Auf die MacBook Festplatte kann kein Betriebssystem mehr installiert werden

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
Hallo zusammen,
ich hoffe ich bin in der richtigen Kategorie, da ich zu meinen Anliegen leider hier keine Lösung gefunden habe.
Mein Macbook hat leider nicht mehr korrekt gestartet (Das Bild blieb weiß). Jetzt habe ich die Festplatte (an einem Windows Rechner) formatiert, soweit so gut. Jetzt möchte ich das MacOS wieder darauf installieren, aber es klappt nicht. Die Festplatte wird erkannt aber die Option zum Installieren des Betriebssystems bleibt ausgegraut.
Hat jemand einen Tipp wie ich die Festplatte im Mac wieder zum laufen bekomme? Habe schon vergeblich nach einigen Tools etc. gesucht…
Dankeschön
 

landplage

Admin
AT Administration
Registriert
06.02.05
Beiträge
22.698
In welchem Format hast Du die Festplatte formatiert? Vermutung: Es ist das falsche...
Um welchen Rechner handelt es sich genau? Modell, Baujahr, Modellbezeichnung? Sollte auf der Rechnung vom Kauf stehen oder auf der Verpackung oder auf der Rückseite.
Welches Betriebssystem soll installiert werden? Welches war beim Kauf drauf?
 

Marcel Bresink

Borowinka
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.705
Hat jemand einen Tipp wie ich die Festplatte im Mac wieder zum laufen bekomme?

Es ist unklar, welche Version von macOS auf welchem Weg installiert werden soll.

In den letzten 4 Generationen von macOS musst Du das Festplattendienstprogramm öffnen, dort einschalten, dass nicht nur Volumes, sondern auch Festplatten angezeigt werden, die Platte auswählen und den Punkt "Löschen" drücken, Format "APFS" mit Partitionsschema "GUID".
 

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
In welchem Format hast Du die Festplatte formatiert? Vermutung: Es ist das falsche...
Um welchen Rechner handelt es sich genau? Modell, Baujahr, Modellbezeichnung? Sollte auf der Rechnung vom Kauf stehen oder auf der Verpackung oder auf der Rückseite.
Welches Betriebssystem soll installiert werden? Welches war beim Kauf drauf?
Die Festplatte ist im NTFS formatiert.
Das ist ein MacBook Pro (A1278).
Ich möchte das aktuellste Betriebssystem installieren, was möglich ist.
 

Marcel Bresink

Borowinka
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.705
Das ist ein MacBook Pro (A1278).

Das ist leider zu wenig Information. "A1278" ist nur der Typ des Gehäuses, nicht das Modell des Mac. Das könnten 5 verschiedene 13-Zoll-Baureihen sein, die zwischen 2009 und 2016 vertrieben wurden.

Auf den ältesten Modellen wäre OS X El Capitan das neuestmögliche System, auf den neuesten macOS Catalina.

Ein NTFS-Volume kann von macOS nicht beschrieben werden, es eignet sich also nicht zur Installation. Du musst die Festplatte wie oben beschrieben auf dem Mac löschen, allerdings bei älteren Systemen als "Mac OS Extended (Journaled)" und nicht als APFS.
 
  • Like
Reaktionen: landplage

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
Es ist unklar, welche Version von macOS auf welchem Weg installiert werden soll.

In den letzten 4 Generationen von macOS musst Du das Festplattendienstprogramm öffnen, dort einschalten, dass nicht nur Volumes, sondern auch Festplatten angezeigt werden, die Platte auswählen und den Punkt "Löschen" drücken, Format "APFS" mit Partitionsschema "GUID".

wenn ich im Festplattendienstprogramm bei disk0 auf löschen gehe, ist alles ausgegraut.
472520F1-3446-4854-A372-D6B079F88B16.jpeg

Das ist leider zu wenig Information. "A1278" ist nur der Typ des Gehäuses, nicht das Modell des Mac. Das könnten 5 verschiedene 13-Zoll-Baureihen sein, die zwischen 2009 und 2016 vertrieben wurden.

Auf den ältesten Modellen wäre OS X El Capitan das neuestmögliche System, auf den neuesten macOS Catalina.

Ein NTFS-Volume kann von macOS nicht beschrieben werden, es eignet sich also nicht zur Installation. Du musst die Festplatte wie oben beschrieben auf dem Mac löschen, allerdings bei älteren Systemen als "Mac OS Extended (Journaled)" und nicht als APFS.
Danke für die Antwort.
Das versuche ich, nur leider kann ich keine Option auswählen. Und unten bei der Gesamtkapazität steht auch nur 1,28GB..
5BF52D42-1E33-47F0-93BE-7B620E6D7981.jpeg
 

Marcel Bresink

Borowinka
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.705
wenn ich im Festplattendienstprogramm bei disk0 auf löschen gehe

Das ist nicht die Festplatte, sondern das Disk-Image, von der gerade ein Wiederherstellungsbetriebssystem läuft. Man kann auch sehen, dass das eine alte Version von OS X ist, in der Festplatten normalerweise angezeigt werden würden.

Da keine Festplatte zu sehen ist, muss man den Schluss ziehen, dass sie entweder defekt oder falsch angeschlossen ist. Viele alte MacBook Pro-Baureihen sind auch für Probleme mit gebrochenen Plattenanschlusskabeln bekannt. Das war vielleicht der Auslöser für das ursprüngliche Problem.
 
  • Like
Reaktionen: Wuchtbrumme

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
Danke schon mal für die Hilfe. Mit einer neuen Festplatte komme ich schon mal weiter als bisher.
So sieht die Formatierung aktuell aus (nächsten beides Fotos)
6BC6B603-56A6-479E-96B3-EADE93B98D4B.jpeg
1100B67B-108C-4EC3-8E50-E69C613D85FC.jpeg

Wenn ich dann im Dienstprogramm „OS X erneut installieren“ auswähle lädt es erstmal vernünftig durch. Ziemlich zum Ende kommt diese Meldung:
A51E3981-AE18-48BE-8694-ABC000A9626F.jpeg
 

Marcel Bresink

Borowinka
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.705
Wenn ich dann im Dienstprogramm „OS X erneut installieren“ auswähle lädt es erstmal vernünftig durch. Ziemlich zum Ende kommt diese Meldung:

Das heißt entweder, dass Apple die Internet-Installation von OS X für diese Baureihe generell nicht mehr unterstützt, weil sie zu alt ist, oder dass Zertifikate abgelaufen sind, die Apple nicht mehr pflegt.

Die normale Vorgehensweise wäre, das originale Betriebssystem von der mitgelieferten System-DVD zu installieren und dann auf die neuestmögliche Version von OS X (oder macOS) zu aktualisieren.

Falls es an Zertifikaten liegen sollte, könnte man über das Menü das Terminal starten und per "date"-Befehl das Datum zurückstellen.
 

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
Das heißt entweder, dass Apple die Internet-Installation von OS X für diese Baureihe generell nicht mehr unterstützt, weil sie zu alt ist, oder dass Zertifikate abgelaufen sind, die Apple nicht mehr pflegt.

Die normale Vorgehensweise wäre, das originale Betriebssystem von der mitgelieferten System-DVD zu installieren und dann auf die neuestmögliche Version von OS X (oder macOS) zu aktualisieren.

Falls es an Zertifikaten liegen sollte, könnte man über das Menü das Terminal starten und per "date"-Befehl das Datum zurückstellen.

Das mit dem Datum hat leider nicht geklappt. Laut Internet ist macOS Catalina 10.15 die aktuellste Version für den mac. Kann ich das Betriebssystem im Internet runterladen und auf DVD / USB Stick bringen?
https://macos-catalina.de.malavida.com/mac/
 

doc_holleday

Charlamowsky
Registriert
14.01.12
Beiträge
12.922
Manche älteren Betriebssysteme bekommt man auch direkt von Apple :

Wenn ich mich recht entsinne, sollte der Download mit Safari durchgeführt werden.

...und bei allen anderen Quellen muss man auch durchaus misstrauisch sein, was einem da ausgeliefert wird.


Hier findest du Apples Anleitungen zum Erstellen eines externen Installationsmediums:
 

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
Ich habe jetzt einen passenden Boot-Stick mit dem ich schon wieder weiter komme. (Es lag bisher an dem zu neuen Betriebssystem).
Jetzt installiere ich das Betriebssystem und bekomme folgende Fehlermeldung:
(Siehe 1-2 Bilder)
Die Meldungen tauchen mit unterschiedlichen Festplatten auf.
 

Anhänge

  • B99C5E93-AF7D-4867-AE1F-990CCE71BBCE.jpeg
    B99C5E93-AF7D-4867-AE1F-990CCE71BBCE.jpeg
    10 MB · Aufrufe: 25
  • C2F3295B-67A0-4ACC-94E2-3B921D5F9FC0.jpeg
    C2F3295B-67A0-4ACC-94E2-3B921D5F9FC0.jpeg
    7,8 MB · Aufrufe: 25

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
Ich habe jetzt einen passenden Boot-Stick mit dem ich schon wieder weiter komme. (Es lag bisher an dem zu neuen Betriebssystem).
Jetzt installiere ich das Betriebssystem und bekomme folgende Fehlermeldung:
(Siehe 1-2 Bilder)
Die Meldungen tauchen mit unterschiedlichen Festplatten auf.
Hat noch jemand eine Idee?
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Registriert
03.05.10
Beiträge
19.189
trotz Nachfrage kommt die Info wohl nicht, um welches Gerät es sich handelt…

Keine Ahnung was da gemacht werden sollte. Bei Catalina muss APFS nicht konvertiert werden, es kann gleich als APFS angelegt werden.

Beim MacBook Pro 13“ (Modelljahr 2011) geht gerne das SATA-Kabel kaputt.
 

Hans92

Golden Delicious
Registriert
30.03.22
Beiträge
8
trotz Nachfrage kommt die Info wohl nicht, um welches Gerät es sich handelt…

Keine Ahnung was da gemacht werden sollte. Bei Catalina muss APFS nicht konvertiert werden, es kann gleich als APFS angelegt werden.

Beim MacBook Pro 13“ (Modelljahr 2011) geht gerne das SATA-Kabel kaputt.
Den Karton etc. habe ich nicht mehr aber laut Rückfrage müsste es das MacBook Pro von 2011 sein.
Wie muss die Festplatte denn formatiert werden, wenn AFPS nicht konvertiert werden muss?
Und falls das SATA Kabel kaputt ist, kann man es tauschen?

Dann dürfte, wie jetzt schon mehrmals erwähnt, wahrscheinlich das Festplattenanschlusskabel defekt sein.
Kann man dann was machen oder muss ich es aufgeben?
 

Marcel Bresink

Borowinka
Registriert
28.05.04
Beiträge
7.705
Das Kabel kann man bei gängigen Händlern kaufen und muss nur eingesteckt werden. Kostet etwa zwischen 9,- und 12,- €.
Als Originalteil (lohnt nicht) etwa zwischen 35,- und 50,- €.
 
  • Like
Reaktionen: doc_holleday