Bildspeicherplatz belegt Festplatte

CJZ

Erdapfel
Mitglied seit
05.04.19
Beiträge
1
Hallo Apfeltalk-Community,

ich brauche etwas Nachhilfe im Plusrechnen von euch.
Auf meinem Systemlaufwerk sind die vier üblichen Ordner abgelegt, sie belegen zusammen einen Speicher von 48,33 GB.
Das Laufwerk verfügt über eine Kapazität von 121,12 GB. Somit müssten im Bestfall eigentlich 72,97 GB frei sein.
Laut Infoanzeige sind im Realfall jedoch nur 50,34 GB frei und zusätzlich 3,2 GB löschbar. Zusammen ergäbe das somit 53,54 GB. Im Anhang sind alle Anzeigen in einem Screenshot zusammengefasst.

Zwischen Bestfall und Realfall liegen also 22,63 GB. Könnt ihr mir sagen wo diese abgeblieben sind?
Falls dies ein altbekanntes Problem ist, wäre ich um ein paar Tags zum Thema dankbar.

Besten Dank.

Viele Grüße

CJZ
 

Anhänge:

Marcel Bresink

Gewürzluiken
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.749
Auf meinem Systemlaufwerk sind die vier üblichen Ordner abgelegt
Das stimmt schon mal nicht, denn das eigentliche Unix-System, auf dem macOS basiert, zeigt der Finder überhaupt nicht an. In Wirklichkeit liegen mindestens 17 Ordner auf dem System-Volume, von denen Du nur 4 siehst.

Neben dem Unix-System sind außerdem noch viele weitere Dinge unsichtbar auf dem Volume gespeichert, z.B. der Spotlight-Index der ebenso vom Finder verborgen wird.

Da Du außerdem APFS nutzt, wird die Sache noch sehr viel komplizierter, denn freier und belegter Speicher lassen sich dort nicht mehr fest einem einzigen Volume zuordnen. In Wirklichkeit liegen noch drei weitere Volumes und eine unbegrenzte Anzahl virtueller Schnappschuss-Volumes auf der Platte, die alle im Normalbetrieb unsichtbar sind und sich den Speicher mit dem sichtbaren Volume teilen. Sowohl freier als auch belegter Speicher können mehrfach gezählt werden und deshalb "überprovisioniert" sein, d.h. wenn Du alles zusammenrechnest, wird die Summe viel, viel mehr ergeben, als tatsächlich vorhanden ist.
 
  • Like
Wertungen: ts2000

HaJoLa

Fießers Erstling
Mitglied seit
24.04.11
Beiträge
124
im Terminal

versteckte Ordner und Dateien anzeigen:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 1
killall Finder

Wieder verstecken:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 0
killall Finder
 

Kernelpanik

Herrenhut
Mitglied seit
05.03.04
Beiträge
2.280
im Terminal

versteckte Ordner und Dateien anzeigen:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 1
killall Finder

Wieder verstecken:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 0
killall Finder
In High Sierra funktioniert dieser Befehl nicht mehr. Wahrscheinlich schon früher. Aber Shift-Command-Punkt führt zum gewünschten Resultat.
 

MACaerer

Gelber Richard
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.379
Unter Mojave geht das Anzeigen der unsichtbaren Verzeichnisse und Dateien sehr viel leichter und man braucht keinen Terminalbefehl dazu. Das funktioniert im Finder mit der Tastenkombination CMD + SHIFT + . (gemeint ist der Punkt). Zum wieder ausschalten das Gleiche nochmals drücken. Kann sein, dass selbiges auch schon unter High Sierra so funktioniert, aber da bin ich mir nicht sicher.