• Die Abstimmung über unser diesjähriges Weihnachtsbanner läuft noch bis zum 26.11.22! Mach mit! --> Klick
  • Auch über unser November-Foto könnt Ihr jetzt abstimmen: Hier geht es lang --> Klick

[11 Big Sur] Backup Festplatte für iMac 24 Zoll - Empfehlungen hinsichtlich Kapazität und Robustheit

duty_free

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
10.11.17
Beiträge
236
Hallo Leute!

Ich bin dabei von Windows auf Mac umzusteigen.

Dabei möchte ich mir einen 24 Zoll iMac kaufen mit 1 TB SSD.

Nun stellt sich natürlich die Frage des Backups.

Wie groß sollte bei einer eingebauten 1 TB SSD im iMac 24 Zoll die Backup Festplatte sein?

Welche Backup Festplatte könnt ihr empfehlen?
Hinweis: Ich bin kein Profi User (keine Video- oder Fotobearbeitung).

Anforderung:

- Schnell und sicher
- Kompakt
- keine Probleme mit Strom (kein externes Netzteil)
(...man kennt das ja von Früher, oder ist das nicht mehr der Fall?)
- Staub- und wasserabweisend
Kurz gesagt, eine Backup SSD die widrige Bedingungen aushalten würde......
 
Zuletzt bearbeitet:

BalthasarBux

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
925
Wie groß sollte bei einer eingebauten 1 TB SSD im iMac 24 Zoll die Backup Festplatte sein?
Die Backup-Platte sollte immer Luft nach oben haben. Ein Richtwert ist die doppelte Größe des aktuell verbrauchten Speichers. Das kommt aber stark auf die eigene Nutzung an. Ich würde eine 2TB-Platte empfehlen, da sind auch die Kosten noch überschaubar. Da kannst du zu allen großen Namen (Seagate, Samsung, WD) greifen, die nehmen sich kaum was.

Kurz gesagt, eine Backup SSD die widrige Bedingungen aushalten würde......
* Backup: Ja
* SSD: nein
* Widrige Bedinungen: warum?

Du kaufst dir einen iMac, der steht ja an einem festen Ort. Die Backupplatte liegt also vermutlich irgendwo dauerhaft dahinter. Da brauchts keinen Schutz vor widrigen Bedingungen. Andere Daten als das Backup sollten auf einer Backup-Platte eh nicht drauf sein, also gibt's kaum einen Grund, die Platte vom iMac abzustecken und widrigen Bedinungen auszusetzen.
Eine SSD brauchst du nicht fürs Backup. SSDs sind wesentlich teurer. Sie sind zwar schneller, aber das braucht es ja beim Backup nicht. Davon abgesehen hab ich mit der MyPassport-Reihe ganz gute Erfahrungen gemacht
 

duty_free

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
10.11.17
Beiträge
236
Dankeschön schon mal.
Ich denke mir den 24 Zoll Mac mit einem Flightcase zu kaufen.
Weil so schwer ist der 24 Zoll iMac ja nicht. Im Bedarfsfalle kann der schnell von Platz A zu Platz B - natürlich in einem robusten Flightcase, wenn ich mal einige Wochen wo anders bin, was im Jahr 1-2 Mal passieren kann.
Das ist der Hintergrund.
 

BalthasarBux

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
925
Ok. Ich persönlich würde dann über ein MacBook (Pro) und einen externen Bildschirm nachdenken, aber darum soll es hier ja nicht gehen.

So einer Platte sollte im stromlosen Zustand nix passieren, aber wenn du dich wohler fühlst, kannst du 1. so eine rugged-Version kaufen und 2. doch auf eine SSD setzen, weil die keine beweglichen Teile hat, die kaputt gehen können. Das ist aber nah an Esoterik, weil die Platten gefährdet sind, wenn sie während der Nutzung stürzen. Beim Transport sind sie sicherer (wobei ein Sturz immer doof ist).
Sehr viel sinnvoller fänd ich die Anschaffung von zwei Backup-Platten. Eine bleibt zu Hause und die andere kommt mit auf Reisen. Bei 1-2mal im Jahr reicht es auch vollkommen aus, die Platte zwischen Klamotten zu transportieren.
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

torben1

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
05.08.08
Beiträge
783
Eine externe Robuste SSD ist die SanDisk Portable SSD 2 TB. Diese reicht mit der Geschwindigkeit für Backups aus. Ich würde Dir aber auf jeden Fall zu mehr als einer Platte raten. Vor allem wenn Du unterwegs bist. Eine Platte mit einem halbwegs aktuellen Backup (bei mir wöchentlich) liegt an einem anderem Ort. Ich fahre aber auch eine sichere Strategie mit mehreren Backups.
 

duty_free

Wohlschmecker aus Vierlanden
Mitglied seit
10.11.17
Beiträge
236
Ok, das mit dem Monitor ist eine andere Geschichte.
Welche Dockingstation und welcher Monitor ist empfehlenswert?
24 Zoll bzw. 27 Zoll (keine Probleme mit der Auflösung)

Sorry für die Fragen, ich bin Mac Neuling.
 

BalthasarBux

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
25.12.19
Beiträge
925
Das ist ja keine macspezifische Frage.
Es gibt Dockingstationen und es gibt im Display integrierte Dockingstationen.
Ich habe hier einen Gigabyte M32U, den gibt es auch in einer 28er-Auflösung. Der hat zwar eine Dockingstation, aber ohne Ethernet. Mit 4K, HDR und 144Hz ist der vielleicht etwas übertrieben für dich, je nach Nutzung.

Dell hat eine gute Auswahl an Bildschirmen, die auch mit Macs gut funktionieren.
Ansonsten find ich diesen (noch nicht erhältlichen) Samsung vielversprechend.
 

MACaerer

Charlamowsky
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.928
Also eine SSD als BackUp-Medium ist sicher nicht die optimale Wahl. Bei einem Medium, bei dem überwiegend Schreibzugriffe und nur wenige Lese-Zugriffe erfolgen kann eine SSD nun mal nicht wirklich punkten und dafür ist eine ausreichend große SSD einfach noch zu teuer. Falls man Bedenken bei einer HDD bez. zusätzlicher mechanischer Belastung beim Transport hat kann man ja auch auf eine Notebook-Platte mit 2,5"-Formfaktor zugreifen. Die sind einerseits Bus-gepowert, man braucht also kein Gehäuse mit Netzteil, und andererseits relativ unempfindlich gegenüber gelegentlichen mechanischen Stößen