ATEP282 Warum ich Memojis gut finde

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
6.281
Apple wird mit iOS 12 zu den bekannten Animojis nun auch die so geannten Memojis hinzufügen. Im Grunde sind Memojis nichts anderes, als Avatare. Auf Spielekonsolen wie zum Beispiel der Xbox sind sie seit Jahren, wenn nicht gar seit Jahrzehnten gut eingeführt. Ich finde für iOS wird es auch Zeit.

Sicher kann man Memojis für eine lächerliche Spielerei halten. Sicher kann man behaupten, Apple sollte sich zunächst um andere Baustellen kümmern, als immer mehr "Spielkram" in sein mobiles Betriebssystem zu integrieren.

Das ist aber leider die Arroganz von Menschen aus der IT. Für diese Leute würde vermutlich auch ein iPhone mit Terminal reichen. Schließlich sind Computer (und das iPhone ist ja schließlich auch nichts anderes) dazu da, einem die Arbeit zu erleichtern, die man ohne sie nicht hätte. Aber iOS ist eben mehr als nur ein "ernstes" Betriebssystem. Es wird von vielen Menschen jeden Tag für ganz alltägliche Dinge genutzt.

Dazu gehören dann eben auch die Ani- und die Memojis. Beide machen Spaß und das ist auch gut so. iPhones und iPads sind zwar auch produktive Geräte, sie werden aber auch zum Spaß genutzt. Daher sind die Memojis eine willkommene Abwechslung. Ich bin schon sehr gespannt, was die Leute damit machen werden, wenn es sie erst mal für Alle gibt.

Einen Nachteil hat die ganze Sache aber. Leider funktionieren sie bisher nur auf einem iPhone X und vielleicht bald auf einem iPad pro mit Face ID. Hier könnte Apple nachbessern und die Memojis auch für "normale" iOS-Geräte nachliefern. Ich bin mir sicher, dass man das hinbekäme.

Hier die Ausgabe anhören.
 

doc_holleday

Kasseler Renette
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
12.140
Werter Herr Reimann, sie haben in den Shownotes zum Podcast den Link auf das Forum vergessen. Wie soll man denn da frei und unbeschwertt kommentieren? ;)

Bzgl. der Grundaussage der Folge gebe ich dir übrigens recht. Es ist doch nett, wenn man nebenbei ein bisschen Spaß haben kann und einfach mal rumblödelt.

Ja, für diese Albernheiten wurden Ressourcen aufgewendet, die man auch in etwas produktiveres hätte stecken können, aber wenn es ein paar Menschen glücklich macht, ist das doch auch okay. Bzw. ein bisschen Entspannung zwischendurch ist doch sogar häufig vorteilhaft für die Produktivität.
 
  • Like
Wertungen: Michael Reimann

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.344
Aus Brot und Spiele werden Brot und Memojis - ein Skandal? Find ich garnicht. Gerade sowas brauchen die Leute. Darum mag ich auch Royal Weddings oder Fussball Weltmeisterschaften. Von der Mechanik alles die gleiche Soße für mich - und ich finds gut ;)

iOS 12 leidet aktuell nicht darunter, dass Leute zu wenig Zeit in Stabilität oder Features investiert haben. Ich denke das wird ein sehr gutes OS. Dann darf man sich auch Zeit für sowas nehmen