1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden

BluRay Brennprobleme, BD-RE o.k. aber BD-R fehlerhaft

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von whpies, 01.03.16.

  1. whpies

    whpies Erdapfel

    Dabei seit:
    26.02.16
    Beiträge:
    3
    Habe mir mit einer Anwendung ein iso-image erzeugt (ca. 16 GB, Fotoshow vertont, Videosequenzen, usw.)
    Brenne über USB2 mit Samsung SE-506CB (aktuelle Firmware) aus Finder (OSX el Captain 10.11.3). Brennen von CDs und DVDs funktioniert wie auch Brennen auf BD-RE (TDK), aber Brennen auf BD-R (Verbatim printable 6x) führt immer zu Fehler, auch mit reduzierter Brenngeschwindigkeit (2x und 4x).
    Die Brennfehler sind optisch auf der BD-R Scheibe sichtbar: kein homogenes Feld von Schreibspuren wie bei der RE, sondern Lücke mittendrin. Scheibe lässt sich bis zum Fehler im BD-Player abspielen. Fehlerstelle bei den unterschiedlichen Brennversuchen immer an anderer Stelle.
    Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen gesammelt und kann mir einen Tip geben. Ich bin ziemlich ratlos und habe bei den unterschiedlichsten Versuchen (Copy Disk von BD-RE, USB mit ext. Speisung u.v.a.m.) fast schon einen ganzen 25er Stapel BD-R verbraten!
    Danke für jeden Hinweis!
     
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Breuhahn

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    8.661
    D.h. immer derselbe BD-R-Rohling-Typ? Dann spricht das wohl für eine nicht hinreichende Kompatibilität (kommt vor). Probiere einen anderen Typ. Sony? Tut mir leid, im Thema optische Datenträger bin ich schon wieder raus, aber damals(tm) zu DVD-Zeiten war das Problem dasselbe.
     
  3. markthenerd

    markthenerd Cellini

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.733
    Es hat sich kein Quentchen geändert. DVD ist nicht gleich DVD, BD ist nicht gleich BD. Mal ganz abgesehen von den Abspielgeräten und Laufwerken in PCs. (! PC auch gleich Apple Rechner)
     
  4. maddi06

    maddi06 Filippas Apfel

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    8.863
    Bei der BD-R existieren zwei unterschiedliche Schreibarten: HTL („High To Low“) und LTH („Low To High“). HTL-Medien sind teurer als LTH, halten aber länger. Allerdings waren die LTH-Medien nicht in der ursprünglichen Blu-Ray-Standardisierung vorgesehen. Das könnte bei deinen Rohlingen zu einem klitzekleinen Problem führen.

    Soweit ich weiß sind die Verbatim printable 6x LTH Typen. :oops:

    Wenn du es mal mit HTL Rohlingen versuchen würdest wäre dein Problem evtl. schon geklärt.
     
  5. whpies

    whpies Erdapfel

    Dabei seit:
    26.02.16
    Beiträge:
    3
    :)
     
    #5 whpies, 01.03.16
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.16
  6. whpies

    whpies Erdapfel

    Dabei seit:
    26.02.16
    Beiträge:
    3
    Problem gelöst!
    Danke für eure Antworten!

    Es ist schon verrückt! Nachdem ich wochenlang probiert habe und nicht mehr weiter wusste, habe ich heute das Forum genutzt. Zusätzlich fiel mir beim Recherchieren ein Hinweis auf die Windows-Freeware "Ashampoo Burning Studio Free" auf. Habe diese über die VM eingespielt und als Brennprogramm ausprobiert. In den besonderen Einstellungen gibt es dort die Möglichkeit "Disk at once" zu aktivieren. Und damit war das Ergebnis endlich und erstmalig o.k.!

    Mögliche Erklärung:
    Lt. Erklärung im Ashampoo-Programm wird bei der Option "Disk at once" der Track in einem Stück geschrieben und der Laser zwischendurch nicht ausgeschaltet, im Gegensatz zu Datendisks mit mehreren Tracks, bei denen der Laser zwischen den Tracks kurzzeitig ausgeschaltet wird und für div. Brenner und Player evtl. undefinierte Bereiche entstehen können!?

    Wenn das zutrifft ist die OSX Brennroutine nicht für ununterbrochene Tracks geeignet, denn Ich weiß keinen Knopf bei OSX, wo ich die Option "Disk at once" aktivieren könnte.
    Warum es allerdings vorher mit OSX bei BD-RE funktionierte ist damit nicht erklärt!?
     
  7. maddi06

    maddi06 Filippas Apfel

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    8.863
    Das funktioniert auch "jetzt" noch. ;) Das Problem ist die R Version. Evtl. geht Apple davon aus, das dessen Nutzer nur die teureren Rohlinge zum brennen nutzen. ;)
     

Diese Seite empfehlen