1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beste Qualität gesucht

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Otto Mayer, 08.12.09.

  1. Otto Mayer

    Otto Mayer Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    14.03.07
    Beiträge:
    263
    Hallo !
    Wenn ich ein Projekt aus Fotos (sehr gute Auflösung) und HD Filmen erstellt habe, so möchte ich anschließend daraus, eine auf jeden DVD Player abspielbare DVD brennen. Das Projekt hat ca. 60 min. Spieldauer.
    Meine Frage:
    Wenn ich ein, in iMovie erstelltes Projekt, mit Quick Time exportiere, so habe ich die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten, eine davon ist DV. Und auch davon habe ich wieder die Wahl zwischen DV Stream, DVpro und DVpro50.
    Wo ist denn da der Unterschied - welche Variante liefert die beste Qualität ?
    Und was ist mit dem Scanmodus - Progressiv oder Interlaced - was ist besser ?
    Liefert DV überhaupt die beste Qualität um DVD`s zu brennen ?

    iDVD hat noch so komische Themen "im Angebot", die möchte ich nicht(!!!) verwenden - mein Projekt ist, einschließlich Vorspann, fertig wenn es aus iMovie kommt.
    Ich habe noch Toast 8 zur Verfügung.

    Danke !
    Otto

     
    #1 Otto Mayer, 08.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.09
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Also ...

    Du brauchst Interlaced, da Fernseher im zeilensprungverfhren arbeiten. Professiv wären Vollbilder, als für die Wiedergabe am PC.

    Auf eine DVD passt ausserdem nur SD-Material, als DV. Ich weiß aer nicht was DVpro und DVpro50 sein sollen. Wenn es sich dabei um eine höhere Bitrate handelt, gut, wenn es sich dabei um eine höhere Auflösung handelt, unnötig. Eine DVD kann ja eh nicht mehr.

    Auf einer Video-DVD ist grundsätzlich MPEG2-Material. Wenn du direkt in MPEG2 exportieren kannst (was vermutlich nicht geht) sparst du dir einen Kodiervorgang. Dann ist DV schon das richtige.

    In iDVD setzt du deinen Film auf Autostart, dann brauchst du dich um die ganzen Themen nicht weiter kümmern, dein Film läuft dann einfach direkt los. Du kannst ihn auch noch auf Endlosschleife setzen, dann sieht man das Menü nie.

    Joey

    PS: Du hättest wenigstens den Zitieren-Button von Macuser weglassen können ;)
     
  3. Otto Mayer

    Otto Mayer Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    14.03.07
    Beiträge:
    263
    Danke joey23. Den Button hatte ich garnicht bemerkt - dort hatte ich aber auch keine befriedigende Antwort erhalten.

    Otto
     
  4. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Toast kann doch auch Video DVDs erstellen, sicher dann auch ohne Menü, also ich würde das gar nicht mit iDVD machen (obendrein weil der iDVD Codec arschlangsam ist, und den Ton nur unkomprimiert speichert).
     
  5. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Sofern Toast vorhanden ist das eine Option. Toast hat aber nicht jeder (ich weiß, der Threadstarter schon), darum hier auch als kurze Erklärung der iDVD-Weg.

    Ist dir denn damit jetzt schon geholfen, Otto?
     
  6. Otto Mayer

    Otto Mayer Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    14.03.07
    Beiträge:
    263
    Hallo !
    Ich hätte schon ganz gerne noch gewußt was "DV, DVpro und DVpro50" bewirkt ?

    Gruß
    Otto
     
  7. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Sicher, dass da nicht DVCPro und PVCPro50 steht? Wie gesagt, DVPro und DVPro50 gibt es so eigentlich nicht. DVCpro und DVCPro50 sind die Großen Brüder von unserem Consumer-MiniDV. Für dich nicht weiter relevant, da dein Ausgangsmaterial ja auch nur DV ist.
     

Diese Seite empfehlen