1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bootet nicht - Neues MBP bei Garantiefall

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von TobiBuff, 31.05.09.

  1. TobiBuff

    TobiBuff Fuji

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    37
    Ich habe folgendes Problem:
    Wenn ich mein MBP anschalte, bootet es ganz normal, bis zum Apfellogo. Danach verschwindet das Logo, jetzt sollte eigentlich der Login-Bildschirm erscheinen - tut er aber nicht, es erscheint einfach auf ewig der blaugraue Bildschirm, die Maus erscheint auch und lässt sich hin und herbewegen! Habe schon einiges versucht, Single-Mode Volume-Überprüfung, Sicheren Systemstart usw. Nichts hat geholfen.
    Nun habe ich wo gelesen, dass es sich um einen Hardwarefehler handeln könnte, und dass ich ein neues MBP benötige.
    Garantie hab ich noch auf das Teil, ist da so ein Datensicherungsservice automatisch kostenlos dabei, also werden einem die Daten, wenn mann ein neues Laptop bekommt kostenlos vom alten auf das neue kopiert?
    Könnte ich außerdem - Nachfrage beim Apple Händler natürlich vorrausgesetzt - auch gleich ein ganz neues MBP bekommen (hab noch das alte)?.
    War jetzt ziemlich viel auf Einmal
    Danke im Vorraus
     
  2. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Glaube ich nicht (ist höchst selten der Fall).
    Erstelle einmal ein Backup, um dann das System neu zu installieren. Geht am einfachsten, wenn du einen zweiten Mac hast: Via FireWire verbinden, deinen nicht mehr startenden mit "T" gedrückt booten lassen, um ihn dann auf dem anderen Mac als externe Festplatte wiederzuerkennen.
    Hast du keinen zweiten Mac, so besorge dir eine genügend grosse USB-/FireWire-Festplatte, boote von der System-DVD, wähle das "Festplatten-Dienstprogramm" aus der Menüleiste. Dort deine Macintosh HD auswählen, auf "Wiederherstellen" klicken und dir ein Image auf die externe Festplatte klonen. Dann wie gewohnt das System neu installieren, indem du alles ratzfatz löschst ("Optionen*…" > "Löschen und installieren").
    Normalerweise kostet dieser Service extra.
    Kommt auf den Händler an (in 95% der Fälle wirst du da auf elende Bürokratie stossen, die das Unterfangen unmöglich macht). Ich habe da keine (gute) Erfahrung.
     
  3. TobiBuff

    TobiBuff Fuji

    Dabei seit:
    02.05.08
    Beiträge:
    37
    Danke für deine Antwort.
    Ich könnt mir in den Ar*** beißen ^^. Nach 3 Stunden vergeblicher Suche hab ich rausbekommen, dass das Problem mit der Firewall GlowWorm zusammenhing, die ich zuletzt installiert habe. Diese installiert nämlich eine Kernel-Extension, welche nur mit OS X 10.4 kompatibel ist, ich hab aber schon Leopard. Musste nur im sicheren Modus starten, GlowWorm deinstallieren und fertig - Zeitaufwand von vllt. 20 Minuten ^^.
    Leider hab ich mir jetzt aber durch die verschiedenen Reperaturversuche die Windows 7 Partition zerschossen - Argh!!!
    Nur so am Rande, Windows 7 (wenn auch noch Beta) ist echt klasse, funzt ohne Probleme mit den Bootcamp Treibern und kam mir auch schneller als das davor installierte XP vor
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Ich hab's in einer VM (virtuellen Maschine). Ja, es läuft, wenn auch nicht überragend gut. Für mich ist es und bleibt es Windows (ich bin kein Fanboy, aber ich sehe die Fakten und meine eigenen Eindrücke: Registry, unstrukturierte Architektur, keine richtige Rechtetrennung, unzureichend vorhandener GPT-/EFI-Support; nicht sehr schönes Design, Wertlegung auf Falsches [Windows-Games z.B.], …). Es mag das beste Windows aller Zeiten sein, da bin ich einverstanden. Für mich stellt es jedoch keine echte Alternative dar.
     

Diese Seite empfehlen