• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Banner
  • Die Abstimmung zu unserem Fotowettbewerb hat begonnen, entscheide mit, welcher Einsender das beste Foto geschossen hat!
    Hier geht es lang --> Klick

Ausgelegt und eingescannt - BrickIt-App erkennt Lego-Steine im Haufen

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.729


Michael Reimann
Die Kindheit mag lange vorbei sein, doch auf dem Boden oder im Keller finden sich immer noch die Schätze der Vergangenheit in Form von massenweise Lego-Steinen. Wenn man sie doch nur automatisch erkennen könnte. Da gibt's nun eine Lösung.

Viele Stunden gehen ins Land, wenn man die Boxen oder Kisten durchsucht und vielleicht sogar sortiert. Die Klemmbausteine aus Billund werden ja auch im hohen Alter nicht schlecht.

Das Sortieren von Hand nervt und kostet wie beschrieben viel zu viel Zeit. Bei Reddit ist vor dem Wochenende nun eine iPhone-App aufgetaucht, die sich diesem Problem widmet. Mittels der eingebauten Kamera und der Machinelearning-Fähigkeit von iOS erkennt die App einzelne Legosteine in einem großen Haufen, zählt diese und macht anschließend sogar Bauvorschläge.
Lego-Steine Haufenweise


Einzige Voraussetzung: Der Klemmbaustein-Berg muss flach auf dem Boden liegen, einzelne Steine dürfen sich nicht überdecken und große Teile sollten vorher aussortiert werden. Wenn die Kamera den ganzen Teilesalat erfasst, dauert es nur wenige Sekunden und man erhält Anzahl und Bauvorschläge. Dabei legt BrickIt (so heißt die Software) gleichzeitig noch eine Datenbank der vorhandenen Steine an und bietet so die Möglichkeit, später bekannte Sets zu bauen.

Beim Bauen zeigt die App die letzte bekannte Position des jeweiligen Steines, so dass auch langes das Suchen entfällt.

Das klappt alles erstaunlich gut. Liegen die Legos gut sichtbar für die Kamera, werden sie zuverlässig erkannt. Je nach Lichtverhältnissen kann es sein, das dem jeweiligen Stein eine falsche Farbe zugeordnet wird.

Die erfreulicherweise kostenlose App (kommt auch ohne In-App-Käufe aus) zeigt auf beeindruckende Weise, wozu moderne Smartphones dank Machinelearning fähig sind.

[appbox appstore 1477221636]

Dieses englische Video erklärt die Funktionsweise der App:

[su_youtube url="https://www.youtube.com/watch?v=e-wx0pCpPdc"]

Den Artikel im Magazin lesen.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
15.845
Erstaunlich, wenn man bedenkt, wie viele verschiedene Legosteine es gibt. Letztlich ist es aber eine Aufgabe, die wie geschaffen ist für ML.
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

dtp

Adersleber Calvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
5.790
Nicht schlecht. Wir haben noch einige Legosets von den Kindern, bei denen die Bausteine vermischt sind. Die App könnte helfen, das wieder zu entwirren. Ansonsten sucht mal sich da echt einen Wolf.
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

dtp

Adersleber Calvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
5.790
Na ja, wir haben den Kindern gesagt, wenn sie sie wieder zusammensetzen, dann bekommen sie den vollen Verkaufserlös. Die Erwartungshaltung ist entsprechend groß. Die Motivation des erneuten Zusammenbauens aber leider auch entsprechend gering. ;)

Es sind überwiegends Sets von Lego Friends und Lego City, aber auch der eine oder andere kleinere Lego Technik Bausatz.
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

Bitnacht

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
09.06.14
Beiträge
507
Ich weiß nicht, erstickt man damit denn nicht die Kreativität der Kinder im Keim? Ist der Witz bei Lego denn nicht gerade, dass man lernt etwas zu finden, das man aus den Steinen, die man hat, bauen könnte. Wenn dann alle nur noch nach Vorlagen bauen - wo ist der Sinn?
 

saw

Filippas Apfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.824
In dem Moment, wo du nach Anleitung aufbaust,
lernst du ja oft erst, wie manche Dinge funktionieren.

Danach, wirst du dann kreativ, zumindest so lange wie die Steine reichen.

Die Anzeige, welcher Stein wo liegt, dürfte jeder schon mal vermisst haben,
der einen Technic Axle and Pin Connector Hub with 2 Axles in hellgrau fast 10 Minuten gesucht hat,
dann aus Verzweifelung aus einem anderen Bausatz ausgebaut hat, und 2 Minuten danach, dann im Steineberg gefunden hatt ^^
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

SomeUser

Gascoynes Scharlachroter
Mitglied seit
09.02.11
Beiträge
1.528
Ich weiß nicht, erstickt man damit denn nicht die Kreativität der Kinder im Keim? Ist der Witz bei Lego denn nicht gerade, dass man lernt etwas zu finden, das man aus den Steinen, die man hat, bauen könnte. Wenn dann alle nur noch nach Vorlagen bauen - wo ist der Sinn?
Der Sinn ist, dass du die gefälligst neue LEGO-Sets kaufst. Als würde es LEGO darum gehen, Kreativität fördern zu wollen. Amateur. ;)
 

saw

Filippas Apfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.824
Die app ist von Lego? oO

Zumal, Lego ist was du draus machst.
 

MichaNbg

Safranapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.655
Hate ist zu viel gesagt, finde ich. Er übt gern und viel Kritik - IMHO allermeistens berechtigt. Er hat nur schnell gelernt, dass sie sich am besten verkauft, wenn er das ganze auch noch möglichst sarkastisch verpackt. Das auf jeden Fall.

Aber wirklich "Hate" oder gar ungerechtfertigte Kritik habe ich von ihm eigentlich noch nicht gesehen. Und wenn es gute Modelle gibt, dann sagt er das ganz klar so.
 

Misto

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
06.11.18
Beiträge
732
Da ist doch dann der halbe Spaß weg mit der App... 😮
 

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.729
Hate ist zu viel gesagt, finde ich. Er übt gern und viel Kritik - IMHO allermeistens berechtigt. Er hat nur schnell gelernt, dass sie sich am besten verkauft, wenn er das ganze auch noch möglichst sarkastisch verpackt. Das auf jeden Fall.

Aber wirklich "Hate" oder gar ungerechtfertigte Kritik habe ich von ihm eigentlich noch nicht gesehen. Und wenn es gute Modelle gibt, dann sagt er das ganz klar so.
Da kann man unterschiedlicher Ansicht sein. Ohne Frage stellt er auch gute Modelle vor.(Diese sind meistens älter und ich habe mir daraufhin auch schon das eine oder andere besorgt )

In der Regel zeigt er aber nur Dinge, die aus seiner Sicht kritikwürdig sind. Dadurch entsteht schnell der Eindruck, Lego würde nur noch versagen. Manchmal sucht er sich winzige Dinge heraus um damit einen virtuellen Elefanten in den Raum zu stellen. „Farbseuche“, „blaue Pins“.

Dann hantiert er mit völlig unrealistischen Rabatten, die es angeblich geben soll. In der Regel gibt es zwar Rabatte, meistens aber nicht in der Höhe, die er propagiert. Auch bei ihm nicht.

In seinen neuesten Videos nennt er keine Rabatte mehr sondern verweist auf nicht näher spezifizierte Preissuchmaschinen.

Warum zeigt er nicht die Schreibmaschine, Pu der Bär und andere Sets? Ich denke, dass er daran nichts „verdienen“ würde. Und was unter seinen Video in den Kommentaren abgeht spricht Bände.

Es scheint so, als sei der HDS die einzige Instanz, dessen Meinung zählt. Wenn man sich international umschaut sehen die Meinungen ganz anders aus. Und mir persönlich ist seine Meinung herzlich egal. Ich fand auch den Ferrari gut und weiß, dass ich damit ziemlich alleine da stehe.🤷🏻‍♂️
 
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.288
OMG. Da hab ich jetzt was losgetreten.😂😂👍
Man merkt aber - der Held ist relevant!! 👍 😁

Er hat halt leider viiiiel zu oft recht mit dem was er sagt.
Vielleicht nicht immer. Aber so 90% halt schon...

Egal. Hauptsache es gibt was zu Basteln, und man bereut den Kauf hinterher nicht.
- egal was der Held oder Andere sagen....👍💪