• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

ATEP528 Wünsche 2020 – Chaos beseitigen

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.854


Jan Gruber
Einer meiner zentralen Wünsche für das vergangene Jahre war auch, dass Apple simpel Chaos beseitigen soll. Natürlich ist dies eine sehr umfassende Aussage, die ich damals jedoch weiter ausgeführt habe – es ist aber zudem auch ein sehr einfacher Wunsch. Darum möchte ich dieses Jahr konkreter werden: Ich will echte Empfehlungen und Ideen abgeben.

„Macht das einfacher“ ist immer ein toller Wunsch – er ist schnell generell formuliert und kann dann aber nur schwer mit Leben befüllt werden. Grundsätzlich gilt oft: Man kann es einfach oder allen recht machen. Beides gibt es nur selten – das gilt auch für meine Lösungen für das Chaos, das Apple bei vielen Punkten hat.
Die Schnittstellen


Klarer Wunsch: USB-C überall als der eine Standard und der eine Anschluss, den wir auf jedem Gerät (größtenteils) vorfinden. Ich habe nichts gegen USB-A-Anschlüsse zusätzlich auf Macs, wenn den Platz ist, Ethernet darf auch gerne bleiben, das war es dann aber auch schon. Das iPhone muss USB-C bekommen, der generelle Ladeanschluss muss auch USB-C werden. Hier gibt es jede Menge Zubehör – es ist ein Standard, der noch etwas komplex ist. Hier müssen Hersteller sich endlich darauf einlassen und so den Standard mit Leben füllen.
Die Netzteile


Das gilt auch für die Netzteile. USB-C PD muss auch auf dieser Seite die Lösung sein. Dann kann ein Netzteil alle Geräte laden – ein Vorteil, den ich lange genieße, der innerhalb der Apple-Welt jedoch nicht durchgängig gilt. Übrigens: Auch bei einem iPhone 11 wäre die Marge groß genug, um ein vernünftiges Netzteil beizulegen.

Wie wärs‘? Verabschiedet euch doch mit einer iPhone 5 Sonder-Edition von euren alten Peinlichkeiten? 5 Watt Netzteil mit Dock Connector, kleiner Bildschirm, langsames Touch ID, noch Kabelkopfhörer und ganz wichtig: 2 GB Speicher. Nein – ich meine nicht Arbeitsspeicher, sondern Flashspeicher. Und dann lassen wir den Blödsinn von vor mittlerweile zwei Jahrzehnten endlich?!
Regionsgrenzen einreißen


Ich könnte hier wieder raunzen (das ist ranten auf Österreichisch), aber nur ein kurzes Beispiel: Auch wenn es in Österreich jetzt die LTE-Uhr gibt (die kam Midseason, was für eine dumme Idee) – es gibt hier kein Apple Watch Studio. Und auch keine Edition-Uhren. Super! Aber egal, hier meine Forderung: eine Sprache, ein Serviceangebot. Ich weiß, angesichts diverser Lizenzen kann das schwer sein – aber es muss machbar sein. Vor allem bei den eigenen Services kann das erst recht kein Problem sein.
Apple TV, Apple TV+ und tvOS


Ach und da wäre ja noch das Namenschaos. Apple hat hier einiges getan, aber auch einiges verschlimmert. Wie wäre es mit Apple TV? Woran denkt ihr, wenn ich diesen Namen sage? Nun, es kann Hardware oder eine App sein. Dazu kommt ein Service, der so ähnlich heißt. Ja, auch bei den Namen gibt es noch einiges zu tun – und vor allem nicht immer einen Schritt nach vorne und zwei Schritte zurück.


Hier ein alter Beitrag zum Schnittstellenchaos

-----

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn ihr Apfeltalk unterstützen würdet. Einerseits könnt ihr uns auf iTunes bewerten – damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts – oder uns andererseits auf Steady unterstützen.



Förderer auf Steady erhalten die Apfeltalk SE sowie die Film und Serien Folgen immer bereits am Sonntag, alle anderen Hörer am Freitag. Außerdem sind alle Folgen werbefrei und ihr bekommt Zugriff auf unsere wöchentliche News-Zusammenfassung. Empfehlt uns auch gerne euren Freunden!

Den Artikel im Magazin lesen.
 

breze28

Danziger Kant
Mitglied seit
25.12.09
Beiträge
3.867
Klarer Wunsch: USB-C überall als der eine Standard und der eine Anschluss, den wir auf jedem Gerät (größtenteils) vorfinden. Ich habe nichts gegen USB-A-Anschlüsse zusätzlich auf Macs, wenn den Platz ist, Ethernet darf auch gerne bleiben, das war es dann aber auch schon. Das iPhone muss USB-C bekommen, der generelle Ladeanschluss muss auch USB-C werden. Hier gibt es jede Menge Zubehör – es ist ein Standard, der noch etwas komplex ist. Hier müssen Hersteller sich endlich darauf einlassen und so den Standard mit Leben füllen.
Definitiv, dieser Moment wenn dein Auto USB-C hat, aber dein Smartphone nicht...