Blackmagic stellt eGPU Pro ein

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.411


Jan Gruber
Das kommt etwas überraschend: Blackmagic hat sich dazu entschieden die eGPU Pro nicht mehr anzubieten. Der Grund liegt vor allem bei Zulieferer AMD begraben.

Vor eineinhalb Jahren wurde die eGPU Pro vorgestellt. Die externe Grafiklösung setzt auf das Design von Blackmagic, sie wird via Thunderbolt 3 mit einem kompatiblen Mac verbunden. Im inneren verrichtet die Radeon RX Vega 56 ihren Dienst. AMD hat sich dazu entschieden diese Karte nicht mehr herzustellen, offenbar fehlt es Blackmagic an Alternativen. So wird die Pro-Variante nun eingestellt. Seit vergangener Woche wird das Zubehör im Apple Online Store als "Temporarily out of stock" gelistet.
Schwächere eGPU auch nicht verfügbar


Ebenso scheint es Probleme mit der günstigeren Lösung zu geben, so ist auch die BlackMagic eGPU mit Radeon Pro 580 in Deutschland und Österreich nicht erhältlich. Zum Glück handelt es sich um einen offenen Standard, auch viele Lösungen anderer Hersteller, die nicht im Apple Store angeboten werden, sind kompatibel.

Via Heise

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Mandet

Braeburn
Mitglied seit
15.12.18
Beiträge
42
Habe am 14.4. noch eine eGPU pro von Blackmagic bestellt... Versand wird vorbereitet ist der Status.... mal sehen, was daraus wird....
 

YoshuaThree

Purpurroter Cousinot
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.851
Das Ding ist eh nicht gerade stabil gelaufen - die Razer Core X ist da deutlich besser...
 
  • Like
Wertungen: ken-wut

Applicator

Russet-Nonpareil
Mitglied seit
01.07.10
Beiträge
3.750
Sehr überraschen, dass AMD seine bald 3,5 Jahre alte Grafikkarte einstellt....

Das ist doch auch nur eine vorgeschobene Ausrede, um nicht offen auszusprechen, dass keiner den überteuerten Kram gekauft hat.
Statt der V56 hätte man einfach eine 5700 einsetzen können.
Die 580 in diesem Preisbereich ist ohnehin schon ein schlechter Witz.
 

ken-wut

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
30.09.09
Beiträge
2.363
Das stimmt. In dem Fall ist das Razer Core X weit aus stabiler. Allein schon die Treiberverwaltung ist zuverlässiger und man ist halt nicht an alte Karten gebunden, sondern kann auch aktueller wie die RtS 2080TI oder sogar die Titan verwenden.
 

Zug96

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.765
Das stimmt. In dem Fall ist das Razer Core X weit aus stabiler. Allein schon die Treiberverwaltung ist zuverlässiger und man ist halt nicht an alte Karten gebunden, sondern kann auch aktueller wie die RtS 2080TI oder sogar die Titan verwenden.
Zumindest unter macOS bringt dir ne 2080 nicht wirklich viel.
 

Reemo

Pomme d'or
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.138
Es gibt halt einfach ein Konkurrenzprodukt welches günstiger, besser aufzurüsten und problemloser zu betreiben ist.

Die hätten ja auch einfach eine 5700 oder so einsetzen können. Vielleicht haben sie aber auch einfach gemerkt dass ihr Produkt Mist ist...
 

Hendrik Ruoff

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.624
Die hätten ja auch einfach eine 5700 oder so einsetzen können. Vielleicht haben sie aber auch einfach gemerkt dass ihr Produkt Mist ist...
Ja einfach die W5700X vom MacPro die ist ja nicht mal überteuert.... sogar das MPX Modul einzeln geht noch voll klar.... die Retail Karte mit halb so viel vRAM Kostet auch um die 900€.... ohne MPX

Sie hätten von Anfang an ein Gehäuse herstellen sollen in dem man die Grafikkarten wechseln kann.
Das Sowieso.... verstehe auch nicht das Apple den Markt einer eGPU so ignoriert... naja vielleicht sehen wir ja eGPU's mit MPX Steckplätzen... das würde dem MacMini sehr gut tun....
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.411
Hab auch die Core X - und würde mir wirklich nie die Lösungen die Apple selbst verkauft kaufen.

Ich frag mich nach wie vor was da die Zielgruppe ist. Easy und ohne rumbasteln? Bei ner Bastellösung an sich - ne eGPU ist ja kaum was für “normale Kunden“ - finde ich das an der Zielgruppe vorbei ,... Aber vielleicht dachten sie, dass sie das in den breiten Markt kriegen damit. Wenn ja: Das ging schief :p
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.411
Jein - die ist in ner Minute eingebaut, stimmt. Dennoch muss sich der Kunde mit der Auswahl beschäftigen und zumindest ne Minute selbst was machen :D Wahrscheinlich ist eher das „Pre-Package“ interessant.