auf der Suche nach einem neuen Router

Hannl

Gloster
Mitglied seit
22.06.12
Beiträge
65
Hallo euch,


seit kurzem habe ich einen neuen Internet Dienstleister weshalb ich auf der Suche nach einem neuen Router bin.

Die letzten Tage habe ich mich deshalb durch die ein oder ander Seite im Internet gewühlt wie „wirecutter“ „cnet“ „amazon“ usw. um evtl. eine Entscheidungshilfe zu bekommen was ich mir anschaffen soll. Schlussendlich habe ich mich für den den „TP-Link Archer MR400 AC1200 Dualband“ entschieden. Da wir nächstes Jahr hier bei mir in der Stadt (lebe in Österreich) sowieso 5G bekommen werde ich wohl oder übel sowieso einen neuen Router kaufen müssen, deshalb möchte ich mir jz auch kein sehr teures Gerät anschaffen.

Was haltet ihr von dem Router? Hat eventuell jemand von euch diesen ebenfalls bei sich zu Hause stehen? Also meine Frage: soll ich zugreifen oder habt ihr einen Tipp für etwas besseres?

Was mir wichtig ist/war:
  • der Router benötigt unbedingt einen Sim Karten Einschub
nice to have:
  • vpn zugriff (habe NordVPN)
  • usb anschluss
was denkt ihr, soll ich denTP-Link Archer MR400 AC1200 Dualband“ kaufen oder habt ihr eine bessere alternative?



besten Dank!
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Gibt es denn da nichts passendes von AVM? Allein schon aus Sicherheitsgründen kommt mir kein Gerät eines anderen Herstellers ins Haus.

Man hört immer nur von fatalen Sicherheitslücken in den Geräten quasi aller anderen Hersteller. Bei AVM eigentlich nie. Und wenn, dann sind die Berliner da sehr fix und kompetent das zu beheben. Auch kommen regelmäßig Updates raus.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.500
Da wir nächstes Jahr hier bei mir in der Stadt (lebe in Österreich) sowieso 5G bekommen werde ich wohl oder übel sowieso einen neuen Router kaufen müssen, deshalb möchte ich mir jz auch kein sehr teures Gerät anschaffen.
5G wird den klassischen Internetzugang so schnell nicht ersetzen.
 

Hannl

Gloster
Mitglied seit
22.06.12
Beiträge
65
Gibt es denn da nichts passendes von AVM? Allein schon aus Sicherheitsgründen kommt mir kein Gerät eines anderen Herstellers ins Haus.

Man hört immer nur von fatalen Sicherheitslücken in den Geräten quasi aller anderen Hersteller. Bei AVM eigentlich nie. Und wenn, dann sind die Berliner da sehr fix und kompetent das zu beheben. Auch kommen regelmäßig Updates raus.
ja ich wollte mir eine Fritzbox zulegen, auf Amazon gibt es jedoch nur die zwei
  • 6820 hat eine Lieferzeit von 1-3 Monaten
  • 6890 kostet leider 345,-

soll ich lieber warten und mir die 6820 kaufen als den TP-Link Router?
 

Ducatisti

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
02.11.16
Beiträge
387
Ich würde Asus nehmen,regelmäßige Updates,und die Möglichkeit,mit Tomato oder Merlin ddrwrt eine alternative Firmware aufzuspielen,um das Gerät den persönlichen Bedürfnissen anzupassen.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

ear_tom

Idared
Mitglied seit
29.03.19
Beiträge
24
Für welchen Anschluss soll denn der Router sein? Ich meine Technik und Geschwindigkeit.

ear_tom
 

marcozingel

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
07.12.05
Beiträge
9.960
Ich mag die Dinger nicht von AVM (nicht nur wegen der Farbgebung) und am DG Glasfaseranschluß hab ich das teure Ding nicht in Gang bekommen...
 

Dx667

Pomme Etrangle
Mitglied seit
26.11.17
Beiträge
897
Wenn du einen LTE Anschluss hast würde ich zu einem Huawei Router greifen.
Die laufen Problemlos und kosten nicht die Welt.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.500

marcozingel

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
07.12.05
Beiträge
9.960
Dafür muss auch der DG-Anschluss anbieterseitig konfiguriert werden. Ein Anruf reicht.
Auch nach Anleitung und Umstellung funktionierte das Gerät nicht und was vielleicht (neu)kaputt.
Heute hatte ich bis 13:30 Uhr auch kein DG Internet und konnte nicht mal telefonieren - im Moment geht es.
 

Hannl

Gloster
Mitglied seit
22.06.12
Beiträge
65
Vielen Dank für euren Rat, ich werde mir jz die nächsten Tage nochals gedanken machen und mich dann entscheiden.
 

wavelow

Seidenapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.331
Ich mag die Dinger nicht von AVM
Und wieso nicht?

Ich finde AVM schon deshalb gut weil sie auch in Germany produzieren und nicht alles nach China auslagern wie die meisten. So habe ich auch einen Made in Germany Router und das Ding ist wirklich gut und sicherheitstechnisch ganz oben.
 

MadMacMike

Neuer Berner Rosenapfel
Mitglied seit
18.05.06
Beiträge
1.979
Kannst du kein LTE Modem von deinem Anbieter bekommen? Dahinter hättest du freie Routerwahl.
In meinem Fall würde ich einen Ubiquity USG wählen.
 

errorlog

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
841
Ich finde AVM schon deshalb gut weil sie auch in Germany produzieren
Ich finde Die Dinger auch gut, weil sie quasi einen "Standard" darstellen, und ich genau weiß, wo ich "drehen" muß, wenn ich irgendwo anders was einstellen oder einen Fehler finden soll.

Trotzdem, am Highspeed Anschluß wird inzwischen nicht mehr genug CPU Leistung geboten, um per VPN (auf die Fritzbox) die Bandbreite auszunutzen. Mehr als 10-17 Mbit (je nach Fritzbox) ist da nicht drin.

Sicherlich lässt sich das auch anders lösen, aber dann brauche ich die Fritzbox nicht.

Bin gespannt, ob AVM da demnächst reagiert.
 
  • Like
Wertungen: trexx und wavelow

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
15.729
Glaube nicht da AVM da so schnell reagieren wird, denn auch wenn die Anzahl der VPN Nutzer mehr wird, so sind sie immer noch in der gnadenlosen Minderheit. Da wird AVM also so schnell nichts ändern, dass diese User ein vernünftiges VPN betreiben können.
 

hillepille

Melrose
Mitglied seit
19.07.09
Beiträge
2.461
Man hört immer nur von fatalen Sicherheitslücken in den Geräten quasi aller anderen Hersteller. Bei AVM eigentlich nie. Und wenn, dann sind die Berliner da sehr fix und kompetent das zu beheben. Auch kommen regelmäßig Updates raus.
Na, ja, Lancom wäre auch noch ne Empfehlung bzgl. Sicherheitslücken und stetiger Weiterentwicklung der Firmware. Werden auch in Germany gebaut. Die machen auch gute Router, sind aber leider nicht so günstig.
 

errorlog

Niederhelfenschwiler Beeriapfel
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
841
auch wenn die Anzahl der VPN Nutzer mehr wird, so sind sie immer noch in der gnadenlosen Minderheit
Das liegt aber daran, weil die meisten User die Möglichkeiten einer Fritzbox nicht verstehen und damit nicht nutzen. Ich sehe die Fritzbox inzwischen als eine Art "Schweizer Taschenmesser" an.

Gemessen an den Möglichkeiten und der Art Probleme zu lösen ist das AVM Zeugs nicht zu teuer und wirklich professionell.

Bis auf die VPN-Geschwindigkeit fällt mir so Auf Anhieb nix zum Meckern ein. Das soll mal ein anderer Hersteller schaffen!

Ne, doch, an meinem Dectphone von denen kann ich kein Bluetooth Headset anschliessen, und das C6 ist irgendwie bei den Produkt-Ankündigungen stecken geblieben. Aber mehr fällt mir wirklich nicht ein...