibt's für maximal 25€.
    Dann kannst du schon vorhandene Benutzerdaten leicht mit dem Migrationsasistenten auf die neue Platte bringen. Und du hast eine Platte für ein Time Machine Backup. Da die alte Platte aber ja kleiner ist, solltest du die Daten fürs Backup selektieren.

    Gruß

    Johannes
     
  7. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Hallo Johannes,

    mein Macbook ist erst 1 Tag alt :D daher gibt es noch keine Benutzerdaten, aber deine Idee ist mir auch eingefallen und ich habe auch ein externes Gehauese zusammen mit der neuen Festplatte bestellt, damit ich die alte als Backup nutzen kann.

    ich such noch aber die Antwort zu meiner eigentlichen Frage:

    Spricht bzw. was spricht gegen eine 150 GB Partition für Windows ?

    Gruss

    hakercin der frische Macuser
     
  8. scaramuccio

    scaramuccio Starking

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    217
    Ich denke, daß die Größe der Windows-Partition egal ist. Wenn du Windows unter Bootcamp startest, hat das meines Wissens überhaupt keine Wirkung auf das MacOSX. Brauchst du aber wirklich eine so große Partition. Hast du denn soviele Windowsprogramme. Du wirst sehen, daß du für fast alles auch auf dem passende Programme findest. Und dann fehlt die der Platz für das MacOSX. Vielleicht ist ja auch ein Emulator wie Parallels eine gute Möglichkeit.

    Übrigens brauchst du für die Windows-Installation unter Bootcamp mindestens eine Installations CD/DVD mit Windows XP SP2. Es gibt allerdings Tools (für Windows), die dir aus einer älteren XP-Version eine neuere machen. Heißt soweit ich weiß "nlite"

    Ansonsten willkommen auf der Mac-Plattform. Du wirst viel Spaß haben an der intuitiven Bedienung.

    Gruß

    Johannes
     
  9. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    Da ich frisch Umsteige und einiges an Dateien auf Windows habe dachte ich mir das die 150 GB gut angelegt sind, aber vielleicht verringere ich die Partition auf 100 GB.

    ich war auch gerade auf der Seite von Nlite fleissig am Lesen wegen der integration von SP2 in WinXP :D

    Ich habe aber auch das Wİndows7 auf meinem alten PC und ich glaube ich werde Win/ installieren da es ja auch im gegensatz zu XP eine bessere Laufzeit liefern soll.

    Da meine Frage bezüglich der Partitionsgrösse auch geklaert ist heist es jetzt warten bis die neue HDD Morgen kommt und ran ans ausprobieren.

    Ne letzte Frage noch benutzt mann unter mac OSx auch Partitionen ? sprich Laufwerk C:,Laufwerek D:, ect wie auf dem PC damit mann nich alle Datein in einer Schüssel hat ? Wenn ka könnte ich die Mac Partition ja auch in 2 teilen also 150GB für OSX - 250GB für OSX Dateien-Filme-Bilder ect und 100 GB für Windows z.B.
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Trennung von Daten und System ist unter OS X meist kontraproduktiv, so kannst du z.B. unter OS X ohne Daten Verlust OS X neuinstallieren.
    Geht die Festplatte hopps ist es nebenbei eh egal, ob du verschiedene Partitionen hast.
     
  11. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    :oops: Da bin ich aber als Ex-win user erstaunt das sowas geht !
     
  12. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Ist überhaupt kein Problem.

    Du hast bei dem Install 3 Möglichkeiten:
    1.Aktualisieren, dabei bleiben alle Einstellungen,Daten Programme etc erhalten, geht aber nur wenn das zu installierende System neuer als das alte ist, hast du 10.5.7, und auf der DVD ist 10.5.2, dann geht das nicht, es können allerdings alte eventl. störende Systemdateien zurückbleiben.Nach dem Install kannst du wie gewohnt weiterarbeiten, Daten, Einstellungen und Programme etc. werden bei diesem Install nicht angerührt.
    2.Archivieren und installieren, dabei bleiben auch alle deine Daten,Einstellungen Programme etc erhalten, aber das alte System wird komplett durch das neue ersetzt ,das alte System findet man dann in einem Ordner Previous System, dort kann man bei Bedarf noch alte Dateien(wie Treiber etc) suchen und finden und in das neue System einbauen. Braucht man nichts mehr aus dem Ordner previous System kann man ihn löschen.Nach dem Install kannst du wie gewohnt weiterarbeiten, Daten, Einstellungen und Programme etc. werden bei diesem Install nicht angerührt.
    3. Löschen und installieren, da wird die Platte geputzt alles ist dann weg und das System wird dann neu aufgespielt. Alle Daten Programme Einstellungen etc. musst du neu machen oder du nutzt dafür den Migrationsassitenten, sofern du einen Systemklon oder ein altes Systen hast, das bringt dir alle deine Daten dann auf den Rechner zurück.
    (Achtung, da die meisten Fehler unter OS X im Benutzerprofil liegen, bringt in den meisten Fällen ein Neuinstall des System oder des zickenden Programms nichts, hier steht die relativ einfache Suche im Benutzerprofil an, meist sind es nur Voreinstellungsdateien die gelöscht werden müssen)
    Für alle Möglichkeiten gilt natürlich, ein Backup der wichtigen daten ist immer von Vorteil, muss ja nicht unbedingt ein System/Installationsfehler passieren, so kann auch mal der Strom ausfallen und schon ist der Trouble da.
    Ich habe bisher, auf einen Rechner seit 10.0 immer nur die Positionen 1+2 genommen und keinerlei Probleme gehabt.Aber Vorsicht ist die Mutter…
    Beim Installieren kannst du die Installation auch anpassen, im Installationsfenster unter ein kleiner Button, dort kannst du um Platz zu sparen überflüssige Sprachen, Druckertreiber oder auch Programme Abwählen oder eventl. auch z.B. X11 braucht man für Gimp und openOffice dazuinstallieren.
     
  13. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    @macbeatniknik: Super sache was du schreibst, ich glaube ich werde in den nächsten Tagen vieles dazulernen !

    Was würdet ihr mir den empfehlen um meine excel, word ect Datein unter OSX zu öffnen und bearbeiten nach dem Umzug:

    a) Office für Mac
    b) Open Office (kostenlos)
    c) NeoOffice (kostenlos)
    d) iwork

    gibts da erhebliche Unterschiede , ich verwende die Datein persönlich und das nur ab und zu ( Budgetplanung, kleiner Texte verfassen ect)
     
  14. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    … das hat was mit Gartenbau zu tun, richtig?
     
  15. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Ich würde als erstes die kostenlosen Programme testen, dann die iWork Testversion und wenn du mit gar nichts zufrieden bist kannst du immernoch Office nehmen.
     
  16. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    My English is Bahnhof, which must i choose ??

    Download OpenOffice.org for Mac OSX

    There are two different flavours of OpenOffice.org for Mac OSX:

    • OpenOffice.org Aqua is the famous productivity application OpenOffice.org brought to and designed for Mac OSX.
    • OpenOffice.org X11 for Mac OSX is a direct port of OpenOffice.org for Unix, which has been obsoleted by the native port called OpenOffice.org Aqua. Unless you intend to run the application on MacOSX 10.3 (Panther) or older versions there is no reason to prefer OOo X11 over OOo Aqua.
     
  17. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Das erstere läuft nativ unter OS X , wie ein normales Programm.
    Für das zweite brauchst du X11, das stellt dann die GUI für oO zur Verfügung.
    Raten würde ich zu der auch neueren 1. Variante.
     
  18. Shlomo Stern

    Shlomo Stern Empire

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    87
    also, du kannst natürlich auch eine grösse von 150 gb für deine win partition nehmen. das problem ist dann aber, dass du das ntfs dateisystem für die partition verwenden musst, welches von mac osx nicht beschrieben (sondern nur gelesen) werden kann. d.h. daten hin und herschieben geht dann nicht ohne zusatzprogramme.
    bei 32 gb kannst du das fat32 dateisystem verwenden, welches sowohl von mac osx als auch von win beschrieben und gelesen werden kann (-> problem hier: nur dateien bis maximal 4gb).
    habe bei mir eine 32gb partition für windows im ntfs-format und beschreibe sie unter mac osx mit dem programm ntfs-3g (kostenlos runterzuladen).
     
  19. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    OpenOffice Aqua, das ältere braucht zusätzlich X11 als Fenstersystem, was nicht so mac-like aussieht.
     
  20. hakercin

    hakercin Cox Orange

    Dabei seit:
    17.10.08
    Beiträge:
    101
    @Mac's : ok , also nehmen wir OpenOffice Aqua fürs erste mal.

    @Sclomo Stern : deine Erklärungsart und dein Verhalten widersprechen sich ? Warum hast du nicht Fat32 genommen wenn du 32 GB ausgewählt hast für Windows ??
     

Diese Seite empfehlen