1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich nur ein geisteskrankes Fossil? PPC 7448.

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Aristoteles, 25.03.07.

  1. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Offensichtlich interessiert sich auf der ganzen Welt niemand außer mir für den PPC 7448, der seit Kurzem bei Newertechnology als Upgrade-Karte für (Prä-MDD-)AGP-G4-PowerMacs erhältlich ist.

    Zugegeben, der Prozessor ist 2 Jahre alt, das Upgrade kommt mindestens ein Jahr zu spät und hat dank einem Preis zwischen 399 und 679 Dollar - auch bei schwachem Dollar-Kurs – mit einem Schnäppchen ungefähr soviel gemeinsam wie Helge Schneider mit Friedrich Nietzsche – aber reizen würde es mich schon, meinen alten G4 nochmal ein Schräubchen weiter aufzubohren... und nebenbei herauszufinden, ob Apple wirklich einen guten Prozessor ausgelassen hat um den Intel-Switch strahlender aussehen zu lassen (wie Kai, ich und andere früher mal spekuliert haben).

    Hey, ist noch jemand außer mir an der Sache interessiert, dann mach ich für meine Homepage (s.u.) einen entsprechend ausführlichen Test zu dem Upgrade (natürlich im Vergleich mit meinem FastMac-Upgrade mit 1,467 Ghz und 2MB Level-2-Cache... das wird ganz schön spannend, glaub ich).

    Oder sagt Ihr alle: Ab in die Kiste, der G4 ist tot, Intel rulez usw.? Raus mit der Sprache :)
     
    1 Person gefällt das.
  2. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Spannend ist das auf jeden Fall. Ich habe gelesen, das Upgrade soll in den G4-Towers absolut super laufen und die bisherigen selbst von Sonnet oder FastMac deutlich abhängen. Was wirklich dran ist, täte mich schon interessieren, v.a. da vielleicht mal auch Power- und iBooks davon profitieren könnten, wenngleich der Bus dort lahm ist.

    Gruss RoG5
     
  3. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Ja, das was ich über den 7448 weiß, macht mir kräftig Lust auf ein oder zwei der kleinen 90nm-Freunde in meinem grauen Tower. Es ist mit Sicherheit der am weitesten entwickelte G4, den es gab.
    Allerdings deuten Test-Werte bei OWC darauf hin, dass die Leistung bei cache-intensiven Aufgaben – trotz 1MB Level-2-Cache – im Vergleich mit den Desktop-G4s, die mit Level-3-Cache ausgestattet waren (7450, 7455 - bis 1Ghz gabs sowas z.T. übrigens auch im PowerBook) etwas zurückfällt. Das würde ich gerne mal überprüfen.
     
  4. Quicksilver2002

    Quicksilver2002 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    176
  5. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Nicht schlecht, ein PPC G4 mit 2GHz. Ich hänge ja sehr am G4, macht viel Spaß damit jeden Tag zu arbeiten.
    In meinem PowerBook werkelt der ältere 7447A mit 1.67GHz, aber ich glaube es gibt auch eine Upgrade-Möglichkeit für das PowerBook Aluminium für bis zu 1.92GHz. Weiß aber nicht, ob das so ins Gewicht fallen würde.
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.476
    Auf keinen Fall, ich warte sehnsüchtig darauf, daß endlich mal in Deutschland dieses Upgrade angeboten wird :-D
     
  7. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Naja, sieht nicht berauschend aus. Mein Ex-PowerMac Dual 2 GHz schaffte 103 Punkte und 83 Punkte im Single-CPU-Modus bei ähnlichen Disktest-Werten.

    Der Systembus ist bei den G4 das Nadelöhr. Da helfen auch neue CPUs nichts.
     
  8. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    7448, geile CPU

    Da magst Du wirklich recht haben. Die CPU-Leistungswerte des Upgrades sehen sehr überzeugend aus und jeder Power Mac G4 fängt mit dem 7448 das Fliegen an (in allen Tests, die ich bisher gefunden habe, bis auf das Umrechnung eines DV-Files in MPEG (möglicherweise liegt da bei OWC auch ein Fehler vor), ist der 7448 schneller als jeder andere verfügbare G4).

    Nur mit aktuellen Rechnern oder dem G5 Dual darf man den 7448 wohl nicht vergleichen...

    Noch dazu sind die Upgrades wirklich teuer. Selbst bei niedrigem Dollar-Kurs kommen die Duals auf den Preis eines Mac mini... ich würds trotzdem gerne testen.
    Mal sehen...
     
  9. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Ich bedaure es sehr, daß Austausch-Prozessoren schon traditionell sauteuer sind. Gerade auch aus ökologischen (!) Gründen wäre es unbedingt vorzuziehen, einen alten Rechner aufzurüsten, als immer gleich einen neuen zu kaufen.

    Für meinen G3 wäre ich ungefähr 50 EUR für einen schnelleren Protz bereit zu zahlen, dafür kriege ich aber leider keinen. :(
     
  10. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Stimme Dir voll und ganz zu.
    Der Computer ist einer der wenigen Konsumgüter, die man lange nutzen kann, da sie in der Regel erweiterbar sind (bei Apple sind Computer natürlich in der Regel NICHT erweiterbar).
    Wo es sich anbietet, sollte man aufrüsten, statt neukaufen. Das minimiert den Schrott, den man im Leben fabriziert und ist gut für die Nachwelt, die dann auch noch Schrott fabrizieren kann...

    OT: Was hast Du denn für einen G3?
     
  11. Big-D

    Big-D Gast

    Mal so ne typische Switcherfrage. Was ist PPC und wie funktioniert es ???

    Gruß Damian
     
  12. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Deine Frage ist ein Scherz, oder?

    PPC steht für "PowerPC".
    Mehr dazu findest Du sehr ausführlich z.B. bei Wikipedia.

    Nur soviel von meiner Seite: Der PowerPC ist eine Chip-Architektur, die von 1993 bis 2006 von Apple in Macs als Prozessor verwendet wurde. Im Jahr 2006 wurde der PPC durch Intel-Chips ersetzt, die Gründe dafür sind sehr umstritten.

    Das aktuelle Mac OS X läuft sowohl auf PPC-Prozessoren als auch auf Intel-Chips. Momentan ist die Software-Industrie dabei, alle Programme für Intel-Chips zu optimieren, prominentester Zuwachs zu den intel-nativen Programmen ist aktuell Adobes Creative Suite 3.

    Die Zukunft bei Apple gehört also den Intel-Chips. Dennoch sind Upgrades mit PPC interessant für Leute, die ältere Power Macs haben (PowerMac G3 und v.a. G4), da ein entsprechend leistungsstarker neuer Prozessor die Lebensdauer eines etablierten Systems deutlich steigern kann und somit die Kosten einer Neuanschaffung aufschiebt.
     
  13. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    PowerPC wiederum steht für "performance optimization with enhanced RISC Performance Chip", hab ich neulich erst gelesen :)

    Steht auch bei Wikipedia
     
  14. iKnow

    iKnow Empire

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    84
    Und dann steckt da natürlich wieder RISC drin, und das bedeutet:

    Reduced Instruction Set Computing
     
  15. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Die meisten CPU-Upgrades dürfen hier nicht mehr verkauft werden, weil Quecksilber drinne ist. Deshalb ist das Angebot auch plötzlich sehr dünn geworden ;)
     
  16. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Hast Du da irgendwo einen Beleg für, bzw. gar eine Seite mit einer Liste von Upgrades bzw. Mac-Produkten, die Quecksilber enthalten, oder trällert man sich das in Fachkreisen von Ast zu Ast?

    Würde mich schon interessieren, denn in meinem G4 arbeitet ein 1,467 FastMac G4-Upgrade (Test auf meiner HP, s.u.) und ich würde natürlich schon gerne wissen, ob ich verseucht werde oder nicht... ;)
     
  17. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Anscheinend gibt es keine Belege...
     
  18. Amiracer

    Amiracer Gala

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    48
    Ich freue mich um Dich..
    Ich würde immer noch ein PPC nehmen da ich finde das Apple damit reif geworden ist..Wenn ich mir jetzt mal das Forum angucke bestätigt es meine Vernunft..Leider muss man hier bald ein Bereich nur für PPC basierte Technik haben da man ja schon fast ausgelacht wird wenn man Probleme hat...Nun fängt es schon wie im PC Lager an das man ein schnelleren Wechsel auf neuere Prozzi hat.. Da hat Apple kaum Zeit reife Technik um den Intel zu bauen....
     
  19. Aristoteles

    Aristoteles Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.12.06
    Beiträge:
    142
    Ich kann leider nur bestätigen, dass es mittlerweile eine doch recht große Gruppe unter den neuen "Intelianer" gibt, die für die User von Macs mit dem guten alten PPC nur noch Spott übrig haben.
    Dabei muss es sich allerdings um eine Gruppe handeln, die dem Mac-Lager mit dem Intel-Switch künstlich hinzugefügt worden ist, dann traditionell zeichnen sich Macianer eigentlich durch Toleranz aus... früher war das zumindest so. So uralt ein Frage-Thema auch sein mochte, einer hatte immer eine Antwort parat. Das scheint sich derzeit leider zu ändern.
     
  20. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Leider habe ich nun etwas Vorbehalte gegen die G4. Vor allem die MDD. Habe hier bei meinem einen Hardwaredefekt gehabt, da sich die CPUs von ihrer Karte gelöst haben (sind festgelötet) und mittlerweile festgestellt, daß das absolut kein Einzelfall war. Leider sind die Dinger extrem ungünstig konstruiert. Die kleinste Erschütterung kann dafür sorgen, daß die Lötstellen brechen.

    Also MDDs am besten wenig anfassen, nicht transportieren und vorsichtig mit der Gehäuseklappe umgehen!

    War hier in München bei einem Spezialisten, der zwei MDD bei sich stehen hat, die beide diesen CPU-Defekt haben. Meiner wäre dann der dritte gewesen. Es gibt noch eine abenteuerliche Methode, den Prozessor unter Umständen wieder zum Leben zu erwecken aber meistens ist das einfach ein (finanzieller) Totalschaden.
     

Diese Seite empfehlen