1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Benutzer umbenennen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von DASKAjA, 21.12.05.

  1. DASKAjA

    DASKAjA Jamba

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    58
    Hallo,

    ich möchte gerne einen Benutzer unter OS X möglichst ohne große Kopierorgien umbenennen. Geht das überhaupt? In den Systemeinstellungen läßt man mich schon mal nicht.
     
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hi Du!

    Es geht prinzipiell und wurde hier schon mehrmals diskutiert - Ergebniss: Es ist zu aufwändig. Falls es nicht wirklich notwendig ist, lass es lieber ;) Ansonsten bemühe mal die Suche, da findest Du alle Tips.

    Gruß,

    .commander
     
  3. Ohne RumKopieren geht das nicht.

    Hier findest Du eine Anleitung, die zumindest fast alles im neuen Account wieder herstellt:

    http://kb.iu.edu/data/amod.html
     
  4. omdot

    omdot Gast

    Ist mit viel Fummelarbeit verbunden und eher unsicher, da ganz komische Effekte auftreten können.
    Leg' besser einen neuen Benutzer mit dem gewünschten Namen an, bau' bei ihm die gesamte Umgebung neu auf und lösche dann den mit dem alten Namen. Das ist sicherer.


    om.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    A wa.

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106824

    Anm: Man achte auf den Absatz:
    Es gibt andere Methoden den Kurznamen eines Benutzers zu ändern, die nur für versierte Benutzer geeignet sind. Die hier beschriebene Vorgehensweise ist einfacher und sicherer.
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Jedenfalls ist Vorsicht geboten: Wenn man dabei irgend einen Schritt vergisst, resultiert das unter Umständen darin, dass man seine Admin-Rechte verliert. Ist man der einzige Benutzer des Computers (und root ist deaktiviert), lässt sich dies nur noch via OS-X-Neuinstallation ausbügeln, da man IMHO weder in der Befehlszeile noch sonst irgendwo die Administrator-Rechte zurückerlangen kann!
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    A wa.
    Methode 1: Single-User Modus
    Methode 2: System-CD/DVD
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Methode 3: ChangeShortName (links auf den Link klicken)
     
    1 Person gefällt das.
  9. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Als welcher Benutzer ist man da eingeloggt?


    Bitte kurz beschreiben, wie man mithilfe der System-CD/DVD Benutzer zu Administratoren macht, oder neue Benutzer anlegt. Habe echt keinen Schimmer, wie das gehen soll.
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Als 'root' natürlich. Wer schon sonst?

    Mit dem Terminal und 'nicl'.
    Sorry, aber "Kurzbeschreibung" geht nicht.
    Spiel nicht in der NetInfo Datenbank rum, wenns nicht unbedingt sein muss.
    (Den Benutzer zur Gruppe admin hinzufügen - und das Sakko passt.)
     
  11. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    wie startet man eigendlich in den single user mode?
    gruss risiko90
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Starten mit Apfel-S
     
  13. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ja, wer schon sonst, wenn root deaktiviert ist (wie in OS X per default der Fall)? o_O

    Das war die Kernaussage meines Postings.

    Das dürfen nur Administratoren. Wenn es aber wegen der schiefgelaufenen Umbenennung keinen Benutzer mit Admin-Rechten mehr gibt, dann kann auch keiner irgendwelche Benutzer zur Gruppe "Admin" hinzufügen. Das ist ja das Dilemma, und deswegen habe ich davon abgeraten. ;)
     
  14. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Such mal nach "Accounts Enhancer", der aendert den Kurznamen schnell und unbuerokratisch. Ich hab's zweimal benutzt, jeweils ohne Probleme.


    Gruss, Tom
     
    #14 Bonobo, 23.12.05
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.06
  15. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Wenn Du ein nacktes PowerBook hast und Du schiebst die OS-DVD rein: welcher User ist dann aktiv für die Installation?

    Richtig.

    Gruss
    moornebel
     
  16. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    @moornebel: Ich hab's grad ausprobiert und wieder was dazugelernt :) Ich wusste bisher nicht, dass sich die Deaktivierung von root nicht auf den Single-User-Modus auswirkt.

    Infolgedessen heisst das also, dass ich - ohne ein einziges Kennwort zu kennen - über jeden Mac root-Rechte erlangen kann, sobald ich davor sitze? Es sei denn, die Open-Firmware-Sicherheit ist auf "command" oder "full"? :oops: Bitte sag' mir jetzt schnell jemand, dass das nicht wahr ist!
     
  17. AmishBit

    AmishBit Gast

    das ist nicht immer wahr. ich hab das mal im apple store in boston ausprobiert. da lief eine software, die die festplatte immer wieder zuruecksetzte. auch im singleusermode...
     
  18. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Das ist so lange wahr, wie der Mac bzw. dessen Betriebssystem im Originalzustand ist. Mittels OF-Passwort kann man schon was machen, doch das lässt sich auch ausschalten, wenn man den Rechner unbeaufsichtigt für 5 Minuten zur Verfügung hat.
     
  19. AmishBit

    AmishBit Gast

    na klar, bei einem powermac g5 geht das, aber wie willst du innerhalb von 5 minuten (ohne auffaellig mit einem spachtel rumzuhantieren) bei einem mac mini das ram wechseln? :p
     
  20. Trapper

    Trapper Boskop

    Dabei seit:
    12.05.05
    Beiträge:
    213
    Für Linux und Windows gilt dies übrigens in der Standardkonfiguration genauso. Physikalischer Zugriff auf einen Rechner stellt IMMER ein Sicherheitsrisiko dar und kann auch nur sehr schwer vermieden werden.
     

Diese Seite empfehlen