1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Bootvolume verkleinern?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Pollibus, 09.10.05.

  1. Pollibus

    Pollibus Carola

    Dabei seit:
    24.08.05
    Beiträge:
    109
    Hallo will mir Linux auf den Ibook hauen, und dafür muss ich Platz schaffen.
    Aber wenn ich mit dem Dienstprogramm versuche was zu machen bekomme ich nur die Meldung dass Bootvolumes bzw. Startvolume nicht partitioniert werden kann!
    Muss ich jetzt komplett neu installieren oder gibts da Möglichkeiten???

    Danke,
    Pollibus
     
  2. iChris

    iChris Starking

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    215
    Das System hat halt was dagegen, dass du den Ast absägst auf dem du sitzt...

    Was du vor hast, nämlich ohne Datenverlust auf dem Bootvolume neue Partitionen für Linux anlegen, geht entweder über Neuinstallation oder mit speziellen Tools wie z.B. VolumeWorks. Dieses Programm ist vergleichbar mit Partition Magic für den PC und kann bestehende Partitionen verkleinern und damit Platz für neue schaffen.
    Ich vermute, dass auch dieses Programm nicht zulässt, das Bootvolume zu partitionieren.
    Du musst also z.B. von CD starten.

    Noch eine Möglichkeit:

    Wenn du dir eine externe USB-Festplatte besorgen kannst, dann klone doch mit Carbon Copy Cloner dein Bootvolume auf die externe Platte, partitioniere dann mit dem Festplattendienstprogramm deine Powerbook-Platte und klone anschließend wieder das System zurück.

    Gruß,
    Chris
     
    #2 iChris, 09.10.05
    Zuletzt bearbeitet: 09.10.05
    commander gefällt das.
  3. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    So ists:

    Du hättest Dir von Anfang an Platz für den Tux halten sollen ...

    Einfachste Variante: Carbon Copy Cloner übers BSD Sytem (Mac OS X), Pladde formatieren, beim Einrichten mindestens 10Gig fürs BSD, 10 Gig für das Linux Deiner Wahl, den Rest für die Daten. Und den Swap nicht vergessen....

    PS: @iChris: Huldigung! Habs überlesen...

    Gruß,

    .commander
     
  4. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    hallo,
    oder mit fink (fink.sourceforge.net) KDE oder Gnome im fester laufen lassen - ist die eleganteste methode da du beide systeme parallel laufen hast und nicht jeden mal booten musst weil du von da noch dort was brauchst...

    aber nachdem darwin sowieso BSD ist und BSD ein *nix braucht man sich auch nur den portage tree von darwin angucken - die haben auch nen haufen tools im programm ;)

    iPoe
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ja. Die Konsole von Mac OS X ist lahm. Ups, das wars!


    Gruß,

    .commander
     
  6. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Brauch ich das?
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Richtig, alles in PS umzuwandeln ist nicht immer sinnvoll.

    Dafür hat Linux weder ein schlüssiges Audio- noch Video-konzept. Und ein Vorreiter wird der Tux wohl nie werden.

    Gruß,

    .commander (Linux-Freak und Mac OS - X Liebhaber ;))
     
  8. Pollibus

    Pollibus Carola

    Dabei seit:
    24.08.05
    Beiträge:
    109
    backtotopic:
    Ich saug mir grad die Live CD vom Ubuntu, kann ich nicht mit der Starten und dann das Volume partitionieren?
    Wenn nein, werde ich das mit der Externen Proberien!

    Danke,
    Pollibus
     
  9. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    <leicht verspätet>iPartition von coriolis kann platten auch dann partitionieren, wenn zeug drauf ist. natürlich nicht wenn sie gebootet ist, aber dafür kann man ja schnell mal ab dvd booten.

    ob die iPartition das geld wert ist für eine mehr oder weniger einmalige aktion, bei der du natürlich sowieso erst mal alles backupen musst und daher auch gleich bei frisch anfangen könntest, ist natürlich eine andere frage....
     

Diese Seite empfehlen