1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bonjour auf iMac sehr aktiv

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von bruegge, 31.12.08.

  1. bruegge

    bruegge Boskop

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    204
    Hallo zusammen,

    mir ist mithilfe von Little Snitch aufgefallen, dass Bonjour (hier mDNSResponder) auf meinem iMac sehr aktiv ist. Regelmäßig werden Router, Macbooks & iPhone bzw. Multicast-IP-Adressen im lokalen Netz kontaktiert.
    Bei meinem MacBook Pro hingegen ist "still ruht der See".

    Woran kann das liegen, dass auf dem iMac die AKtivität sehr hoch ist, auf dem MBP hingegen kaum Aufrufe in Little Snitch zu sehen sind?

    Weitere Infos:
    - iTunes ist beim iMac mittels Remote vom iPhone bedienbar
    - auf beiden Systemen läuft 10.5.6, beim iMac ist es allerdings von 10.4.x als Upgrade aufgespielt
    - iMac ist per Kabel am Router, MBP mittels WLAN
     
  2. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Der eine Rechner hat wohl mehr Dienste aktiviert, die Bonjour im lokalen Netz verkünden kann.
     
  3. bruegge

    bruegge Boskop

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    204
    Hi MacMark,

    vielen Dank für die Rückmeldung.
    Aber ich verstehe noch nicht so ganz. Welche könnten das beispielsweise sein?

    01.01.09:
    OK, einen Bonjour nutzenden Dienst habe ich identifiziert. Die Freigabe der iTunes-Mediathek erzeugt einen Großteil der mDNSResponder-Aktivität. Zum Test habe ich die Option mal deaktiviert. Dann wird hauptsächlich der Router noch angesprochen.
    Nach wie vor ist das Thema sehr spannend und weckt mein Interesse.
     
    #3 bruegge, 31.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.09
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Mutmaßlich alles unter Sharing in den Systemeinstellungen und in iTunes.
     
  5. bruegge

    bruegge Boskop

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    204
    Anscheinend noch ein bisschen mehr. Ich habe in iTunes noch die iPhone-Remote-Funktion deaktiviert (somit sollte iTunes jetzt kein Bonjour mehr nutzen) und beim Sharing ist standard-mäßig alles deaktiviert.
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Es können beliebig viele werden ;)
    Bonjour ist so etwas wie die "Gelben Seiten" im lokalen Netz. Es teilt allen mit, was jeder Rechner anbietet. Jede Anwendung kann einen Dienst bei Bonjour eintragen, der dann verkündet wird. Auch iChat kann das; es erzählt beispielsweise Statuswechsel im LAN herum per Bonjour.
     
  7. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Der BonjourBrowser listet alle aktiven Dienste im Netz auf. Sehr praktisch...
     
    bruegge gefällt das.
  8. bruegge

    bruegge Boskop

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    204
    Der BonjourBrowser zeigt die Dienste, wenn z.B. iTunes läuft.

    Ist keine Applikation aktiv, zeigt er keine Dienste. Dennoch ist mDNSResponder weiterhin aktiv im lokalen Netz.
    Anscheinend checkt/kontaktiert der mDNSResponder in regelmäßigen Abständen die angeschlossenen Netzwerkkomponenten - auch wenn kein Bonjour-Dienst aktiv ist.
     
  9. bruegge

    bruegge Boskop

    Dabei seit:
    25.03.07
    Beiträge:
    204
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Dieser Satz gilt - was die Unterschiede zwischen dem iMac und dem MBP im Bonjour-Verhalten angeht - heute wieder einmal für mich. Asche über mein Haupt. :(

    Ich hatte bei meinem iMac und meinem Standardbenutzer die Option "Lokale Netzwerkaktivität anzeigen" in Little Snich ausgewählt. Bei allen anderen Benutzern und dem MBP war dies nicht der Fall.
    Nach Aktivierung der Option auf dem MBP ist bzgl. der mDNSResponder-Aktivität kein Unterschied zu erkennen.

    Wieder etwas gelernt.

    Frohes Neues Jahr!
     
    MacMark gefällt das.

Diese Seite empfehlen