1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bin ich der einzige der soviel pech hat - macbook/imac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von camparso, 13.12.07.

  1. camparso

    camparso Gast

    hab den den neuen imac und das macbook pro - hab hier auch schonmal das problem mit dem schönen kreisel beschrieben, das ist am imac schlimmer als am macbook pro, der bunte kreisel kommt ständig am imac und er ist schlicht tierisch langsam, hat noch tiger drauf und und ps7 illustrator 10 und quark 7 .....
    der anwendungswechsel geht tierisch langsam von statten.... -ich weiss rosetta - aber nicht in diesem ausmaß!!! das kann nicht normal sein!!!! am macbook hab ich die crative suite drauf also keine "emulation" wohl nötig damits ordentlich läuft - die performance ist in meinen augen unter aller kanone.... besonders nett wirds wenn ich ne maus angesteckt hab - öffne ich ein bild mit über 100mb dann dauerts und dauerts und dauerts.... bewege ich die maus hin und her gehts plötzlich schneller! juhu... ganz großes kino!!!
    es kommt auf des öfteren vor dass sich ein programm wie ps schlicht aufhängt...., oder der browser reagiert einfach so nicht mehr.... itunes kennt diverse radiostreams nicht, bzw. reagiert dann einfach nicht wenn ich nen radiostream aufrufe, wenn ich itunes am windows rechner nutze funktionieren alle radiostreams.... und itunes läuft richtig schnell und zügig.... is nur ein alter 700 mhz win rechner - aber itunes im gegensatz zum macbook - ums xfache schneller!!!
    ein genuss an der alten windowsmöre.... - super gemacht apple....

    wenn ich am macbook oder imac mehr als fünf programme aufhab (illustrator/ps/quark/browser/mail) kann ich besser einpacken.... dann wirds halt richtig lamarschig.... beide systeme verfügen über 2GB ram - müsste eigentlich einigermassen ausreichen.... beide haben über 2GHZ prozessorleistung....

    das slotin drive kennt diverse rohlinge nicht... ist extrem wählerisch.... würg!!!!

    wollte mir privat auch einmacbook zulegen.... aber nach dieser erfahrung keinesfalls! NIEEEMALS würde ich auch nur einen cent für nen intelmac ausgeben... - arbeite schon einige jahre mit macs und die besten waren die quicksilver.... genial, schlicht genial was die für ne leistung hatten..... einfach nur GEIL!! dort konnte ich ps/illustrator/freehand/quark/mail/browser/virtualpc mit xp und cinema am laufen haben und das ding rannte wie eine eins!!!! da kommt kein intelmac hin niemals.... hatte auch so gut wie nie irgendnen absturz eines programmes oder ähnliches.... geschweige den ne kernlpanik - wie beim imac schon des öfteren.....

    also für mich persönlich waren macs bis zum quicksilver und zum titanium noch echte arbeitstiere - jetzt sind es überflüssige lahmarschige enten.... nettes gehäuse schön anzusehen aber nix drin das wirklich taugt.... wenn die so weitermachen ruinieren die bei apple ihren ruf den sie über jahre aufgebaut haben durch damals ausgezeichnete, traumhafte hard- und software!!!!!

    bedauernswert - sehr bedauernswert.....

    so dies musste ich jetzt mal los werden..... megafrust!!!!!!
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Also bei mir läuft die Creative Suite 3 auf meinem Intel-iMac und meinem MBP absolut flüssig. Und auch sonst habe ich mit denen keine Leistungsprobleme.
     
  3. camparso

    camparso Gast

    hmm.....

    ja flüssig läufts bei mir wenn ich bilder bearbeite die unter 10 mb haben oder mal ein bissal a bild anschau oder so, aber wenn ich mit bildern arbeite die über 100mb haben ist es kein vergleich mehr zum quicksilver 1,25 dual der hat die dateien bearbeitet das es schlicht ein genuss war... aber jetzt mit dem "neuen" zeug ist es eine quälerei mit größeren datenmengen zu arbeiten.....

    das geht heute nicht mehr.... es stellt mich halt schlicht vor das problem, dass mir tatsächlich unmengen an zeit verlorgen geht im gegensatz zu früher.... und es eilt halt einfach immer bei jedem projekt.... und ich verbring rund 20% des tages mit warten wenn ich alles zusammenzähle, dem war mit den alten macs absolut nicht so.... ich versteh diesen rückschritt halt einfach nicht...

    fürs internet bissal mail schreiben und mit office arbeiten dafür sind die neuen wunderbar und reichen - aber mit richtig arbeiten hat das ja alles gar nichts mehr zu tun.... shit....
     
  4. clemensbischof

    clemensbischof Jonagold

    Dabei seit:
    04.08.07
    Beiträge:
    21
    97 prozesse offen, rennt immernoch einwandfrei :)

    mac book 1,8gig 2gig ram


    Gruss Clemens
     
  5. camparso

    camparso Gast

    was arbeitest du?

    was machst du während du 97 prozesse offen hast? hab zwei bilder in bearbeitung für ein din a0 plakat in bearbeitung - ps zeigt orignial dateigröße bissal über 200mb jeweils.... die bearbeitung geht nicht sonderlich schnell von statten... wenn ich dann in illustrator wechsle ist erstmal kaffeetrinken angesagt.... aufhören kann ich dann wenn ich gerne noch in aftereffects ne szene rendern will.... bis sich aftereffects aufbaut wirds morgen.... an rendern gar nicht zu denken...

    hab die anderen anwendungen jetzt zu sonst komm ich nicht mehr ins internet....
     
  6. clemensbischof

    clemensbischof Jonagold

    Dabei seit:
    04.08.07
    Beiträge:
    21
    Ok größer anstrengungen musste der pc da nicht leisten, skype video chat, adium, opera, word, itunes... und im Hintergrund halt die ganzen sachen wie ftp programm, mail, kalender, iphoto.


    Gruss Clemens
     
  7. camparso

    camparso Gast

    ok

    ok diese anwendungen sind jetzt wahrlich nicht zu aufwendig... so kleinere programme kann ich viel am laufen haben das ist nicht weiter schlimm... aber wenn er halt richtig rechnen muss dann wirds halt dunkel.... das ist das schlimme weil die aufwendigen sachen auf den neuen macs nicht mehr funktionieren zumindest nicht so wie man es von den ganzen alten modellen kennt... incl. programmhängern.... und abstürzen.... das ist schon sehr bedauerlich...

    laut aktivitätsanzeige wäre das system nicht ausgelastet... cpu auslastung ist immer im normalen bereich, auch die prozesse laufen im üblichen umfang, speichernutzung wäre auch in ordnung...

    aber jeder anwendungswechsel geht derart langsam.... die fenster in den anwendungen bauen sich teils so langsam auf dass die fenster mit ihren umrissen ohne inhalt erst zu sehen sind und dann irgendwann kommt der inhalt dazu ein rollupfenster nach dem anderen baut sich dann allmählich auf... und irgendwann der inhalt der arbeitsfläche....

    sowas kenn ich halt absolut nicht von den alten macs.... hatte mit denen aber auch nicht weniger gearbeitet... möchte eher behaupten dass die mehr gefordert wurden.....
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Dann stimmt irgendwas nicht mit Deinen Macs. Bei mir (und der restlichen Userschaft hier) laufen die Intel-Macs. Selbst Office 2004 unter Rosetta ist flotter als auf einem PowerBook.

    In der Agentur haben wir auch zu ca. 50% Intel-Macs, die verglichen mit den PM G5s eher schneller laufen als langsamer.
     
  9. Pathina

    Pathina Gloster

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    65
    Was mir (fotograf, daher auch sehr große bilddateien) immer wieder auffällt ist allein schon die Tatsache, daß Photoshop ganz gleich in welcher Version (CS2 nativ/rosetta und CS3) unter XP per bootcamp ERHEBLICH schneller sind als unter OSX.
    Das und die mangelnde Zeit mich mit den Monitorprofilen von os x und der unter os x langsameren und ungenaueren Maus (trotz zusätzlicher treiber) hat dazu geführt, daß ich zumindest das arbeiten jetzt an einem imac unter windows erledige.. :D
     
  10. camparso

    camparso Gast

    wenigstens einer

    wenigstens einer der wohl ähnlich unzufrieden mit der rechenleistung der intelmacs ist... denn lobenswert ist die rechenleistung nicht wirklich wenns ans eingemachte geht...

    ich bin oder war ja auch immer ein mega macfan aber diese geräte muss man der ehrlichkeithalber einfach sagen sind eben nicht mehr das was die macs früher mals drauf hatten...
     
  11. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ich habe ebenfalls die Design Suite CS3 bei mir installiert und muss täglich damit arbeiten.
    Selbst große Bilder, welche auch mal gerne über 100Mb haben, lassen sich absolut flüssig und klaglos bearbeiten.
    Absolut kein Vergleich zur CS, welche ich vorher drauf hatte.
    Der Arbeitsspeicher ist zwar rappelvoll, aber ich merke dennoch keinen Leistungseinbruch.
    Kann ich also nicht ganz nachvollziehen was du sagst.
    Aber mit der Maus hast du natürlich vollkommen recht. Die Mausbeschleunigung unter OS X ist wirklich eine bodenlose Frechheit. Ich verstehe überhaupt nicht, was Apple sich dabei denkt. Damit kann doch niemand wirklich vernünftig arbeiten.
    Ich nutze eine Microsoft Intelli Maus, mit eigenem MS Treiber, mit selbigem ist die Mausbeschleunigung genauso, wie unter Windows.

    Spasseshalber habe ich mal die PS CS3 Trial unter Bootcamp installiert, konnte aber nicht wirklich einen Unterschied zu OS X feststellen.
     
  12. Mrdekadent

    Mrdekadent Granny Smith

    Dabei seit:
    27.08.07
    Beiträge:
    14
    Arbeitspeicher Aufrüsten ansonsten kostenloser Apple Support nutzen.

    Kann doch nicht so schwer sein.
     

Diese Seite empfehlen