1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Benötige Unterstützung für einen kleinen "Heimserver"

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von IntoXiquÉ, 02.12.09.

  1. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    Hallo zusammen,

    ich überlege mir gerade, wie ich am sinnvollsten meine Daten zwischen dem privaten MacBook und meinem Arbeits-Windows-Notebook synchron halte, sprich ich würde mir am liebesten einen zentralen Fileserver aufbauen.

    Anforderungen an meinen "Heimserver" sind,
    • Fileserver für all meine Daten (Bilder, Musik, Dokumente, usw.)
    • Zugriff von MacOS und Windows (auf Daten und um z.B. iTunes abzuspielen)
    • Evtl. Zugriff übers Netz auf ausgewählte Daten
    • Evtl. Zugriff vom iPhone
    • Anschluss eines Druckers und Scanners (evtl. mit Fax)
    • Weitere Datensicherung über ein externes RAID1
    • Einfach zu konfigurieren
    Gestern Abend hab ich dann mal etwas auf der Apple-Homepage rumgesurft und bin dann am Mac Mini Server hängen geblieben, nur bin ich mir nun nicht ganz sicher, ob das nicht etwas zu "oversized" für meine Zwecke ist...

    Was ist Eurer Meinung nach die Perfekte Lösung für mein kleines Problem?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    IntoXiquÈ ;)
     
  2. Hallers

    Hallers Empire

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    89
    Kurze Antwort: Das ist das was Du suchst:

    http://www.synology.com/deu/products/DS109j/index.php
    http://www.synology.com/deu/products/features/index.php
    [​IMG]
    [​IMG]

     
  3. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
  4. Hallers

    Hallers Empire

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    89
    imho nur der Drucker. Kann der Server den einen Scanserver zur Verfügung stellen?
     
  5. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    #5 IntoXiquÉ, 02.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.09
  6. sistrurus

    sistrurus Klarapfel

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    281
    RAID ersetzt kein BackUp!

    Deine Daten sind in einem RAID1 nicht sicher, sondern die Daten Verfügbarkeit wird erhöt. Wenn Du Daten ausversehen löschst, nützt Dir das RAID überhaupt nichts. ;)

    Eine sinnvolle BackUp strategie ist nie verkehrt.
     
  7. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    Klar das ein RIAD kein Backup ersetzt, aber wenn ich richtig in der Annahme bin, bedeutet RAID1, dass die Daten von Platte1 auf Platte2 gespiegelt werden, oder?

    Sprich wenn ich meinen Server mit RAID1 ausstatte und die Externe Backup-Platte, die dann mit TM versorgt wird, ebenfalls als RAID1, dann sollte quasi eine Datei auf vier Festplatten vorhanden sein, oder etwa nicht?

    Logisch wenn ich was lösche, dann hab ichs gelöscht ;)
     
    sistrurus gefällt das.
  8. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Also ich habe sehr gute Erfahrung mit dem QNAP TS219p gemacht.
    2x 1TB Festplatten
    Printserver
    Gigabit LAN Anschluss
    3x USB
    1x eSata...

    PowerManagement... so schaltet sich das gerät z.B. abends um 10 Uhs aus und Morgens um 8 wieder ein..

    Außerdem finde ich dass es noch kein anderer Hersteller geschafft hat, so eine gute Konfig Oberfläche zu programmieren. Man kann einfach alles einstellen und Apps installieren.

    Meiner Meinung nach ist QNAP der Mercedes under den NAS's ;) Hat aber auch seinen Preis
     
  9. sistrurus

    sistrurus Klarapfel

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    281
    Und was machst Du im worst case? Alle Platten rauchen gelichzeitig ab :p

    Ich weiß, eher unwahrscheinlich. Ich finde halt immer nur wenn jemand in einem Satz "RAID" und "sicher" verwendet ist das etwas blauäugig.

    Aber Du weißt ja das ein BackUp immer wichtig ist.
     
  10. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Guter Anfang, jetzt musst du noch Feuer, Löschwasser und sonstige Unglücke am Standort abdecken dann bist du gut dabei ;)
     
  11. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    Ok um dann alles auszuschließen werd ich noch ne Leitung in meine Gartenhütte legen und dort noch ein paar Backup-Platten verstauen... Nur was ist, wenn hier ne Bombe einschlägt?!? ;)

    Aber wieder btt: Denkt Ihr die beiden oben dargestellten Komponenten würden meine Anforderungen erfüllen? Bzw. würde ein Synology Disk Station DS-110 mit 1x 1000GB ausreichen, dann könnte ich meine WD-Platte über eSATA anschließen... Oder braucht's das nicht und es reicht USB bzw. FW?
     
  12. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Da das Problem ja bereits gelöst ist: Was machen deine privaten Bilder und die Musik auf deinem Arbeitscomputer? Wieso machst du BackUps von deinem Arbeitsgerät privat zu Hause?

    Oder bist du Selbstständig?
     
  13. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    Nein ich bin nicht selbstständig, jedoch beruflich öfter mal auf Reisen und von daher habe ich z.B. Musik auf meinem Arbeitsrechner, um Abends im Hotel etwas Unterhaltung zu haben ;)
     
  14. Hallers

    Hallers Empire

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    89
    Ich habe die 209j mit 1 TB als Raid und lasse immer ein Backup auf eine USB-Platte laufen. Da das eh irgenwann ist wenn ich nicht da bin ist der Speed meiner Meinung nach egal.

    Grüße
     
  15. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    Denke auch, dass ich mich für die 210j entscheiden werde und dann via USB sichere wenn ich nicht zu Hause bin. Das Backup-Programm von Synology wird ja sicherlich inkrementelle Backups erstellen, oder?

    In wie weit sind die CPU und RAM der diversen Systeme wichtig, zwischen 109 und 210j besteht da ja ein kleiner Unterschied.
    109: 1200 Mhz mit 128MB RAM
    210j: 800 Mhz mit 128MB RAM
     
  16. Hallers

    Hallers Empire

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    89
    Ja :)

    Das kommt auf den Einsatzzweck an.

    Die Fotos z.B. kannst Du ja als Fotoblog veröffentlichen, die Galerie zu erstellen hat bei mir 3 Tage gedauert, bei 5.000 Fotos und Videos.

    Eiige Operationen gehen sicher schneller, aber mir kam es auf einen guten Preis an, täglich nutze ich die Station nicht.

    Grüße.
     
  17. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.06.05
    Beiträge:
    192
    Hallo zusammen,

    vielen Dank nochmals für Eure Beiträge und Hilfestellungen! ;)

    Jetzt bin ich gerade wieder etwas unschlüssig, da ich von nem Bekannten eine Time Capsule 2TB für 300 Euro angeboten bekommen habe, denke Ihr, dass die für mein Vorhaben ebenfalls ausreichend / passend wäre?

    Danke und Grüße!
     
  18. Hallers

    Hallers Empire

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    89
    Ich habe auch eine und finde bei eine Synology ist das Geld besser angelegt.
    wenn Du Wert auf möglichst einfache Bedienung legst, ist die TC natürlich unschlagbar.

    Grüße.
     
  19. Eco

    Eco Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    415
    Ich habe die DS209 und bin gegeistert, auch Zugriff per Win und Mac. Ich habe mich für Synology und gegen Time Capsule entschieden, da man viel mehr Möglichkeiten hat und der Stromverbrauch auch deutlich geringer ist. Wenn ich mich recht erinnere, ist Synology der einzige Hersteller, bei dem man das Gerät zeitgesteuert ausschalten kann, die anderen sind "nur" auf "stand-by".

    Guter Anlaufort ist das deutschsprachige Forum von Synology http://www.synology-forum.de
    oder die Produktbeschreibung von Synology direkt http://www.synology.com/deu/products/features/index.php Es wird sehr gut beschrieben, was die Software alles kann.

    Hier kann man testen (von http://www.synology.com/deu/products/demo/index.php):

    Anmeldeinformationen


    Falls es nicht Synology werden sollte, QNAP ist die andere Alternative von den Premiumanbietern.
     

Diese Seite empfehlen