1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betrunkenes MacBook stürzt und ist jetzt stumm. Reparatur oder aus?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von sortenreyn, 04.01.09.

  1. sortenreyn

    sortenreyn Empire

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    84
    Hallo zusammen,

    es geht um ein defektes MacBook. Folgenes liegt vor.

    1. eine kleine, aber deutliche Macke von einem Sturz, also Plastik eingedrückt an der Kante, wo auch die Anschlüsse sind.

    2. Audio-Ausgang defekt

    3. Flüssigkeitsschaden, verursacht durch einen bislang nicht geständigen Partygast

    Garantie läuft noch bis Ende 2010. Das die hier nicht greift scheint eindeutig. Aber was ist jetzt zu tun. Ich denke an diese Dinge:

    1. Es wäre zu klären, ob die Garantie nach fachgerechter Behebung der Schäden für zukünftige Defekte wieder gelten würde.

    2. Möglichst kostengünstig einen Kostenvoranschlag machen zu lassen. Vielleicht weiß jemand aus Erfahrung bereits eine Hausnummer? Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Audioausgang nicht repariert wird (da mit Hautplatine verlötet), sondern die Hauptplatine teuer getauscht werden muss?

    3. Auf Grundlage der Informationen nach 1. und 2. abwägen, ob es Sinn macht
    a) die Schäden zu beheben und das Gerät weiterzuverwenden oder
    b) es als defekt bei ebay einzustellen
    c) Versicherungsbetrug ;) kleiner Spaß

    Viele Grüße
    Sam
     
  2. capthook

    capthook Auralia

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    200
    1. Nein
    2. Lässt sich so schlecht beurteilen, kein Mensch weiß was durch die Flüssigkeit alles betroffen ist.
    3. Mein Vorschlag: Ebay
     
  3. sortenreyn

    sortenreyn Empire

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    84
    Würdest du sagen es macht erst gar keinen Sinn zu versuchen einen günstigen Kostenvoranschlag hinzubekommen?
     
  4. capthook

    capthook Auralia

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    200
    Du kannst ja mal einfach zu Gravis oder nem ASP gehen und fragen. Tendenziell würd ich aber eher mal auf wirtschaftlichem Totalschaden tippen. Funktioniert das Gerät denn sonst außer dem Audioausgang?
     
  5. sortenreyn

    sortenreyn Empire

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    84
    Ja es lief da der Flüssigkeitsschaden zunächst nicht bemerkt wurde noch etliche Stunden direkt nach dem Schadenseintritt und funktioniert weiterhin tadellos. Nur aufgrund der Flüssigkeit (augenscheinlich Saft) beeinträchtigen Flecken auf dem Display die Darstellung. Insofern nehme ich an, dass bezüglich der Flüssigkeit wohl nur eine Reinigung erforderlich ist. Problematisch beurteile ich als Laie nur den Defekt am Audioausgang.
     
  6. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Geh nicht zu Gravis, die Halzabschneider :D!
    Ruf mal bei Apple an und erkundige dich ;)
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Zuckerhaltige Getränke sind nicht zu unterschätzen. Wie lange hast du das Notebook seit dem Unfall in Betrieb? Könnte sein, dass es noch zu weiteren defekten kommt.

    Reperatur > Nicht zu empfehlen > in eBay als geschädigt verkaufen und darauf hoffen, dass es nicht nachträglich zu weiteren Schäden kommt.

    mfg thexm
     
  8. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Oder finde raus, welcher Partygast den Schaden verursacht hat und dann soll seine Haftpflichtversicherung zahlen... ;)
     
  9. sortenreyn

    sortenreyn Empire

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    84
    Das MacBook gehört ja nicht mir, sondern einer Freundin. Das lief noch problemlos 14-15 Stunden. Als ich dann "alarmiert" wurde, habe ich natürlich sofort dafür gesorgt dass die Stromversorgung unterbrochen wird.

    Das mit der Reparatur habe ich auch so im Gefühl. Bei ebay gibt es halt nicht mehr eben viel. Bleibt die Überlegung das Gerät notdürftig oder nicht repariert weiterzuverwenden. Ist ja auch nicht meine Entscheidung. Aber auf 200-400 Euro Erlös für das kaputte Ding hoffen und dann 1000 euro für Ersatz zu löhnen, ist natürlich erstmal nicht leicht vermittelbar ^^ Schade auch um AppleCare - das hat sich ja mal überhaupt nicht gelohnt, da das Macbook nicht mal 1 Jahr alt ist. Nächstes mal also erst kurz vor Ablauf der regulären Garantie registrieren !?

    Die Suche nach dem Partygast läuft. Aber wer sowas macht und verheimlicht, naja. Gehen wir mal davon aus, dass er es nicht gemerkt hat. Dann bleibt die Frage, ob er den Schaden bezahlen kann oder tatsächlich versichert ist.

    Gruß
    Sam
     
  10. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Na ja, nach 15 Stunden Laufzeit die Stromversorgung sofort zu unterbrechen, bringt sicher nichts mehr.
    Wenn das Gerät noch stundenlang lief und auch dann nicht abstürzte, sondern ausgeschaltet wurde, denke ich schon, daß man sich Hoffnungen machen kann. Da das Thema ja relativ regelmäßig vorkommt, findest du in den entsprechenden Threads sicher auch weitere Hinweise, vor allem hinsichtlich Reinigung.
    Sollte das Logicboard ausgetauscht werden müssen, rentiert sich das eigentlich fast nie - als Ersatzteil mit Austausch kostet das kaum weniger als ein neues MacBook - mir wurde in einem ähnlichen Fall gesagt, mindestens 800 Euro. Wenn es aufgerüstet war und du als neues ein gleichartiges Modell bekommst, kannst du RAM und Platte 'mitnehmen'. Wenn du es nicht zu einem interessanten Preis loswirst, kannst du die Platte in ein kleines externes Gehäuse stecken und hast einen Reserve-Akku.
     
  11. Tiescher

    Tiescher Idared

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    25
    Moin,

    es wird sich doch wohl irgendein Partygast finden lassen, der die Sache "gesteht"? Idealerweise hat dieser Partygast eine Haftpflichtversicherung, die in der Vergangenheit noch nicht viel zu regulieren hatte.

    Gruss.
     
  12. Roter

    Roter Gala

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    53
    Wenn es ohnehin nicht dir sondern einer Freundin gehört, warum bemühst du nicht einfach deine Haftpflichtversicherung? Den schuldigen Partygast zu finden, wird wohl weitaus schwieriger!
     
  13. Snoopsman

    Snoopsman Jamba

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    56
    Wollt ihr ihn gerade zum Versicherungsbetrug in einem öffentlichen Forum anstiften? Sehr pfiffig von euch, Leute! o_O
     
  14. Tiescher

    Tiescher Idared

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    25
    Nein, wuerde ich nie machen. Du hast sicherlich meinen Beitrag falsch verstanden. Ich meinte, dass sich doch der betreffende Gast ruhig melden kann, weil er (oder im minderjaehrigen Fall seine Erziehungsberechtigten) doch bestimmt eine Haftpflichtversicherung hat. Man muss den Gaesten vielleicht nur etwas den Mut geben, es zuzugeben, weil ihnen ja kein finazieller Nachteil entsteht im Gegensatz zur MB-Besitzerin.

    Iss doch lgisch, oder?

    Gruss Tiescher
     
  15. Roter

    Roter Gala

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    53
    Nun ja, es mag sicher grenzwertig sein. Ein Befehl oder eine Aufforderung ist es jedoch definitiv sein. Es steht nun niemand mit einem Druckmittel neben ihm, der ihn zu solch einer Tat zwingt.
    Letztlich bleibt der Tathergang (Verschuldenshergang) unberührt, ändert sich die schuldige Person.
    Allerdings führt diese Diskussion am Thema dieses Threads vorbei. Zudem ließe sich trefflich über die Moral von Versicherungsgesellschaften streiten!
     
  16. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Hi,

    ehrlich gesagt würde ich mich an deiner Stelle mal selbst dem Problem annehmen.... Garantie ist so oder so erst einmal weg!

    Aufschrauben und nachschauen was los ist! Einen Kostenvoranschlag kannst du im nachhinein immer noch einholen und Garantie gilt nach Reparatur eh nur auf reparierte Teile!

    Ich weiß nicht wie technisch versiert du bist?

    Habe aber erst vor kurzen hier in einem Thread gelesen, dass bei Jemanden mit "Bierschaden nur das Topcase und somit die Tastatur (An/Aus-Schalter) betroffen war.

    Entweder den Verursacher finden und einen Versicherungsfall daraus machen oder zumindest einmal nachschauen wo das Problem liegt bevor das Book in die Bucht geht.

    Wenn es Dir der Versand wert ist, würde ich auch gerne nachschauen, habe auch noch ein neues Topcase hier liegen für den Fall der Fälle.

    Gruß

    mav_ger
     
  17. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Es läßt sich definitiv nicht darüber streiten, daß du mit deinem Aufruf zum Versicherungsbetrug nicht die Versicherungen schädigst, sondern alle anderen Haftpflichtversicherten. Die (also auch ich) haben nämlich deine Betrügereien durch steigende Beiträge zu finanzieren.
     
    #17 ahuebenett, 04.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.09
  18. Roter

    Roter Gala

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    53
    Diese Unterstellung finde ich schon ziemlich ungebührlich. Weder habe ich bisher in meinem Leben eine Versicherung betrogen, noch beabsichtige ich dieses. Zudem kann von einer Anstiftung erst dann die Rede sein, wenn in diesem genannten Fall, ich den Geschädigten kennen und Ihn diesen ernsthaft
    zu einem Betrug anstiften würde und er sich hierzu hinreißen lassen würde. Weiters wird hier auch kein durch Verschleiß eingetretener technischer Defekt in einen Schadensfall gekleidet.
    Ich möchte jedoch anmerken, dass unsere Diskussion nicht zielführend für die Problemlösung des Threaderstellers ist.
    (Ich finde es allerdings nicht in Ordnung, dass Versicherungsgesellschaften mit deinen/meinen Beträgen jonglieren, hierdurch Verluste erwirtschaften, diese anschließend durch Personalabbau zu Einsparungszwecken und Erhöhung der Versicherungsbeiträge auszugleichen versuchen).
     
  19. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Dein gutes Recht... . Und ich finde deine versuchte Anstiftung zum Versicherungsbetrug liegt in der Nähe zur strafrechtlichen Relevanz.
     
  20. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Hat man eigendlich Gesetzlich eine Haftpflichtversicherung?/Wie viel kostet diese?

    mfg thexm
     

Diese Seite empfehlen