Banken: Kommt mit Goldman Sachs auch Apple Pay nach Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Michael Reimann, 16.05.18.

  1. Michael Reimann

    Michael Reimann Chefredakteur
    AT Administration

    Dabei seit:
    18.03.09
    Beiträge:
    4.866
    Banken: Kommt mit Goldman Sachs auch Apple Pay nach Deutschland?
    [​IMG]


    Seit Jahren warten Apple-Kunden in Deutschland vergeblich auf den Bezahldienst Apple Pay. Immer wieder gab es Anzeichen, dass das System auch hier kurz vor dem Start steht. Bisher tut sich aber nichts. Jetzt könnte Bewegung in die Sache kommen, denn die Investmentbank Goldman Sachs plant, nun auch auch Privatkunden zu bedienen. Im Gepäck könnte dabei auch Apple Pay mitkommen.

    Die Bank plant, laut boerse.ard.de ihre Plattform "Marcus" auch für deutsche Kunden zu öffnen. Marcus, benannt nach dem Gründer der Bank Marcus Goldman, soll im Juni in Großbritannien zunächst Sparkonten und später dann auch Kredite für Privatkunden anbieten. Der Deutschlandstart steht zwar noch nicht fest, könnte aber nach den Aussagen von Richard Gnodde (Europachef von Goldman Sachs) in der Financial Times nach dem Start in Großbritannien folgen.

    In Deutschland gibt es ein weit verzweigtes Banken- und Sparkassen-System. Um hier Fuß fassen zu können, muss Goldman Sachs sich auf das mobile Geschäft konzentrieren schreibt boerse.ard.de. Teure Filialen und Strukturen würde man sich dann sparen.

    Was hat das Ganze nun mit Apple Pay zu tun? Goldman Sachs plant eine gemeinsame Kreditkarte mit dem Technikriesen aus Kalifornien. Damit wäre bei deren Start in den USA im Anfang 2019 dann auch automatisch Apple Pay mit an Bord. Mit "Marcus" könnte dann diese Karte auch in Deutschland verfügbar werden. Ob es wirklich so kommt, lässt sich nicht sagen, denn das hängt sicherlich auch vom Erfolg von "Marcus" ab.

    Sollte aber Goldman Sachs mit einer Apple-Pay-Lösung an den deutschen Markt kommen, wird man dabei sicher die hiesige Banken-Struktur Links überholen. Denn bis auf ein paar Bekundungen ist leider hierzulande nichts davon zu bemerken, dass Apple Pay kommt.

    Danke an Ray für den Hinweis.

    Via: boerse.ard.de
     
  2. u0679

    u0679 Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    09.11.12
    Beiträge:
    5.148
    Die Frage ist aber, ob man „nur wegen Apple Pay“ sich mit seinen Bankgeschäften in die Fänge einer solchen Bank begeben sollte.
    Persönlich ( und diese Meinung ist absolut subjektiv und hat nichts mit AT oder dem Mod Label zu tun) empfinde ich Goldmann Sachs als absolut unseriös.
     
    HaukeG5, markus n., paul.mbp und 5 anderen gefällt das.
  3. Greenie77

    Greenie77 Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    03.11.11
    Beiträge:
    1.678
    Goldman Sachs? Ein guter Grund es nicht zu nutzen...
     
    neo70 gefällt das.
  4. saw

    saw Mutterapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.264
    Ich würde nie, nur wegen Apple pay (oder der Möglichkeit bei Google, WA etc) die Bank wechseln.
    Genauso wenig, würde ich den Bäcker etc. wechseln, nur weil er eine bestimmte Zahlungsmethode wie z.B. Apple Pay oder KK nicht akzeptiert.

    Meine Hausbank kann ich jeder Zeit anrufen und bekomme auch immer innerhalb 2-3h einen Termin vor Ort,
    die Immobilien haben die seriös finanziert und wenn es auf der Firma mal finanziell "eng" wurde, haben die konstruktiv mit gezogen.
    Da können mich reine online Institute nicht ansatzweise überzeugen.

    Zu meinem Bäcker gehe ich, weil der die Produkte hat die mir am besten schmecken und zu meinem Frisör, weil der am besten schneiden kann und den besten Kaffee dabei serviert. Wenn ich dann beim zahlen, statt Apple pay, die KK, EC oder cash benutzen muss, ist dies für mich eher zweitrangig.

    Natürlich ist es geschickter, den Wecker kurz dran zu halten, statt der KK, aber der Unterschied ist für mich zu gering,
    als dass ich dafür auf die anderen Vorteile verzichten würde, geschweige zu GS wechseln würde.

    Ich habe ja immer noch die Hoffnung, Apple findet da noch eine Lösung um universal mit allen Banken zusammen zu arbeiten.
     
    Ipadpro, markus n., Papa_Baer und 2 anderen gefällt das.
  5. Verlon

    Verlon Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.666
    Ich sehe es anders... Filialbanken können bei den Konditionen nicht ansatzweise überzeugen. Ganz ehrlich, wenn ich mir die Konditionen so ansehen, frage ich mich eher, wer da noch hingeht?! Bsp. Girokonto, welchen Vorteil hat man, wenn man 120 Euro fürs Girokonto + 40 Euro für die Kreditkarte pro Jahr zahlt? UndBeim Depot noch viel krasser....

    Bei anderen Finanzprodukten mag es anders sein, aber ich wüsste jetzt auch nicht, was man bei einem Girokonto, Depot, Tagesgeld oder Festgeldprodukte für einen Vor-Ort-Service benötigt, die diese Mehrkosten rechtfertigen.

    ok, hat jetzt wenig mit der ursprünglichen Aussage zutun, dass du wg. Apple Pay nicht die Bank wechseln würdest. Da stimme ich zu, würde ich wohl auch nicht.^^ Zumindest nicht das Hauptkonto.
     
    #5 Verlon, 17.05.18
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.18
    staettler und Apfelkescher gefällt das.
  6. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    6.156
    Bietet es die Sparkasse nicht irgendwann kostenlos an gibt es bei mir kein Apple Pay. Und schon gar nicht bei einer Bank im Ausland.

    Von den Kosten für ein Konto leben andere Menschen die in einer Filiale arbeiten. Habe keine Schmerzen damit dafür auch was zu bezahlen.
     
    HaukeG5 und saw gefällt das.
  7. Verlon

    Verlon Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.666
    Sicherlich verursachen die Filialen erhebliche Fixkosten. Wer sie nutzt, soll entsprechend auch zahlen, das ist gerecht.
     
    HaukeG5 und Mure77 gefällt das.
  8. Apfelkescher

    Apfelkescher Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.08.13
    Beiträge:
    922
    Mir reichen PayPal, Kredit- und EC-Karte, sowie das kontaktlose Zahlen.

    Bin als Direktbank mit der ING DiBa sehr zufrieden. Filialbanken vermisse ich kein Stück mehr. Bin jetzt seit 5 Jahren bei denen.

    Was mich allerdings kolossal nervt, ist das rumgepröckel der Deutschen Banken und dass sie nicht in der Lage sind sich auf einheitliche Systeme zu einigen, die alle bankübergreifend nutzen.

    Von daher finde ich es interessant, wenn Goldmann & Sachs in Deutschland starken würde und den deutschen Banken mal Beine machen würde.
     
    staettler gefällt das.
  9. m4d-maNu

    m4d-maNu Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    11.551
    Ist das wirklich immer so? Ich zahl weder eine Kontoführungsgebühr noch muss ich muss ich für meine Kreditkarte etwas zahlen.

    Wegen der Kontoführungsgebühr heißt es doch bei sehr vielen Banken, ab einem Geldeingang von x.xxx Euro/Monat ist dieses Konto kostenlos und so etwas bieten doch wirklich viele Banken an. Da findet sich doch fast für jeden Geldbeutel eine Bank, die dann bei bedarf auch eine Filiale hat.


    Bei der Kreditkarte habe ich zugegebener Massenglück gehabt, denn ich habe sie damals abgeschlossen als es eine Aktion war und damit geworben wurde das man keine Kreditkarten Jahresgebühr zahlen muss.
     
  10. MichaNbg

    MichaNbg Blutapfel

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    2.600
    Welche "einheitlichen Systeme" meinst du denn? Was ist denn deiner Ansicht nach nicht "einheitlich"?


    Bin nebenbei von diversen Direktbanken wieder zu einer Filialbank zurückgewechselt. Wechselnde CallCenter-Agents, keine Beratung, stumpfe Webformulare... damit kann man gut zurecht kommen, wenn man nichts spezielles vor hat. Spätestens wenn es darum geht, für die Familie ein Heim zu kaufen und seine Familie abzusichern, will ich aber wieder jemanden vor mir sitzen haben, der mit mir redet, der auf meine Anliegen versteht, der auf meine Situation eingeht und mir eine Auswahl an Optionen mit Pro&Contra liefert. Diese Bank und diesen namentlich bekannten Berater und trotzdem mächtigem Online Selfservice habe ich wieder gefunden. Der erledigt mir auch alles per eMail, weil er mich kennt.

    Ja, es ist die örtliche Sparkasse.
     
    HaukeG5, Haddock und saw gefällt das.
  11. Verlon

    Verlon Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.666
    aufgrund der Niedrigzinsphase sind diese Angebote der Banken mit Filialnetz größtenteils verschwunden...

    Naja, er kann dir aber nur die Produkte der jeweiligen Bank darlegen. Das wäre mir einfach viel zu eingeschränkt. Oder vermitteln die auch die Kredite?

    Muss aber auch gestehen, dass ich einfach nicht der Typ bin, mich von Verkäufern beraten zu lassen. Da sehe ich einfach einen Interessenkonflikt. Ich informiere mich lieber selbst und entscheide dann, welches Produkt ich haben möchte. Egal ob Geldanlage oder Baukredit. Klar, der Aufwand ist weitaus größer, aber mir macht das irgendwie auch Spass.
     
    staettler gefällt das.
  12. MichaNbg

    MichaNbg Blutapfel

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    2.600
    Selbst ich als ausgebildeter Banker, der aber schon ein paar Jahre raus aus dem Geschäft ist, bin da nicht mehr firm genug, um das sauber und lückenlos selbst aufarbeiten zu können. Da lügt man sich nur in die eigene Tasche, wenn man denkt, man hat das umfassend im Griff.

    Und bei Versicherungen bietet mir meine Sparkasse wirklich eine Varianz an verschiedenen Versicherungen an, da sie da mit Maklerbüros zusammenarbeiten an.

    Übrigens gerade bei Versicherungen würde ich nicht nur auf den Betrag unterm Strich achten.
    (Das gilt auch für Immokredite)
     
    HaukeG5 gefällt das.
  13. Verlon

    Verlon Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.666
    Naja, bisher war es bei mir definitiv nicht nötig. Habe aber auch keine Baufinanzierung gemacht, das Thema ist sicherlich sehr anspruchsvoll. Meine Erfahrungen bei den bisherigen "Beratungen" bezüglich Geldanlage haben mich allerdings sehr abgeschreckt. Leider wird dieser Eindruck von Testberichten wie bsp. dem hier bestätigt: https://www.test.de/Anlageberatung-Nur-3-von-23-Banken-beraten-gut-4964413-0/
    Und wenn schon die meisten Banken bei einer so simplen Fragestellung wenig optimale Lösungen empfehlen, dann habe ich Probleme, der Beratung bei deutlich wichtigeren Dingen wie einer Baufinanzierung zu vertrauen.
     
  14. AugeUmAuge

    AugeUmAuge Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.04.18
    Beiträge:
    11
    Ich würde mich niemals freiwillig in die Fänge dieser Bad-Bank begeben. Selbst wenn es praktisch ist, alles Bargeldlos und digital zu bezahlen, wird man dadurch gläsern und unter Umständen steuerbar, wenn es kein Bargeld mehr gibt (durch die entstehende Abhängigkeit). Apple sollte sich lieber einen ordentlichen Kooperationspartner suchen, oder die Bankgeschäfte selbst machen (iBank).
     
  15. Martin Wendel

    Martin Wendel stellv. Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    39.870
    Ich denke du verwendest den Begriff „Bad Bank“ falsch.
     
    HaukeG5 gefällt das.
  16. MichaNbg

    MichaNbg Blutapfel

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    2.600
    Diese Art Test kannst du größtenteils in die Tonne treten, da es keine "optimale Lösung" gibt. Zumindest im Endfazit.
    Dazu kommt, dass die Stiftung Warentest Finanzdienstleistungen so gut testen und bewerten kann, wie Smartphones. Gar nicht.

    Außerdem.... nehmen wir mal die Sparkasse München:
    Lösen des Anlageproblems gut (2,4)
    Ermitteln des Kundenstatus sehr gut (1,2)
    Produkt- und Kosteninformation gut (2,1)
    Gesprächsablauf gut (2,3)
    =====================
    Gesamturteil: befriedigend (2,7)

    Also ich bin jetzt kein Mathematiker aber.... so ganz passt da was nicht.


    Du kannst es ja halten wie du möchtest, jeder muss sich die Bank heraussuchen, der er vertraut und zweite Meinungen/Angebote schaden nie. Trotzdem hast du bei einem Menschen dir gegenüber immer noch Vorteile der Flexibiltät. Außer bei Banken wie Goldman Sachs, die selbst das in statische Prozesse gießen und dich nur noch wie Nummern behandeln. Meinem Berater kann ich Fragen stellen. Einem Webformular nicht. Weiß mein Berater nicht weiter, holt er sich einen Fachmann dazu. In der Hotline wirst du nur in die Warteschleife gehängt.

    Muss jeder selbst wissen.
     
    ChrisW90 und m4d-maNu gefällt das.
  17. Thkogel

    Thkogel Meraner

    Dabei seit:
    15.11.13
    Beiträge:
    224
    Ich bin vor gut 2 Jahren zur Ing-DiBa gewechselt und bereue es, diesen Schritt nicht früher getan zu haben.
    Der Servicemitarbeiter in einer Filiale der XY-Hausbank darf auch nichts entscheiden. Alles was hier gemacht wird, kann ich Online genauso gut machen.
    Und der Berater kann nur eines; das ist minderwertige Produkte um jeden Preis loszubekommen. Größere Geschäfte laufen den eh über Hautstellen oder werden weiter weg entschieden.
    Somit ist für mich die Filiale einer Bank nichts anderes als ein Bindeglied zwischen mir und dem PC vor dem sie/er sitzt.
    Zumal sind Privatkunden nur Ballast für die Banken, die kein Geld bringen.
     
    staettler gefällt das.
  18. Verlon

    Verlon Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.666
    Hast du den Artikel gelesen? Da stehen doch die Vorschläge der jeweiligen Bank drin. Kannste selbst beurteilen. Wenn sie dich überzeugen, bitte... mich nicht.

    hm, offensichtlich hast du ihn nicht gelesen, oder? Das Beratungsprotokoll wurde trotz gesetzlicher Verpflichtung nicht ausgehändigt, was zur Abwertung führt.

    Und woher weißt du, dass die Info des "Beraters" stimmt? Ich habe da gegenteilige Erfahrungen gemacht und ich fahre besser, seit dem ich mir das fragen schenke und einfach selbst nachschaue. Denn offensichtlich kennen diese "Berater" nicht mal das Preisverzeichnis der Bank.
     
  19. MichaNbg

    MichaNbg Blutapfel

    Dabei seit:
    17.10.16
    Beiträge:
    2.600
    Ich kann mich nur wiederholen: muss jeder selbst wissen und es von seinen lokalen Gegebenheiten abhängig machen. Immer diese Glaubenskriege.
     
  20. Verlon

    Verlon Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    4.666
    Immer dieses überdramatisieren.