Editor's Podcast

ATEP282 Warum ich Memojis gut finde



Apple wird mit iOS 12 zu den bekannten Animojis nun auch die so geannten Memojis hinzufügen. Im Grunde sind Memojis nichts anderes, als Avatare. Auf Spielekonsolen wie zum Beispiel der Xbox sind sie seit Jahren, wenn nicht gar seit Jahrzehnten gut eingeführt. Ich finde für iOS wird es auch Zeit.

Sicher kann man Memojis für eine lächerliche Spielerei halten. Sicher kann man behaupten, Apple sollte sich zunächst um andere Baustellen kümmern, als immer mehr „Spielkram“ in sein mobiles Betriebssystem zu integrieren.

Das ist aber leider die Arroganz von Menschen aus der IT. Für diese Leute würde vermutlich auch ein iPhone mit Terminal reichen. Schließlich sind Computer (und das iPhone ist ja schließlich auch nichts anderes) dazu da, einem die Arbeit zu erleichtern, die man ohne sie nicht hätte. Aber iOS ist eben mehr als nur ein „ernstes“ Betriebssystem. Es wird von vielen Menschen jeden Tag für ganz alltägliche Dinge genutzt.

Dazu gehören dann eben auch die Ani- und die Memojis. Beide machen Spaß und das ist auch gut so. iPhones und iPads sind zwar auch produktive Geräte, sie werden aber auch zum Spaß genutzt. Daher sind die Memojis eine willkommene Abwechslung. Ich bin schon sehr gespannt, was die Leute damit machen werden, wenn es sie erst mal für Alle gibt.

Einen Nachteil hat die ganze Sache aber. Leider funktionieren sie bisher nur auf einem iPhone X und vielleicht bald auf einem iPad pro mit Face ID. Hier könnte Apple nachbessern und die Memojis auch für „normale“ iOS-Geräte nachliefern. Ich bin mir sicher, dass man das hinbekäme.

Im Forum kommentieren.



Ihr könnt die Apfeltalk Podcasts auf Steady unterstützen.

Zusätzlich könnt ihr uns auf iTunes bewerten - damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts!

Zugehörige oder ähnliche Episoden:




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü