1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Beste Behandlung des iPhone-Akkus?!

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Blomquist, 21.04.09.

  1. Blomquist

    Blomquist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.04.09
    Beiträge:
    11
    Hallo!

    Nachdem ich gerade schlechte Erfahrungen mit dem Akku meines MacBooks gemacht habe, möchte ich die Batterie meines iPhone möglichst optimal behandeln.
    Garnicht so einfach bei der doch recht geringen Leistung des Akkus, wie ich finde. Denn wer nimmt schon morgens gerne ein halbvolles Handy mit? Andererseits dürfte es eher suboptimal sein, es jeden Abend ans Netz zu hängen, oder?

    Wie handelt ihr das?
     
  2. xidi

    xidi Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    6
    Mir gehts ähnlich, probiere halt trotzdem es nur zu laden wenns sein muss.
    allerdings gehts manchmal nicht wirklich anders. da hilft eigentlich nur: nicht zu viel herum spielen, wenn der Akku nicht ganz voll is.. ;)

    Oder gibts andere Tips?
     
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Naja...also man muss es nicht übertreiben. Ich mache es immer so...
    Ich lade mein iPhone einmal voll auf und nehme es dann am nächsten Tag mit...entweder hält der Akku dann einen Tag, dann lade ich es die nächste Nacht wieder auf, oder er hält zwei Tage. Aber ich lasse den Akku schon immer ziemlich leer laufen...und lade dann wieder voll.
     
  4. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    Also ich lade mein iPhone jede Nacht. Ich bin noch nie 2Tage mit einer Akkuladung ausgekommen. Manchmal is des iPhone abends wirklich leer, andere Tage noch halb voll. aber auch wenn ich es bei nem halbvollem Akku nachts nicht auflade ist es am naechsten Tag leer. Demnach muss ich wirklich IMMER nachts aufladen. Das das eher suboptimal ist, ist mir auch klar.
     
  5. schmumi

    schmumi Cripps Pink

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    155
    Das habe ich am Anfang auch alles versucht. Aber ich habe einfach kein Interesse daran, dass mein iPhone einfach mittags ausgeht.

    Jetzt hänge ich mein iPhone auch für 5 Minuten an mein Autoradio, wo es auch geladen wird. Irgendwann wird der Akku wohl den Geist aufgeben aber bis dahin habe ich hoffentlich das nächste iPhone ;)
     
  6. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Bin ja echt mal gespannt, wie viele Jahre so ein iPhone Akku bei fast täglichem Laden und Nutzen hält...
     
  7. Roberto

    Roberto Starking

    Dabei seit:
    01.07.08
    Beiträge:
    221
    "Irgendwann wird der Akku wohl den Geist aufgeben aber bis dahin habe ich hoffentlich das nächste iPhone ;)

    Genau so wird es sein


    Am besten einfach keine Gedanken drüber machen, sondern so nutzen wie es Spaß macht.

    Aus liebe zu meinem iPhone Akku (die 800 Ladezyklen so langsam wie möglich erreichen), bin ich anfangs mit deaktiviertem Wlan, GPS und 3G rumgelaufen ... und je nach Bedarf Funktionen aktiviert.

    Davon abgesehen, dass es sehr nervig ist nimmt man dem ganzen Gerät auch damit seinen Sinn.

    An iTunes hängt es ohnehin fast jeden Tag.
     
  8. Axel!

    Axel! Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    993
    Bei mir hängt das iPhone täglich an iTunes weil fast täglich was in meiner Biliothek verändere und deshalb des es immer neu synchronisiert werden. Dann vergesse ich es meinstens wieder vom Stecker zu nehmen. Aber ich denke, dass das dem iPhone eigentlich ncith viel aus machen sollte, denn die bei Apple haben das doch mit Sicherheit 1000mal getestet, oder?
     
  9. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Mein iPhone darf hin und wieder auch mal von selbst ausgehen, sprich: Ich entlade es alle paar Wochen mal. Auf die Laufzeit hat sich das positiv ausgewirkt. Vor ca. einem Jahr musste mein Gerät alle drei Tage (bei wenig Benutzung) an die Tanke. Inzwischen hat sich dieser Zeitraum auf 4 Tage verlängert.

    Inwieweit das mit Software-Veränderungen zur Ressourcenschonung zusammen hängt, weiss ich natürlich nicht ;)
     
  10. Dustin86

    Dustin86 Cripps Pink

    Dabei seit:
    27.02.09
    Beiträge:
    154
    4 Tage hält dein akku? Ich bin froh wenn es den Tag überlebt.
     
  11. Human

    Human Normande

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    571
    ich hab das Problem das es bei mir fast immer wieder kleine Stossladungen bekommt, da ich es im Auto am Radio nutze, oder nachts in meiner iTeufel Clock als Wecker und Musik Station xD
    Aber auch ich entlade es immer wieder einmal komplett. Aktuell habe ich jetzt noch 79% (heute morgen 100%) wobei ich aber auch schon einiges Netz intensives gemacht habe (iMob, RSS etc)
     
  12. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Ich halte es genauso und er Effekt ist positiv.
    Die Softwareänderungen haben Verbesserungen gebracht, gleichzeitig aber auch neue Belastungen durch neue Prozesse die den Akku fordern. Der Nettoertrag gleicht sich damit aus.

    Fazit: alle paar Wochen (bei häufiger Nutzung öfter) einmal komplett leerlaufen lassen ist optimal.
     
  13. kiw1408

    kiw1408 Damasonrenette

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    488
    Genau das sollte man mit Li-Io Akkus nicht machen. Das totale entladen bis zur selbstabschaltung ist für diese Akkus Gift. Wichtig ist es am Anfang eines iPhone-Leben den Akku "aufzubauen". Das heißt den Akku am Anfang ganz aufladen. Ruhig über die ganze Nacht. Dann warten bis der Akku leer ist ( Bis 10 % Restenergie), dann wieder aufladen. Dieses sollte man einige male wiederholen. Durch diese Aktion bekommt der Akku einiges an Kapazität dazu. Danach ist es fast egal wann man ihn läd. Egal ob halb voll oder halb leer. Diese Akkus haben keinen Memory Effekt und strafen dieses somit auch nicht.
     
  14. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.547
    Nunja - dann weiss mein iPhone offensichtlich nichts davon, dass es Probleme zu haben hat. Seltsam nur, dass bei anderen Usern sehr viel mehr Probleme auftreten als bei meinem, nach Deiner Meinung sträflich behandelten, iPhone.
     
  15. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Die 10% Restenergie hat der Akku auch dann noch, wenn das Gerät von selbst ausgeht! Die Akkuanzeige auf dem Display spiegelt nicht den tatsächlichen Restwert wider.
     
  16. ChrisM

    ChrisM Boskoop

    Dabei seit:
    13.06.08
    Beiträge:
    40
    Es kommt wohl stark darauf an, was man alles so an Funkdiensten aktiviert hat, und wie man das iPhone generell nutzt.
    Ich habe immer alle Funkdieste an und komme bei 4-5 Stunden Nutzung so auf knapp 2 Tage Akkulaufzeit.
     
  17. Blomquist

    Blomquist Golden Delicious

    Dabei seit:
    19.04.09
    Beiträge:
    11
    Bei der Gelegenheit einmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

    Ich habe mich gerade spontan für eine Mischung aus keine Gedanken machen und Nutzen wie es Spaß macht sowie der gelegentlichen kompletten Entladung entschieden ;)
     
  18. elex80

    elex80 Jamba

    Dabei seit:
    19.02.09
    Beiträge:
    54
    Hab mein iPhone jetzt seit ca 1 1/2 Monaten.

    Bin schon seit jeher etwas Akkuneurotisch, jedoch nicht nur bei meinen Handys.

    Ich halte es immer so:

    Wenn möglich (und glaubt mir, wenn man diesbzgl. etwas neurotisch ist, ist es immer möglich), lade ich das iPhone erst dann, wenn es sich selbst aufgrund mangelnder Energie ausgeschaltet hat. Dadurch, dass ich auch während meiner Arbeitszeit immer eine Steckdose zur Verfügung habe, lässt sich diese Methode auch relativ gut durchhalten.
    Wenn ich jetzt z.B. weiß, dass ich in 4 Stunden weg muss und das Phone zeigt mir einen Ladestatus von unter 10 % an, schalte ich einige Funktionen (Kamera, W-Lan) ein, damit es schnell aus geht.
    Dann habe ich noch genug Zeit, um es wieder voll aufzuladen, bevor ich weg muss.
    Ich weiß, etwas krank, aaaber:

    Weiß jetzt nicht, ob es an meiner wirklich sorgsamen Methode liegt oder vielleicht daran, dass ich es erst seit 1 1/2 Monaten habe;
    jedenfalls hält bei mir der Akku mindestens vier Tage.

    Dazu muss ich sagen, dass ich auch nicht wenig mit dem Teil mache. Klar, ich bin auch kein Dauernutzer. Sprich, wenn ich einen Laptop vor mir stehen habe gehe ich nicht über 3G ins Netz.
    Trotzdem nutze ich das iPhine relativ häufig zum Tele, SMS, Internet, iPod, iTunes (Podcasts).

    Zudem schalte ich natürlich - warum auch nicht, wenns Energie spart - z.B. W-Lan manuell ein, wenn ich es brauche.

    Naja, langes Geschwafel hin oder her, mein Akku hält bei sehr guter Pflege und durchschnitttlicher Benutzung ca. 4 Tage:-D
     
  19. Magic Mountain

    Magic Mountain Erdapfel

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    2
  20. Rosie

    Rosie Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    29.12.08
    Beiträge:
    304
    Hmm...als könnte ich es geschrieben haben :cool:. Und ich dachte nur ich bin so krank ;).
    Von daher "dito und voll unterschreib".

    Komme auf die gleiche Akkulaufzeit wie Du allerdings abweichend noch davon:

    Wenn ich viel im Internet damit bin dann hält der Akku noch ca. 1 1/2 bis 2 Tage, dann habe ich von ca. 7h Benutzung auch mindestens 5 davon das Internet genutzt.
     

Diese Seite empfehlen