1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

beste externe festplatte (ethernet + firewire800)

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von schnaps, 27.08.08.

  1. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    ich suche eine externe festplatte, welche ich gleichzeitig per ethernet an meinen wlan router und gleichzeitig per firewire an mein mbp verbinden kann.
    es geht einfach darum, dass ich zb im garten/auf der couch usw. zugriff auf zb meine kompletten daten haben möchte, sowie eine möglichst direkte (schnelle) verbindung (zur datensicherung etc.) an mein mbp.
    für tipps (am besten mit links :D) wäre ich sehr dankbar :)
     
  2. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Gleichzeitig dürfte scheitern. Erstens ist mir keine einzige Externe bekannt die sowohl eine RJ45 als auch eine Firewire-Schnittstelle hat, hinzu käme zweitens die Konfusion über das ideale Datei-System.

    Entweder oder, oder beides.

    Soll heissen, entweder legst Du Dir einen NAS zu auf den Du via Router von jedem Computer im Netz zugreifen kannst (langsamer), oder eine Externe mit FW800 (schneller) die an einem hängt.

    Oder eben beides.
     
    #2 markthenerd, 28.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.08
  3. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Empfehlung: WD MyBook Studio Edition 1000 GB

    Hat zwar kein Ethernet-Interface, ist aber per FW800 rattenschnell.
    Weitere Pluspunkte: Geringer Stromverbrauch, bereits HFS+ formatiert und passt auch vom Design her prima zu den Alu-iMacs ;)

    Hab das Ding seit kurzen bei mir laufen und bin immer wieder begeistert.
     
  4. rastex

    rastex Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    374
    was heisst hier denn rattenschnell?
    ich hab (sowas wie...) ne ethernetplatte und kann davon gleichzeitg n TM Backup machen und n FULLHD Film streamen....

    WAS HAST DU DENN FÜR DATEN ?

    kauf Dir ne gescheite Netzwerkplatte (NAS) und damit sparste Dir auch das umstöpseln. Zusätzlich kann zur Not auch mal ein Windowspc drauf zugreifen, ohne die Formatierung ändern zu müssen. Was will man mehr ?

    so long.
     
  5. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    was sind denn gute (NAS?!) netzwerkfestplatten? welche sind zu empfehlen?
     
  6. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
  7. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    FW800 schaufelt gut 65Mb/s über den Bus. Für ne Externe find ich das echt schnell.

    Ich habe zwei Iomega Ultramaxx 1Tb per FW800 am MBP laufen und das geht echt gut ab.

    Eine alternative wäre eine vernünftige NAS Platte, welche dann aber auch mit Gigabit Ethernet angeschlossen werden sollte. Damit schaffst du ähnliche Werte wie über FW800.
     
  8. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    also das ding ist jawohl der hammer!
    leider ziemlich teuer, da man ja zusätzlich noch eine hdd braucht, welche kommen denn für so ein modell in frage? (größenordnung zwischen 500 - 1000gb)
     
  9. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Die empfohlene WD-Platte schafft das auch annähernd ;)

    Sobald Deine Platte auch noch Kaffee kochen, Wäsche waschen und die Zeitung holen kann, werde ich die Anschaffung auch in Erwägung ziehen *lol*
     
  10. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied! Praktisch aber schon...

    also das hast du sicher noch nie selber probiert.
    alle NAS die ich kenne liegen zwischen 3 und 8,5 MB/sec.
    das würde man (wieder theoretisch) auch mit einem 100Mbit anschluß schaffen.

    also erwartet euch nicht zuviel von den NAS teilen.
    das sind IMHO keine "eierlegendewollmilchsäue".

    daten im netz und schnell gibt es nur mit einem server.
    NAS ist da eher Spielzeug.

    ausserdem hatten wir schon eineige NAS enttäuschungen hier.
    braucht man nur suchen.

    HTH
    mike
    ps.: wieder mal ein festplattenthread :)
     
  11. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Einspruch:

    Korrekt geplant und eingesetzt ist ein NAS heute längst vielerorts Ersatz für sperrige, teure, laute und stromfressende Server.


    In der Regel von immer derselben Qualität.

    - NAS-Gehäuse im Laden oder sonstwo gesehen.
    - Gekauft.
    - Festgestellt, dass das Ding anders ist als die Externe des Kumpels.


    Das soll heissen, wenn ich ein Motorrad kaufe komme ich von A nach B wie mit einem Auto auch. Der grosse Unterschied zeigt sich sobald es zu regnen beginnt. Wenn ich nun am Motorrad den Scheibenwischerschalter nirgends finde bin ich enttäuscht ...

    Solche Haltungen begegnen mir täglich, allerdings werte ich solche Kommentare nie zu Ungunsten eines Produktes.
     
  12. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich bin ja prinzipiell bei dir.
    als spielzeug bezeichne ich NAS aber hauptsächlich wegen dem durchsatz.
    oder besser gesagt, wegen der bauernfängerei die die hersteller betreiben....
    mit ihren theoretischen geschwindigkeitsangaben.
    zuhause steckt man das teil an einem 1000er switch, den man sich extra wegen des flotten netzwerks vielleicht noch gekauft hat.....und wundert sich dann, das man beim kopieren auf dauer nicht mehr als 3MB/s zusammenbringt :(

    wir...und da neheme ich dich nicht aus, weil ich deine qualifizierten beiträge oft sehr schätze...wissen, das diese teile...wie schon erwähnt, einen furchtbaren datendurchsatz haben. jeder der das gegenteil behauptet, lügt sich selber an.

    aber viele kaufen sich das, weil sie sich denken, das man mit 1000Mbit keinen großen unterschied zu FW800 hat.
    noch dazu der vorteil, das gleich mehrere kisten darauf zugreifen können.

    3 tage später nach vielen stunden der herumkonfigurerei......und evtl. postings bei AT...kann man sich entscheiden, was wichtiger ist.
    speed oder netzwerkfähigkeit.

    wenn man beides haben will, muß man sich zumindest einen mini als server ins netz hängen.
    das gibt dann gummi. wieviel der mini mehr strom braucht, kann ich allerdings nicht sagen.
    würde mich aber nicht wundern, wenn die hersteller der NAS teile bei ihren leistungsangaben min. genauso "flunkern".

    my2cent
    mike
     
  13. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wobei ich da ja jetzt synology sofort ausnehmen muß!

    das sind 4MB/sec. beim schreiben und 5,5 MB/sec. beim lesen.
    allerdings finde ich bei den kleineren teilen derartige angaben nicht mehr.
     
  14. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    In der Tat habe ich so ein kleines NAS nie ausprobiert. Meine Backups liegen auf einem Fileserver, welcher mit Gigabit Ethernet angeschlossen wird und da merke ich keinen großen Unterschied zu FW800.

    Das auch die aktellen NAS Systeme für den Privatmann immer noch so langsam sind, wusste ich nicht.
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Kommt drauf an welches Produkt, heute gibt es da massive Unterschiede.
     
  16. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also das würde mich jetzt aber interessieren. gib mal was preis von deinen erfahrungen.
    dafür ist ja ein derartiges forum da :-*
    ich spare ja auch nicht mit den meinigen.

    also ich habe einige teile versucht, tu mich aber ein wenig schwer mit dem erinnern.
    also meines erachtens ist alles "a nudl a tag" (ist österreichisch und heißt frei übersetzt...eine nudel ein teig)
    sie haben alle ein mini unix derivat drin (das offensichtlich nicht auf netzwerk getrimmt ist) und mehr oder minder dazugepoppte dienste.

    was mir extrem aufgefallen ist....
    thecus N5200 (eher eines von den teureren) hat eben den vorteil das man sogar RAID 5 fahren kann.
    bringt satte 3,5 MB/sec. im dauerbetrieb zusammen. hat ca. 1,4 TB gehabt.
    wenn ich stark runde und mich nicht verrechnet habe, schaufelt man 111 stunden, bis das teil voll ist.
    was aber sicher nicht das bestreben ist :)
    wenn mich nicht alles täuscht, reicht das ding nicht mal für video streaming zuhause.

    das zweite das mir viel positiver aufgefallen ist, war das
    TAURUS LAN mit 2x 1TB
    ist auch nicht die eierlegendewollmilchsau, schafft aber immerhin 8,5 MB/sec. im dauerbetrieb.

    bin vor einigen teilen gesessen und kann mich nicht erinnern, das irgendeines schneller war als dieses TAURUS gehäuse.
    ich muss sogar sagen, das dieses teil sogar rausgestochen ist.
    alle anderen waren bei einem speed von 3-4 MB/sec.

    also ich wäre schon beeindruckt, wenn ein NAS im 1000er netz wenigstens "echte" FW400 leistung bringen würde. sagen wir so 30-35MB/sec. sollte mit einem gigabit anschluß heutzutage doch machbar sein. bitte lass mich hoffen, das du mir so ein teil nennen kannst.
    dann hätte die sucherei ein ende.

    ciao
    mike
     
  17. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Na ja, meine eigenen Erfahrungen sind das eine. Andererseits bin ich natürlich schon auch auf Berichte aus meiner Bekanntschaft und auch auf Testberichte aus entsprechenden Publikationen angewiesen.

    Vor wenigen Wochen gab es einen umfassenden Test von aktuell verfügbaren NAS-Gehäusen - nur ich finde derzeit das Heft nirgends. Vielleicht später.

    Deshalb kann ich im Moment vor allem mal eines sagen. Ein Synology mit 1'000er Schnittstelle ist etwa 4 bis 5 mal schneller als einer mit 100er. Diejenigen mit 100er Anbindung hatten i.d.R. einen Speed von um die 50, ergo müsste die Geschwindigkeit mit GigaLAN in etwa auf USB 2.0-Level sein.

    Zum von Dir erwähnten Thecus, RAID 5 bieten schon einige Anbieter auch die grossen Synologys.

    Das Taurus-Gehäuse wurde mir kürzlich von einem Kumpel (Eigentümer eines IT-Geschäftes) aus dem PC-Club empfohlen. Einerseits wegen der von Dir bereits erwähnten Geschwindigkeit, andererseits weil das Teil NICHT 1'001 Sachen sollte können sondern lediglich über Basisfunktionen verfügt, diese aber richtig und stabil.
     
  18. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    oje, auf derartige testberichte gebe ich nicht soviel.
    ct´ wäre noch ok.....bei denen hat man das gefühl, das sie wirklich was getestet haben.
    hab aber alle mac puplikationen abbestellt, weil die jungs maximal abschreiben.
    am liebsten vom datenblatt ;-(

    nein, ist kein spaß. als ich testberichte von SCSI karten gelesen habe, die (sogar lt. hersteller) die getestete maschine nicht einmal mehr booten lies....
    komischerweise wurde mein leserbrief nie veröffentlicht oder mir eine antwort geschickt.

    sorry, das hab ich jetzt nicht verstanden.
    50 was ? 50 MB/sec.?

    was meinst du damit?
    das synologys auch RAID5 NAS hat?
    das ist mir klar. aber die gibts wie sand am meer.

    für mich kann es sogar zuviel.
    bittorrent, itunes lib server, SMB, FTP, NTP, Print server, USB backup....,DHCP,Bonjour,

    die verbauen sicher alle den selben chip, mit dem selben rödel drauf.
    einige meinen dann, das es noch besser ist, wenn man ein altes netatalk installiert, damit man auch ein "apfel support" logo mitdraufkleben kann.
    hilft vielleicht, wenn man noch alte 9er kisten rumstehen hat.
     
  19. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Genau das meine ich. Vor wenigen Wochen war ein NAS-Gehäuse Test über zwei Nummern verteilt drin. Ich glaube die Katze hat die Hefte versteckt, ich finde sie i.M. einfach nicht.


    :-D Was denn sonst?

    Ich muss gestehen, es ist schon recht lange eine schlechte Angewohnheit meinerseits "MB/sec" usw. zu unterschlagen. Sorry.
     
  20. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    mal zurück zu meiner frage :)
    folgendes, ich möchte:

    -1 netzwerkfestplatte (NAS oder wie auch immer) mit einem volumen zwischen 500 - 1000gb
    -da ich leider nicht die riesigen finanzen habe, dachte ich an einen preis von MAX! 200€
    -die hdd soll als itunes "lager" verwendet werden und zusätzlich noch filme und vll fotos gespeichert haben
    -am besten keine komplizierte konfigurations sachen :) (mac like am liebsten ;))

    zusätzliches:
    ich hab einen "linksys Wireless-G ADSL-Home-Gateway" router
     

Diese Seite empfehlen